Frage von Daniel079, 58

Ubuntu Installation funktioniert einfach nicht?

Hallo allerseits.

Ich möchte gerne das Linux Ubuntu Betriebssystem parallel zu Windows installieren. Dass das funktioniert, weiß ich, man darf eben nur nicht auf "Install Ubuntu" klicken, sondern muss "Try Ubuntu without Installation" auswählen, um es dann, wenn das Betriebssystem läuft, manuell parallel zu Windows zu installieren.

Nun ich habe das ISO-image natürlich ordnungsgemäß auf eine DVD gebrannt, im UEFI Modus das CD Laufwerk in der Bootreihenfolge als erstes gesetzt und dann den Computer neu gestartet. Alles gut so weit.

Danach kommt eben das Fenster mit den Installationsmöglichkeiten, wobei ich immer "Try Ubuntu without installation" auswähle. Danach wird der Bildschirm kurz schwarz, der Ubuntu Start Bildschirm erscheint und lädt eine Weile.

Beim ersten Mal, wurde es nach dem Ladebildschirm schwarz, nach 10min drückte ich auf den Powerknopf, worauf ich eine Kilometerlange Fehlerliste angezeigt bekam, betreffend Anzeigetreiber fehlerhaft oder so ähnlich. Ich habe die Disk raus, und der PC funktionierte wie früher.

Ein paar Tage später habe ich eine neue DVD gebrannt um es erneut zu versuchen. Hierbei hat fast alles geklappt, nach dem Ubuntu Ladebildschirm kam ein Popup im Ubuntu Style und ich musste einige Anweisungen befolgen - danach fing es kurz erneut an zu laden...und eine neue Fehlerliste erschien...der PC konnte nicht auf Logindaten zugreifen oder so ähnlich...ich habe es leider nicht notiert.

Nun, ich möchte Ubuntu nicht einfach so installieren, da ich meinen PC nicht sichern kann, da ich kein 250GB externes Laufwerk zuhause rumliegen habe...gibts da einfachere Methoden Ubuntu parallel zu Windows zu installieren?

Freue mich auf eure Antworten.

Gruß, Daniel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von roffermann, 57

Hallo hallo, Du solltest dich etwas einlesen bevor Du ein Dualboot-system einrichtest. Es ist aber kein Problem. Zuerst solltest Du die nötigen Partitionen erstellen, dazu bitte diese Seite(n) lesen : https://wiki.ubuntuusers.de/Dualboot_Partitionierung . Du kannst Ubuntu auch direkt installieren, ohne "Try Ubuntu without installing" durchzuführen. Ohne freie Partition für Ubuntu kann man Ubuntu auch nicht paralel zu Windows installieren. Klicke, wenn die Partitionen vorhanden sind, im erscheinendem Menü also dann auf "etwas anderes". Dort dann die einzelnen Partitionen, also das Rootverzeichniss - / -, das Homeverzeichniss - /home - und das Swapverzeichniss - swap - manuell einstellen oder zuordnen. Danach kann es ganz normal, wenn der Rechner groß genug für Ubuntu ist, den Anweisungen folgen. Tipp: Wenn Du gefragt wirst wo Du den Bootmanager installieren möchtest, dann nehme die Festplatte selbst, also sda (ohne Zahl). Zuzüglich solltest Du dir die Seiten von Ubuntuusers.de merken, dort findest Du alle Antworten zu jeglichen Problemen mit Ubuntu. Lese bitte auch : ?????://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu_Installation und ?????://wiki.ubuntuusers.de/Partitionierung . Den gesamten Überblick bekommst Du hier : ?????://wiki.ubuntuusers.de/Startseite .

Die Fragezeichen vor den Adressen bitte entfernen und - https - anstelle dort einfügen. Man darf nur einen Link bei GF.net einstellen. Könnten sö auch mal ändern. Viel vergnügen - Goofy -

Kommentar von Daniel079 ,

Hallo :)

Ich habe Ubuntu jetzt auf einer Virtual Machine installiert, das ging leichter und ist nicht so aufwendig. Dennoch danke ^^

Antwort
von Jewi14, 55

Den Fehler hast du schon selbst beschreiben: Anzeigefehler. Ich habe auf ältere Rechner schon mehrfach (L)Ubuntu installiert und irgendwie gibt es ständig Probleme mit der Grafikkarte.

Du startet also normal Ubuntu und kannst schon mal "TryUbuntu" auswählen. Nun als erstes würde ich mal auf Deutsch umstellen (mit F2). Dann wirst du unter F6 "weitere Optionen oder ich glaube nun heißt es sonstiges" finden. Mache es und dann musst du "nomodeset" auswählen und ESC ein Schritt zurück. Dann müsste es klappen.

Hoffe ich zumindest, ich habe es aus dem Gedächtnis ausgeschrieben.

Kommentar von Daniel079 ,

Danke dir, ich werde es heute gleich noch einmal ausprobieren :)

Antwort
von varlog, 44

Also ob du sofort "Install Ubuntu" oder erst "Try Ubuntu" und danach auf Install klickst ist im Prinzip egal und in beiden Fällen kannst du so parallel zu Windows installieren. Wer hat dir das denn erzählt?

Zu den Fehlern, die bei dir auftreten kann ich leider nichts sagen. Unabhängig davon sehe ich aber das größte Problem darin, dass du keine externe Festplatte hast. Abgesehen davon, dass es prinzipiell eine schlechte Idee ist solche Sachen ohne Backup durchzuziehen vermute ich mal, dass du keinen Platz mehr auf der Platte hast, den du für die Ubuntu Partition benutzen könntest, da ab Werk sehr wahrscheinlich die Windows Partition die ganze Platte einnimmt. Man kann versuchen die zu verkleinern, wird aber sehr wahrscheinlich in die Hose gehen. Und das ohne Backup zu machen wäre wirklich grob fahrlässig.

Kommentar von spaghetticode ,

Man kann versuchen die zu verkleinern, wird aber sehr wahrscheinlich in die Hose gehen.

"Sehr wahrscheinlich"? Mir ist nicht ein einziger Fall bekannt, in dem das Verkleinern der Windows-Partition irgendwelche Probleme verursacht hätte...

Trotzdem hast du mit...

Und das ohne Backup zu machen wäre wirklich grob fahrlässig.

...vollkommen Recht. Das sollte grundsätzlich und immer der allererste Schritt sein.

Kommentar von varlog ,

Naja jetzt ist dir einer bekannt. Als ich mit Linux angefangen habe, habe ich mir, so wie die meisten wahrscheinlich, erstmal ein Dual Boot eingerichtet. Das Windows partitionierungstool hat die Verkleinerung von C verständlicherweise erst gar nicht zugelassen. Gparted im Linux live System hat es dann aber nach der Warnung, dass Dateien verschoben werden müssten durchgezogen. Resultat war am Ende, dass Windows nicht mehr bootete. Kann sein, dass man das irgendwie hätte fixen können, ist mir jetzt aber auch relativ Latte.

Kann sein, dass sich in der Richtung was getan hat oder ich damals einfach zu behämmert dafür war das richtig zu machen. Auf jeden Fall ist die Antwort oben nicht gerade die beste, die ich je verfasst habe, denn ich hätte nicht von meinem relativ alten Fall auf "sehr wahrscheinlich" schließen dürfen. Von daher Mea culpa. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community