Frage von ccccnnnn, 173

Übelkeit beim Rauchen was ist das?

ich hab seit einem halben Jahr das wenn ich Zigaretten rauche das mir dann kurzzeitig übel wird (kurz vorm Erbrechen). was kann es sein ist es vielleicht was schlimmes? ich rauche seit 2 Jahren und meine Freunde haben das gleiche Problem mit der Übelkeit, mein Arzt meinte nur dreist zu mir das ich mit dem Rauchen aufhören soll und hat sich nicht die Mühe gemacht das zu untersuchen.. bitte helft mir und kommt nicht damit an das Rauchen ungesund und schädlich ist und das ich aufhören soll, ich weiß das selber, danke im vorraus!

Antwort
von Rosalielife, 70

Der Arzt hat recht. du willst das nicht hören oder annehmen, weil du am Rauchen hängst und süchtig danach bist.

Alles ist für dich denkbar, nur nicht der Verursacher , der auf der Hand liegt, deine sucht selbst.

Was würdest du einem Freund raten, dem es regelmässig nach dem "Genuss" einer Zigarette schlecht wird? aufhören. Es probieren, einfach mal zu spüren, wie es ohne geht.

du selbst solltest das mindestens andenken. du steuerst auf ein Magengeschwür zu. Und das ist nicht nur schmerzhaft, sondern es bringt eine Ernährungsumstellung mit sich, und Rauchen ist sicher nicht toleriert.

Antwort
von CaraE, 85

Könnte von Magenproblemen kommen. Mach einen Termin beim Internisten!! Schildere dort dein Problem von immer wieder kehrender Übelkeit, dass es in Verbindung mit dem Rauchen steht musst du ja erstmal nicht erwähnen.

Antwort
von NickDunlap, 94

Was man dagegen machen kann, weiß ich leider nicht, da ich dieses Problem nicht habe. Was bei mir oft passiert, ist, wenn ich Filterzigaretten rauche, bekomme ich Kopfschmerzen. Aus diesem grund rauche ich nur ohne Filter. Wenns bei dir wirklich so schlimm ist, dann musst du leider vielleicht doch aufhören, oder evtl. weniger rauchen. Tut mir leid. :/

Kommentar von ccccnnnn ,

ich hab dieses Problem seitdem ich gestopfte Zigaretten rauche und ich rauche im Gegensatz zu früher schon echt wenig 10 Zigaretten pro Tag ca..

Kommentar von NickDunlap ,

Dann vielleicht nen anderen Tabak probieren, oder mal 'ne Weile aufs Stopfen verzichten und 'normale' Zigaretten kaufen. Ich weiß ist teurer als Stopfen, aber dann hättest du nen Vergleich.

Kommentar von ccccnnnn ,

ja ich Wechsel ja immer die marken aber ich finde es komisch das viele in meinen Freundeskreis das gleiche Problem haben

Kommentar von NickDunlap ,

Bin zwar kein Freund davon und habs auch selbst noch nicht probiert.. Aber wie siehts mit ner E-Zigarette aus?

Kommentar von ccccnnnn ,

hab ich noch nie probiert aber ich werde darüber nachdenken

Antwort
von Jokerfac3, 72

Du weißt also das Rauchen schädlich ist und wunderst dich trotzdem darüber dass dir übel wird? Und was dein Arzt gesagt hat war nicht "dreist" sondern wahr, da musst du dich nicht beschweren dass er das nichtmal untersucht wenn schon von vornherein klar ist dass du selber dran schuld bist. Der Arzt wird auch keinen Patienten auf Krebs untersuchen wenn bereits klar ist dass selbiger Krebs hat. Wie gesagt: erst Rauchen und dann wundern, dass es offenbar doch nicht so cool ist. Außerdem warst du ja bereits beim Arzt, der dir seine medizinische Ansicht mitgeteilt hast, und fragst trotzdem im Internet nochmal, weil dir seine Meinung nicht passt? Sehr fragwürdig. Und die Tatsache dass du Angst vor Folgeschäden des Rauchend hast aber trotzdem rauchst spricht nicht für dich. 

Kommentar von ccccnnnn ,

wenn ich nach nen Moral Apostel gefragt hätte dann würde es da oben stehen. ich find es dreist da er es nicht untersucht Obwohl es sein Job ist seinen Patienten zu helfen, und das ich rauche hat auch nichts mit cool zu tun ich höre schon nach und nach auf ich wüsste auch nicht was dich das angeht wie viel ich rauche oder nicht da ich nur gefragt habe ob jemand weiß was es sein könnte bzw was es mit dieser Übelkeit auf sich hat.

Kommentar von Jokerfac3 ,

Der Arzt wird schon wissen was er tut, an was soll denn deine Übelkeit liegen wenn nicht am Rauchen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community