Frage von allmyworries, 116

Typ möchte mehr, doch ich kann nicht aufgrund einer Depression. Was tun?

Ich bin 18 und er 20. So gut wie täglich haben haben wir jetzt schon seit etwa anderthalb Jahren Kontakt. Ich war damals als Begleitung auf dem Geburtstag seiner Schwester und seit dem schreiben wir uns regelmäßig über Facebook oder Whatsapp. Mittlerweile kennen wir uns also schon ziemlich gut. Seit rund einem halben Jahr haben wir auch immer mehr gemeinsame Freunde und sehen uns daher oft nicht nur in den Clubs sondern auch auf privaten Veranstaltungen. Er guckt zum Beispiel auch bei Spielen von mir zu. Schon lange tanzen wir immer Hand in Hand und er gibt mir immer wieder ein Getränk aus. Noch vor einem Jahr fand ich es immer richtig nervig und hab meinen Freundinnen gesagt sie sollen mich spätestens nach einer halben Stunde da irgendwie wegholen weil er sofort immer total anhänglich geworden ist. Mittlerweile verbringe ich aber gerne den ganzen Abend bei ihm. Mehr ist da aber von ihm noch nicht gekommen, nur seit so 2 Monaten treffen wir uns etwa 1 bis 2 mal die Woche und gehen über den Weihnachtsmarkt oder Trinken in einer Bar was zusammen. Oft sind wir so 6 Stunden unterwegs. Mittlerweile war ich auch schon 3 mal bei ihm Zuhause. Immer so bis 4 uhr nachts weil ich eingeschlafen bin oder so. Mehr als gekuschelt und dabei Hände gehalten haben wir auch noch nicht. Das letzte mal bei ihm hat er versucht mich zu küssen und da habe ich dann abgeblockt und ihm die ganze Sache mit meiner Depression erzählt (bald 4bis6 Monate erstmal Klinik usw.) und dass ich bevor ich was mit wem anfange, mir erstmal selbst wieder gefallen möchte und so. Er hat das total toll aufgenommen und wir haben uns heute wieder mal verabredet und Samstag das nächste mal. Er hat mir auch geschrieben dass ich ihm gefalle und er mich sehr gern hat. Das er was von mir möchte hat er also erst nachdem ich ihm alles gesagt habe zugegeben. Ich kann mir auch immer noch nicht vorstellen ihn zu küssen, aber so langsam werde ich schon eifersüchtig und möchte ihn immer und immer wieder sehen.. das fände ich aber eigentlich nicht fair ihm gegenüber. Er möchte ja schon mehr. Das mit den Depressionen geht schon 2 bis 3 Jahre so und inzwischen habe ich schon mehrere sehr gute Freunde verloren weil sie mehr wollten und ich nicht. Und wenn ich ihn jetzt auch "verliere" würde ich mich glaube ich ziemlich allein fühlen. Seine Freunde sprechen mich auch nie mit meinem Namen an sondern bezeichnen mich stumpf als seine Freundin. Jetzt sitze ich hier und rauche eine, was ich wenn überhaupt einmal im halben Jahr mache und weiß nicht weiter. Hat jemand vielleicht einen guten Rat für mich? MfG :-)

Antwort
von WalterKovacs, 74

Wenn ich das so lese hört sich das recht gut an. Er hat ernsthaftes Interesse an Dir sonst würde sich ein 18jähriger sicher nicht so lange am Ball bleiben. Wichtig wäre es sicher das er weiß was Depressionen sind, viele meine: Man fühlt sich halt mal schlecht.

Und Du solltest Dich nicht gezwungen fühlen mit ihm intim zu werden wenn Du das nicht 100%ig willst.

Und Ihr Frauen tendiert dazu, aber zerbrecht Euch nicht immer den Kopf anderer. Seit da etwas mehr man, ich meine jetzt nicht empathielos.

Kommentar von allmyworries ,

*ich bin 18, er ist 20 🙈 naja dass ich unzufrieden mit mir selbst bin habe ich ihm schon direkt gesagt, aber auch dass er sich keine Sorgen machen soll und jetzt nichts krankes von mir denken soll. Er meinte aber auch dass er von sowas nicht viel Ahnung hat und nicht weiß was er tun soll. Mir tut er das beste, wenn er einfach nichts tut und wir auch nicht nochmal drüber reden. Möchte ihn da nicht so mit reinziehen, er sollte nur Bescheid wissen, warum von mir nicht recht viel kommt und auch das intime nicht hinhaut fürs erste. Danke :)

Kommentar von WalterKovacs ,

Du bist wegen Deiner Depressionen in Behandlung?
Es ist löblich das Du ihn nicht mit hineinziehen möchtest, aber vielleicht will er das? Sich mit dem Thema auseinadersetzen schafft Verständnis, wenn die rosa Brille wieder etwas klarer wird. Sorry wenn nicht so romantisch ;-)

Antwort
von BlackAce1997, 57

Schau jeden fall das du den Kontakt zu ihm immer aufrecht hältst, und triff dich mit ihm, oft hilft eine Beziehung bei einer Depression (nur mal so ein Gedanke)

Kommentar von allmyworries ,

ja mir würde er mit Sicherheit helfen, aber ich möchte ihm das nicht antun. Ich habe noch nie eine Beziehung auf die Reihe bekommen und so eine tolle Freundin bin ich in dieser Verfassung auch nicht gerade. Ich möchte ihn da auch nicht mit reinziehen, das habe ich schon bei meinen Eltern bereut, da die dann halt einfach "mitleiden"

Kommentar von BlackAce1997 ,

wenn er dich wirklich mag wird er das verstehen trotzdem solltest du nicht allzu voreilig handeln und das meine ich in beide Richtungen, nicht zu viel und nicht zuwenig. versuche den mittelweg zu finden, und verlass dich nicht immer auf deinen kopf, sondern hör auch mal auf deine Gefühle. und zerbrich dir ja nicht zu viel den kopf darüber, das verkompliziert die dinge meist noch um einiges. ^^

Antwort
von KingOff, 41

Wenn du keine Beziehung haben willst , musst du es ihm klar machen , und er muss es verstehen. Was deine Depression betrifft , habe spaß , vergiss die Sachen die dich traurig/depressiv machen und versuche was neues , sieh dir was neues an , probiere was neues aus ;-)

Kommentar von allmyworries ,

2015 habe ich schon den Verein gewechselt, Schule gewechselt und mittlerweile erstmal aufgehört, Zimmer ziemlich umdekoriert, viele neue Freunde bekommen und und und das habe ich alles schon instinktiv gemacht irgendwie

Kommentar von KingOff ,

ich wünsche dir alles bestens!

Antwort
von Joggijoggi, 25

Beziehungen helfen oft bei Depressionen sehe ich bei Freunden... Man sollte sich nicht ständig einreden das man krank ist sondern mal wie jeder andere mensch auf seine Gefühle hören, du kannst nichts verlieren. Fehlt dir es vielleicht auch an mut ? Trau dich ! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community