Frage von Biker1981, 54

U Bahnfahrer mit Asthma?

Hallo Leute, Ich habe letzte Woche den Einstellungstest erfolgreichen bestanden, jetzt geht's zum Betriebsarzt, das Problem ist ob mein Asthma ein Hindernis währe. Hat jemand Erfahrung mit so einer Thema Mfg biker1981

Antwort
von RichardFriedel, 18

Hallo Biker,

Ärzte empfehlen bisher immer noch Arzneien bei Asthma.  Auch die Lippenbremse soll man anwenden.  Es kann sein, dass man sich einen Vorteil mit dem Spray verspricht.  Hier würde ich indes zu Vorsicht mahnen, denn beim lauten Einatmen durch die Nase wird Asthma stark gelindert.  Bei mir zumindest ist das Leiden gerade jetzt (Mitte Juni) ohne Spray usw. verschwunden. Es gibt so eine einfache aber nicht einfältige Lösung, wenn man will. Das laute Einatmen durch die Nase ist ein wichtiger Ansatz nach "Das System von Atemübungen nach A.N.Strelnikova"  (siehe Internet).  Für eine Video siehe z. B.

Antwort
von Sisi335l, 27

Ich meine wenn du das gut unter Kontrolle hast und immer dein Asthma Gerät oder Spray dabei hast, denke ich ist es jetzt nicht so schlimm, glaube nicht dass es so ein großes Hindernis wäre, doch wenn du nicht ohne kannst und es schnell mal eskalieren kann würde ich wirklich aufpassen..

Antwort
von WosIsLos, 28

Ob das überhaupt der richtige Beruf ist - den ganzen Arbeitstag in einer kleinen Kabine mit wenig Frischluft?

Kommentar von Biker1981 ,

Meinst du das dass ein Hindernis werden könnt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten