U21-die Mehrkosten von 3,5 Milliarden will keiner bezahlen. 3,5 oder doch eher 5 oder 6 oder 7.Großprojekte(auch BER) sind in der BRD mit einem Fluch belegt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In gewisser Weise: Ja. Aber wohl nicht im religiösen oder spirituellen Sinne. Sondern in dem Sinne, dass es gewisse strukturelle Besonderheiten bei Großprojekten (insbesondere solchen von der öffentlichen Hand) gibt, die eine realistische Kostenplanung vor Projektstart nahezu unmöglich machen:

- Bei Projekten der öffentlichen Hand geht es immer um politische Entscheidungen. Diejenigen, die das Projekt nicht wollen, werden immer mit den Kosten argumentieren. Diejenigen, die das Projekt wollen, haben daher größtes Interesse daran, Kosten zu nennen, die den Gegnern keine Munition gegen das Projekt liefern.

- Bei Projekten der öffentlichen Hand ist es in Deutschland gesetzlich so geregelt, dass die Berechnung der Kosten zu Beginn der Ausschreibung (man holt Angebote von möglichen Bauunternehmen ein) feststehen und danach nicht mehr geändert werden darf. Zwischen Beginn der Ausschreibung und Abschluss der Bauarbeiten können bei Großprojekten mehrere Jahre liegen. Die ganz normalen Kostensteigerungen in Verlauf dieser Jahre können somit per se nicht in den Kostenschätzungen enthalten sein, und MÜSSEN zu Budgetüberschreitungen führen.

- Bei Großprojekten wollen viele Leute mitreden. Oft wird dabei im Verlauf des Projekts aus einer ursprünglich in sich stimmigen Planung ein Projektmonstrum, wo nichts mehr zum anderen passt. Genau das dürfte im Fall des Flughafens Berlin-Brandenburg das Hauptproblem sein.

- Bei Großprojekten gibt es viele Einflussfaktoren, die mit der rein technischen Durchführung nichts zu tun haben. Diese Einflussfaktoren werden durch die Planer häufig völlig außen vor gelassen, weil man mögliche Kostensteigerungen durch nachträgliche Lärmschutzauflagen, Umweltschutzauflagen, Planungsänderungen aufgrund von politischem Druck usw. im Vorneherein nur sehr "unwissenschaftlich" aus der Erfahrung mit anderen Großprojekten abschätzen, aber nie wirklich berechnen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
08.07.2016, 12:59

Das "Insbesondere" möchte ich mal näher erklärt haben.Weitere Fragen folgen.Mit planerischer Sicherheit.

0

Das hat mit einem "Fluch" nichts zu tun und betrifft keineswegs nur Deutschland - google einfach mal nach "Opernhaus Sydney Kosten" und staune.

Und was den BER angeht: die Kosten für das Projekt wurden schon in einem Spiegel-Artikel Mitte der 90er Jahre auf 15 Milliarden DM beziffert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
08.07.2016, 22:11

Das man auch anderswo die Kosten für ein Großprojekt unterschätzt,ist mir bekannt.Mir ist allerdings auch bekannt,daß Projekte termingerecht und kostengerecht verwirklicht wurden.Mich interessiert nur Eines:Wie-bitte schön-kommt so eine Fehleinschätzung zustande.Gegenbeispiele gibt es reichlich.Wo sind die Unterschiede?

0

Was möchtest Du wissen?