Frage von Stuhlgang,

Ubuntu deinstallieren

Hallo,

ich habe auf meiner Festplatte Ubuntu installiert, möchte das aber wieder komplett loswerden und XP installieren. Das funktioniert aber nicht, weil nach dem Formatieren die Meldung kommt, dass XP nicht installiert werden kann.

Die tolle Ubuntu-Hilfe mit Reparaturkonsole usw. kann man vergessen, weil sich ausschließlich Ubuntu und keine Windows-Partition auf der Festplatte befindet. Das Problem ist der hartnäckige Ubuntu-Bootloader, der sich nur mit der XP-Installations-CD nicht entfernen lässt.

Also: Wie entfernt man den ganzen Krempel vollständig und bekommt wieder das gewohnte XP? Bitte auf deutsch antworten, ich bin kein Computerexperte.

Antwort von Stuhlgang,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

So, hat sich wohl erledigt: Ich hatte noch eine zweite Festplatte, auf der sich eine funktionierende Windows-XP-Installation befindet und die Ex-Ubuntu-Festplatte als Slave angesteckt. Unter der Datenträgerverwaltung ist es möglich, die Partition bzw. Volume zu formatieren. Danach ist es mir gelungen, in der formatierten Partition Windows zu installieren.

Ich habe aber nach wie vor keine Ahnung, warum die Formatierung mit keiner Windows-CD gelang.

Antwort von dschuto,

Wie hast Du denn formatiert? Für XP muss die Festplatte wenigstens wieder mit FAT16 formatiert werden....

Kommentar von Stuhlgang,

Mithilfe der XP-CD natürlich in NTFS (soviel Auswahl hat man ja nicht, FAT32 noch), danach kommt halt die Fehlermeldung, dass in der ausgewählten Partition keine Installation möglich sei.

Kommentar von dschuto,

Ist die Linux-Partition vorher gelöscht worden? Formatieren hilft da nicht viel...

Kommentar von dschuto,

Ist die Linux-Partition vorher gelöscht worden? Formatieren hilft da nicht viel...

Kommentar von Stuhlgang,

Nein, ich habe einfach die Installations-CD eingelegt und die beiden Partitionen, die ich damals unter Ubuntu angelegt habe, gelöscht. Es verbleiben nach wie vor 8MB, die nicht formatiert werden können - das wird wohl der blöde Bootloader sein.....

Kommentar von dschuto,

Nach Löschen hast Du dann eine neue Partition erstellt, formatiert und einen Neustart durchgeführt? Die 8MB können eigentlich nicht die Ursache sein...

Kommentar von Stuhlgang,

Ok, ich lag daneben, die 8MB sind für Windows reserviert, möglicherweise findet der Windows-Bootloader dort seinen Platz.

Nach dem Formatieren kommt die Fehlermeldung, dass die Festplatte beschädigt sein soll, das halte ich aber für sehr unwahrscheinlich. Leider habe ich auch keine Möglichkeit, das zu testen.

Kommentar von dschuto,

Dann starte die Ubuntu-CD im Live-Modus, Linux bietet da Analyse- und Reparatur-Tools. Also beim Start von CD nicht die Installationsvariante wählen, sondern Live-CD(DVD) wählen, oder ähnlich.

Antwort von jofischi,

Frag dort nach, wo man etwas davon versteht: supportnet.de/ modernboard.de/ paules-pc-forum.de/forum/

Kommentar von Stuhlgang,

Im Prinzip hast Du völlig Recht, denn hier befinden sich soviele abgrundtief bescheuerte Fragen; ich gebe die Hoffnung aber nicht auf, dass sich rein zufällig jemand mit IQ>Zimmertemperatur (≈0,5% der Belegschaft) einfindet und meine Frage kompetent beantworten kann......

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten