Frage von FurryFuchs, 38

Typische Jogging-Anfängerfehler?

Gibt es da welche? Sowas wie vernünftige Schuhe dafür kenn ich zwar, aber sonst noch was, was ich beachten muss? Kann man es übertreiben? Was sollte ich nach der Strecke tun?

Danke :3

Antwort
von schokorosine, 14

Ich gehe mittlerweile seit drei Jahren joggen und ein Fehler, den ich immer noch mache, ist, am Anfang eines Laufs zu schnell zu laufen. Dann ist im Prinzip der ganze Lauf hinüber. Zumindest in den ersten 15 Minuten sollte man maximal ein Tempo laufen, das man theoretisch auch den ganzen restlichen Lauf über durchhalten könnte. Danach kann man auch schneller werden, aber fang nicht zu schnell an! Beim Joggen geht es ja nicht um Schnelligkeit, sondern ums Durchhalten.

Allgemein wird auch empfohlen, zwei bis drei Stunden vor dem Sport nichts mehr zu essen, damit der Körper nicht mit der Verdauung beschäftigt ist. Ich persönlich finde es gerade beim Joggen sehr unangenehm, einen vollen Magen zu haben. Nach dem Sport sollte man auch immer etwas essen, um dem Körper wieder Energie zuzuführen.

Außerdem: Geh zum Arzt, wenn etwas länger als einen Tag wehtut. Joggen ist und bleibt nunmal leider schlecht für die Gelenke, ich hab mir meine Knie mittlerweile auch mehr oder weniger ruiniert und kann nur noch 1-2 Mal die Woche laufen gehen. ._.

Dann gibt es ja noch ewige Debatten darüber, ob man sich vorher oder nachher dehnen sollte – nach dem Joggen solltest du dich auf jeden Fall dehnen, das ist besser für die Muskeln, bzw. du wirst sicherlich auch das Bedürfnis danach verspüren :P Vor dem Joggen muss man sich nicht zwingend dehnen. Joggen wird ja allein schon bei vielen Sportarten einfach zum Aufwärmen benutzt. Da musst du selbst rausfinden, ob du das brauchst oder nicht. Schaden tut es auf jeden Fall nicht.

Und das wichtigste, setz dich nicht unter Druck. Es dauert eine Weile, bis man ordentlich Ausdauer aufgebaut hat und wirklich die stressabbauende, glückshormoneausschüttende Wirkung bemerkt, aber es lohnt sich, nicht aufzugeben. Fang mit kurzen Strecken an und steiger dich langsam.

Das Schöne am Joggen ist ja, dass man seinen Fortschritt beobachten kann. Das geht auch am besten mit einer App (z. B. Nike Running).

Und jetzt viel Spaß! =)

Kommentar von FurryFuchs ,

Blöderweise habe ich schon das Sternchen an ein Kommentar vergeben, das seltsamerweise wieder gelöscht ist. Hätte ihn dir gern überreicht. Fast so hilfreich wie von einem Personal Trainer :3 Vielen Dank!

Kommentar von schokorosine ,

Aw, danke :3

Antwort
von sunnyhyde, 25
Antwort
von ctest, 14

Ja, viele Jogger stellen sich morgens den Wecker auf 5 Uhr und werden dann aus dem Schlaf gerisssen, um dann wie wild herumzurennen. Das ist besonderst schädlich ..... die bekommen dann Depressionen, werden unhappy und zickig.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten