Frage von andii14, 45

Ubuntu Daten verlieren?

Wenn ich Ubuntu auf meinem Windows 10 PC installiere,bleiben meine Daten oder werden die gelöscht?

Antwort
von guenterhalt, 14

du hast keinen Windows 10 PC ! Du hast bestimmt einen einen PC, auf dem Windows 10 installiert ist.

Um ein Linux-Betriebssystem auf einem PC zu installieren, gibt es 3 Möglichkeiten:

1. Linux ( Ubuntu ist nur eins von vielen) wird als alleiniges Betriebssystem installiert. In so einem Falle sind alle Daten weg, wenn wie bei Windows üblich, alles auf dem Laufwerk C: ist/war,

2. Linux kann man als 2. Betriebssystem (hier neben Windows 10 ) installieren. Wenn man es richtig ausführt, noch genügend Platzt auf der/den Festplatten ist, dann bleiben die Windows-Daten erhalten. Man muss auch nicht vor der Installation ( so könnte man die Antwort von @holofoxx verstehen) eine Partition für Linux anlegen. Das würde bei der Installation durch Verkleinerung von z.B. C: erfolgen. Aufpassen muss man aber trotzdem, denn wenn was schief geht, man ist immer selbst der Verursacher.

3. Linux kann als eine "virtuelle Maschine" in einem anderen Betriebssystem betrieben werden.  In deinem Falle müsstest du eine geeignete Software auf Windows 10 installieren und die übernimmt dann das installieren von Linux.
Das ist dann wie eine andere Windows-Anwendung zu benutzen.

Bei 2. musst du beachten, dass, wenn Linux einmal auf dem PC installiert ist, es nicht so einfach wieder entfernt werden kann. Da sind schon viele hereingefallen, die (mangels Verstand? ) mit Linux nichts anfangen könnten und einfach die Partion(en) von Linux formatiert haben. Danach geht auch Windows nicht mehr ( Bootloader-Problem).

Ein Anfänger sollte daher erst einmal mit einem Live-System etwas spielen.

Antwort
von roffermann, 21

Hallo hallo, Du kannst dir auch beide Systeme auf deinen PC packen. Dafür könntest Du ein Dualboot-system einrichten. Du solltest dir die Seiten von "Ubuntuusers.de" angucken und gut merken. Diese Anleitungen kannst Du bei fast allen Problemen mit Ubuntu gut gebrauchen. Dort kannst Du im Forum Fragen stellen oder aber im Wiki nachlesen ob dein Problem schon mal genaustens beschrieben und gelößt wurde. Dort findet man eigentlich alles. Zu deinem Problem gucke bitte hier nach: https://wiki.ubuntuusers.de/Dualboot/ - Mache dich kundig. Auf diesen Seiten von Ubuntuusers kann man oben rechts in einem kleinen Suchfeld einen Begriff eingeben, und schon werden einem mehrere Möglichkeiten oder Seiten angeboten, welche das Thema behandeln. So auch - Dualboot -. Dann wird u.a. auch eine Seite angeboten welche die Dualboot-patitionierung beschreibt. Viel Erfolg wünsche ich dir. Goofy

Antwort
von holofoxx, 33

Hallo andii14,

wenn du Ubuntu installierst, musst du wohl oder übel eine Partition erstellen. Auf dieser werden sich dann keine Daten befinden. Du kannst aber von der Ubuntu-Partition über die bash auf die Windows-Partition (zumindest Teile) zugreifen. 

Grüße foxx

Kommentar von holofoxx ,

Solltest du allerdings Ubuntu statt Windows haben wollen sind die Daten weg, wenn du kein Backup oder einen Teil der Daten auf einer anderen Festplatte hast. Linux verwendet ein anderes Dateisystem als Windows.

Kommentar von guenterhalt ,

Du kannst aber von der Ubuntu-Partition über die bash auf die Windows-Partition (zumindest Teile) zugreifen.

na ja . So sollte man das nicht ausdrücken. Nach dem Booten wird die "Ubuntu-Partition" praktisch nicht mehr benötigt. Zu schreiben, man greift, weil sich dann die Software im RAM befindet, vom RAM aus auf Windows zu, ist aber genau solcher Quatsch. Man schreibst das so nicht.

Man greift mit den Mitteln des Linux-Betriebssystems auf die Windows-Daten zu ist da schon die besser Wortwahl.

Auch die bash gehört zu den "Mitteln des Linux-Betriebssystems", ist aber nur ein kleiner Teil dieser Mittel und die bash ist für Zugriffe auf die Windows-Dateien nicht einmal notwendig.

Bei der Verwendung  grafischer Werkzeuge ( GUI's) wird die bash-Shell normalerweise nicht benötigt.  

über die bash auf die Windows-Partition (zumindest Teile) zugreifen.

auf welche Teile kann man denn nicht zugreifen?
Wenn man so etwas behauptet, dann sollte mindestens ein Beispiel dabei sein. 

Kommentar von holofoxx ,

Ich würde mal schwer davon ausgehen dass man nicht auf die Betriebssystemdateien zugreifen kann. zB die Registry.

Kommentar von guenterhalt ,

zugreifen kann man auf alle Dateien, ob man die dann auch so lesen kann, wie man es möchte, ist eine ganz andere Frage.
Manche DInge, die man z.B. in Form von Tabellen sieht, werden u.U. mit speziellen Werkzeugen (Tools) aus mehreren Dateien zusammengestellt. Dafür gibt es in Windows das Programm regedit. Wenn man weiß, welche Daten damit wie verarbeitet werden, dann kann man das auch mit Linux nachbilden.
Häufig werden solche Daten in Datenbanken abgelegt. Da gibt es z.B. Zeiger als binäre Zahlenwerte, die auf Zeilen und Spalten in anderen Dateien zeigen. Das "von Hand" zu verfolgen ist schon ein Stück Arbeit aber nicht unmöglich.
Der Programmierer, der solche Strukturen für den Menschen aufbereitet und in "lesbare" Form bringen soll, muss es schließlich auch verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten