Frage von VeryBestAnswers, 62

Ubuntu auf falscher Festplatte installiert, wie entfernen?

Als ich Ubuntu installiert habe, habe ich vorher ein Backup meiner Daten auf einer externen Festplatte gemacht. Bei der Installation habe ich dann die Dual-Boot Option gewählt, da ich Windows 10 behalten will. Allerdings konnte Ubuntu auf meiner Festplatte keine Partition erstellen, weil ich schon 4 Partitionen habe. Deshalb hat es Ubuntu automatisch auf die externe Festplatte installiert!

Es sind glaube ich keine Daten vom Backup verschwunden, aber wie werde ich das OS wieder los? Meine erste Idee war, die Partitionen, die Ubuntu erstellt hat, zu löschen (ich habe ein Partitionierungsprogramm installiert). Würde das aureichen?

PS: Wie kann ich eine Partition in mehrere unterteilen, wenn ich schon vier primäre Partitionen habe?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeterKremsner, 42

Würde das aureichen?

Ja das löschen der Partition sollte genügen, eventuell musst du noch Grub aus dem Master Boot Sektor entfernen, das sollte für den normalen Betrieb der externen Festplatte als Massenspeicher unerheblich sein, führt aber dazu dass dein PC versucht von der Platte zu booten und der boot bei angesteckter Platte vielleicht fehl schlägt.

Wie kann ich eine Partition in mehrere unterteilen, wenn ich schon vier primäre Partitionen habe?

Du kannst nicht mehr als 4 primäre Partitionen auf einer Festplatte haben zumindest nicht mit der MSDOS Partitionstabelle.

Du musst zumindest eine Partition in eine logische Umwandeln, dann kannst du auch Ubuntu auf dieser Festplatte installieren.

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Vielen Dank! Ich hab nur wenig Ahnung von Ubuntu. Kannst du mir erklären, wie ich Grub entferne?

Und ich hab schon eine Partition in eine logische umgewandelt. Ich weiß aber nicht, wie ich sie jetzt unterteile. Kann es sein, dass das in EaseUS Partition Master Free Edition nicht geht?

Kommentar von PeterKremsner ,

Kannst du mir erklären, wie ich Grub entferne?

joheipo hat das in seiner Antwort erwähnt, den Artikel hab ich jetzt nicht durchgelesen aber fang mal da an.

Den EaseUs kenn ich nicht, von da her kann ich dir nicht sagen ob das so funktioniert oder nicht.

Ich würde dir empfehlen bei einer erneuten Ubuntuinstallation die Partionen selbst anzulegen und das nicht automatisch dem System zu überlassen.

Im Prinzip brauchst du nur eine Root Partition Einhängepunkt: / mit ext4 Dateisystem und einen Swap mit ungefähr der Größe deines Arbeitsspeichers. Wenn du 8GB oder mehr Arbeitsspeicher hast kannst du den Swap auch halb so groß wie deinen Arbeitsspeicher machen.

Kommentar von guenterhalt ,

Ja das löschen der Partition sollte genügen, eventuell musst du noch Grub aus dem Master Boot Sektor entfernen,

Das ist Ratschlag, um den Computer völlig tot zu legen.
Wenn die Partition mit dem 2. Teil von grub formatiert wird ist der weg und grub ( 1.Teil) im MBR weiß nicht weiter: ENDE.

Beseitigen kann man grub im MBR auf viele Arten. Er muss aber durch einen Bootloader von Microsoft überschrieben werden.
Bisher hat kaum jemand daran gedacht, den vorher zu retten, um ihn, wie in diesem Falle wieder zurück zu spielen.

Man kann das aber auch mit einer Windows-CD machen. Da sollte es auch hier genügend Antworten geben.

Kommentar von PeterKremsner ,

Wenn Grub auf dem MBR der externen Festplatte installiert ist so wie es in dem Fall vermutlich ist, ist der Windows Bootloader auf der internen Festplatte nicht gelöscht.

Wenn Grub natürlich den MBR auf der internen Platte überschrieben hat muss zuerst der originale Bootloader wieder installiert werden.

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Ich habe bcdedit ausprobiert, da wurde nur ein Bootmanager von Windows angezeigt. Wenn ich also die Partitionen auf der ext. Festplatte zusammenführe und das ganze formatiere, sollte alles stimmen. Natürlich muss ich dann noch ein Backup vom Backup machen :)

Kommentar von PeterKremsner ,

Prüf es einfach nochmal ob der MBR auf der Internen Platte stimmt indem du die exteren Platte abziehst und dann den Computer startest, wenn das Problemlos geht dann stimmt alles. Führ gewöhnlich sollte sich Grub aber nur auf der Platte auf welcher er Installiert wird in den MBR schreiben, außer man gibt etwas anderes an.

Du kannst die ext Partition löschen und die NTFS Partition wieder erweitern, dadurch gehen dir in dieser auch keine Daten verloren.

Schau mal nach vielleicht kann dir das Programm auch gleich den MBR von der externen Platte bereinigen.

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Linux, 22

Lieber @VeryBestAnswers,

beim Lesen der bisherigen Antworten entsteht der Eindruck, keiner von denen hatte jemals ein Linux-System auf seinem Computer.

Wenn du die Ratschläge befolgst und die Partition auf der externen Platte beseitigst oder die auch abziehst, geht nicht mehr.

Gehe bitte sorgfältig mit diesem Problem um. Zuerst würde ich eine WIndows-Installations-CD erstellen (wenn du sie nicht bereits hast) und, das habe ich nicht gemacht, weil ich kein Windows habe, eine Reparatur von Windows veranlassen und den MBR  ersetzen ( fixmbr als Stichwort ) .

Danach sollte nur noch Windows gebootet werden können. Das reicht, um die auf der externen Platte angelegte Linux-Partition wieder in eine FAT- oder NTFS-Partititon umzuwandeln.
Ob man mit Windows-Programmen ein primäre Partition umwandeln kann, weiß ich auch nicht. Vielleicht muss erst alles von dieser Partition gerettet werden.
Es gibt mit Gparted ein eigenständiges System zum Behandeln von Festplatten. Das ist dann wie ein Live-Linux für so eine spezielle Aufgabe.

Kommentar von PeterKremsner ,

beim Lesen der bisherigen Antworten entsteht der Eindruck, keiner von denen hatte jemals ein Linux-System auf seinem Computer.

Ich bin mir auch nicht sicher ob du schon jemals ein Dual Boot System hattest....

Ich hatte mal Arch auf der zweiten internen Festplatte meines Rechners installiert, sprich Platte 1 Windows mit Bootloader, Platte 2 Arch mit GRUB im MBR.

In den Bootoptionen des Bios konnte ich wählen ob ich Windows oder Arch boote.

Linux habe ich dann so deinstalliert, dass ich einfach die Linux Partition auf Platte 2 gelöscht habe und den MBR gelöscht habe.

Windows konnte danach immer noch Problemlos booten und ich musste keinen Bootsektor wiederherstellen.

Weils einfacher ist habe ich allerdings bei meinem neuen Computer den Windowsloader mit Grub deinstalliert und in dem Fall ist es wichtig, dass bei einer Deinstallation der Linux Installation der Bootloader wiederhergstellt wird.

Das ist jetzt keine Kritik an deiner Antwort diese finde ich Informativ und auch sehr gelungen und selbst wenn der Bootsektor auf der Internen Platte nicht überschrieben wurde schadet ein Wiederherstellen mit Sicherheit nicht.

Antwort
von Linuxhase, 7

@VeryBestAnswers

Und wie erklärst du dir dann, dass kein Partitionierungsprogramm dazu in der Lage war, eine 5. primäre Partition zu erstellen?

Du hast es noch nicht vorgeführt oder bewiesen, was weiß denn ich was Du da falsch gemacht hast. Wie erklärst Du es mir?

Fassen wir doch mal zusammen:

    Windows 10 ist das neuste (letzte) Windows das es gibtErgo ist Windows 10 auf jedem PC vorinstalliert ¹Diese PCs sind mindestens so neu wie Windows 10Auch haben diese modernen PCs dann auch ein UEFI statt eines klassischen BIOS-Systems

Wenn
also auf so einem Gerät eine MBR-Partitionierung vorliegt, dann hat da
jemand Mist gebaut und ich denke nicht das es die Techniker der
Verkaufsläden waren.

Ich sage ja nicht das man Windows 10
nicht auch im MBR Modus installieren kann, aber wer Windows nutzen
möchte wäre immer besser damit beraten wenn er die modernere GPT
Variante nimmt.

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------

¹ außer denen die man selbst zusammenbaut, die man ohne OS kauft und solche die mit einem anderen OS verkauft werden.

Antwort
von noname68, 34

wenn unbutu eine eigene partition auf deiner ext. hdd angelegt hat, dann kannst du sie bedenkenlos löschen. ansonsten musst du schauen, dass du deine backups und alles andere, wichtige von der ext. woanders sicherst. danach würde ich dann die ext. neu formatieren und die daten zurückspielen.

bevor du es neu machst, nimm freien speicherpaltz auf deiner internen hdd und lege eine weitere partition an, auf der du dann nochmal dein unbutu installieren kannst. du musst aber mind. eine der primären in eine logische umwandeln.


Kommentar von guenterhalt ,

wenn unbutu eine eigene partition auf deiner ext. hdd angelegt hat, dann
kannst du sie bedenkenlos löschen. ansonsten musst du schauen,

sind wir hier bei guteFrage oder bei schlechteAntwort?

Wie kann man, wenn man es selbst noch nicht gemacht hat, solche Antworten geben?

Antwort
von Linuxhase, 8

Hallo

da ich Windows 10 behalten will. Allerdings konnte Ubuntu auf meiner
Festplatte keine Partition erstellen, weil ich schon 4 Partitionen habe.

Unsinn, denn mit Windows 10 hast Du auf jeden Fall eine GPT-Partitionierung, bei der gibt es die Begrenzung auf 4 primäre Partitionen nicht mehr.

Deshalb hat es Ubuntu automatisch auf die externe Festplatte installiert!

Was Du aber abgenickt hast, denn von alleine tut es das nicht.

aber wie werde ich das OS wieder los?

Starte Windows und lösche alle Dateien die kein Windows-Dateisystem haben.

Würde das aureichen?

Nein es muss auch der MBR wiederhergestellt werden.

PS: Wie kann ich eine Partition in mehrere unterteilen, wenn ich schon vier primäre Partitionen habe?

Du brauchst es zwar nicht, aber wenn Du unbedingt willst: Erweiterte Partition ist das Stichwort.

Linuxhase

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Bei Win 10 gibt es keine Beschränkung auf 4 primäre Partitionen? Und wie erklärst du dir dann, dass kein Partitionierungsprogramm dazu in der Lage war, eine 5. primäre Partition zu erstellen? Ich halte das für ein Märchen.

Kommentar von VeryBestAnswers ,

PS: Ich hatte davor Windows 7. Ich bezweifle, dass Windows 10 beim Upgrade meine Festplatte neu partitioniert hat, nur damit ich eine "GPT-Partitionierung" bekomme.

Antwort
von joheipo, 22

Löschen der Partitionen reicht aus.

Anschließend solltest Du auch den Bootmanager anpassen oder entfernen. Hier eine Anleitung dazu:

http://www.computerwoche.de/a/windows-10-boot-manager-anpassen-entfernen-und-rep...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community