Frage von DerChacker, 107

Ubuntu im Dualboot neuinstallieren?

Hallo, ich habe parallel zu Windows 7 Ubuntu im Dualboot installiert, da ich mich mit Linux vertraut machen wollte und es über ein Live Medium auf dauer zu anstrengend geworden wäre.

Nun ist in Ubuntu so einiges verstellt und ich hätte wieder gerne ein frisches Ubuntu. Wie? Danke im Voraus

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Computer & Linux, 37

anders als bei der Wiederholung einer Windows-Installation (danach geht Linux erst einmal nicht mehr, auch wenn es nicht "gelöscht" wurde) kann man Linux jederzeit wieder installieren. Man kann es auch parallel (und das auch mehrfach) zum "alten" Linux installieren.

Bei jeder Installation werden bereits installierte Betriebssysteme gesucht und dann auch in das Auswahlmenü aufgenommen.

Da du erst vor kurzer Zeit solche "Anfängerfragen" gestellt hast, ist anzunehmen, dass sich da auch nur wenige persönliche Daten angesammelt haben. Die kopiert man dann einfach auf einen USB-Stick.

Viel besser ist aber, den User-Bereich durch eine separate Partition streng vom Betriebssystem zu trennen. Wenn ich mich recht erinnere hattest du 100GB für Linux vorgesehen.
Bei einer Neuinstallation würde ich diese 100GB noch einmal aufteilen lassen:

20GByte für das System  ( / ), vielleicht  8 GB  für Swap und den Rest für HOME ( /home ).

Sollte es wirklich mal notwendig sein, das Betriebssystem neu zu installieren, dann kann die home-Partition unformatiert mit allen User-Daten erhalten bleiben.

Ich habe auf meinem Computer Linux auch immer 2 x drauf. Einmal ist das die Version, mit der ich arbeite, die andere ist entweder der Vorgänger oder aber eine zum experimentieren. Zur Zeit sind das openSuSE 13.2 als Arbeitsversion und die 13.1 . Solange in der neuen nicht alles wieder so funktioniert, muss ich hin und wieder die alte benutzen. Diese Vorgehensweise hat sich bewährt und ist an vielen Stellen besser als ein Upgrade, denn eigene Programme muss man immer selbst anpassen, kann aber nach einem Upgrade  nicht mehr auf die etwas funktionierendes zurückgreifen.

Kommentar von Barris ,

Gute Antwort!

Wenn man dann sich ein bisschen vertraut gemacht hat, kann man fstab für die gemeinsame Ordner-Nutzung ergänzen. So werden dann die Windows-User-Ordner in den gleichnamigen Ordnern unter /home/USERNAME/ eingebunden - "Bilder" unter "Bilder", "Dokumente" unter "Dokumente" usw. Finde ich recht bequem. Man muss sich keine Gedanken mehr machen, wenn man eine Datei unter Ubuntu angelegt/heruntergeladen hat und dann auf die unter Windows zugreifen will und umgekehrt.

Antwort
von Gaskutscher, 60

Du kannst bei der Neuinstallation von Ubuntu auswählen welche Partition du verwenden willlst und ob sie vollständig gelöscht werden soll.

Hast du deine persönlichen Daten (als /home) auf einer separaten Partition?

Kommentar von DerChacker ,

nein

Kommentar von Gaskutscher ,

Dann zuerst die persönlichen Daten sichern. Ansonsten sind diese bei der Neuinstallation weg.

Kommentar von DerChacker ,

meinst du damit nur natzdaten? bzw. sag mir mal genau, was für dich unter 'persönliche daten' alles fällt

Kommentar von Gaskutscher ,

Persönliche Daten -> Alles was in deinem ~/ liegt. Also in deinem Userverzeichnis in /home. Dazu gehören auch die Einstellungen der grafischen Oberfläche sowie Bilder, Mails, .mp3, etc.

Die Konfigurationdateien von Server, etc. willst du ja offensichtlich löschen, daher sind die bei einer Neuinstallation für dich nicht relevant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community