Frage von froschibu, 64

?typische Teenie Phase 🙄🙄?

Also ich habe mal einen frage und zwar sind ein Junge und ich schon seit 2 Jahren befreundet (hatten jetzt 1 Jahr Streit) aber jetzt sind wir besser befreundet als davor wir treffen uns seit 2 Wochen regelmäßig, kuscheln immer und necken uns, er legt sich auch immer so neben mich das er mich berührt oder wenn ich sein Handy nehme machen wir immer so "spasskämpfe" er sagt auch immer das er am liebsten bei mir pennen wollen würde oder er nicht auf die uhr schauen will damit er nicht gehen muss, wir können über alles reden und haben immer was zu reden in der Schule reden wir kaum (geht auch in eine andere klasse) aber privat sind wir totale labbertaschen,allerdings fragt er selbst  nie nach einem Treffen und auf whatsapp kommt er auch kaum on, ich persönlich will was von ihm aber weiß nicht ob er das so sieht 🙈 würde jetzt gerne eure Meinung hören in darauf anzusprechen kommt für mich nicht in frage ( gerne auch von den Jungs ☺️)

Antwort
von Piajusti, 26

Die Voraussetzungen, damit aus Freundschaft Liebe werden kann:Er ist heterosexuell.Sie sind beide Single.Sie haben erstens noch keine eindeutigen (!) Annäherungsversuche gestartet (z.B. Ihre Lippen auf seine gepresst oder ihm in sexy Dessous die Tür geöffnet, als er Ihnen helfen sollte, die neue Schrankwand aufzubauen), die er zweitens ebenso eindeutig abgewiesen hat (indem er z.B. den Kopf entsetzt weggedreht und "Sorry, aber ich sehe dich nur als Kumpel" gesagt hat).Er ist nicht der Ex oder die aktuelle Flamme Ihrer besten Freundin, Vorgesetzten oder Nachbarin. Falls doch, sollten Sie zunächst Klarheit an der weiblichen Front schaffen, bevor Sie in die Flirt-Offensive gehen.Sie können mit dem Risiko leben, dass er Ihnen eine Abfuhr erteilt und danach das Kumpelverhältnis gestört und gar beendet ist oder eine eventuell entstehende Beziehung scheitern und ebenso das Aus der Freundschaft bedeuten könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community