Ubuntu Terminal erstellen und im selben eine .cpp starten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das ist doch ganz richtig. Du musst dem neuen Terminal schon sagen, welches Programm darin laufen soll. Du musst mit der
Option  -e <ProgrammName> das dem Terminal auch mitgeben.

gnome-terminal --geometry=62x19 -e <dein c++Programm>

Das gome-terminal  scheint einige Besonderheiten zu haben, die ich nicht erklären kann. Deshalb benutze ich auch "nur" das einfache xterm.
Beispiel:

xterm -geometry 62x19 -e  'ls * | less'

Beachte:  ohne  less (in diesem Falle) würde zwar ein Terminal entstehen und darin auch der Report von ls erscheinen, man sieht es aber nicht, denn, wenn ls fertig ist, verschwindet auch auch das Terminal wieder.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, wozu du das tun willst. Aber nur weil Du ein neues Terminal öffnest, heißt das noch lange nicht, dass der Rest Deines Scripts dann plötzlich darin ausgeführt wird.

Mein Vorschlag: ENtweder die nötigen Befehle in das neue Terminal 'pipen' oder dem neuen Terminal gleich beim Erstellen ein zweites Script mitgeben, das den Rest der Anweisungen enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?