TV Programm, N24-NTV.. Warum nur Krieg,Hitler?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also zunächst strahlt N24 und/ oder n-tv nicht nur Kriegsberichte/ Kriegsdokumentationen.. SONDERN IM ALLGEMIENEN IMMER DEN GLEICHEN SCH**** nach 2 bis 3 Monaten kennt man alle Dokus in und auswendig. Zumal diese "Dokumentationen" ich als Volksverdummung ansehe da die ganzen Berichte inhaltlich ziemlich leer sind und beispielsweise der gleiche Satz in der gleichen Minute 2-3 mal wiederholt wird.
Ich denke mal das aufwendig produzierte Dokus relativ teuer sind, da Dokumentationen eben zur Nebensendezeit laufen, versucht  man Geld zu sparen und fokussierte sich eben nur an den Themen die die Breite Maße Interessant und/ oder sehenswert findet. Es gibt ein Haufen weitere Sender die erheblich besseres im Angebot haben.. Das gute alte ZDF, Arte, ARD, Phönix und viele weitere was die Jugend von heute heut zu Tage nicht einmal mehr kennt.

Um auf die Frage zurûck zu gelangen und um diese zusammen zu fassen:

- Breites Interesse
- Sparmaßnahme
- Die Senderredaktion ist für'n *******

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cr4nkz
29.01.2016, 03:08

Hut ab, schön gesagt.

0
Kommentar von ChrisdasSchwein
29.01.2016, 06:39

ZDF... Frontal 21. Regine Pfeifer... erinnerst du dich? Regine Pfeifer ist 70 Jahre und sagte als "Spieleexperte" das alle Spiele "Killerspiele" sind... Und die Redaktion meinte auch das League of Legends ein Abzock spiel ist.... Naja vielleicht war diese Reportage eine Ausnahme...

0
Kommentar von joyfulfy
29.01.2016, 09:52

Man sollte Journalismus grundsätzlich kritisch gegenüber sein, egal um welchen Sender es sich dabei handelt! Sicher sind einige zuverlässiger als andere.. Dennoch ausnahmslos.

0

Beschränkst du dich auf die beiden Sender? "die geheimen UFOs der Nazis" so ein Schrott läuft auf keinem anderen Sender (nichts gegen N24, da laufen auch lustige SF-Filme)... Ansonsten kann ich 3sat und arte empfehlen, falls N24 mal wieder nur 1933 bis 45 sendet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese penetrante Vergangenheitsbewältigung ist wirklich nervig. Ich habe mich schon oft gefragt, ob die Amis auch ihre Kriegsgeschichten (Korea, Vietnam, Golfkriege) ständig im Fernsehen wiederholen. An der Verfügbarkeit interessanter Dokus kann's ja wohl nicht liegen, denn die gibt's wie Sand am Meer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil alles normal ist, wenn's läuft. News sind immer aufwühlend, weil sie diese Normalität durchbrechen. 

Wenn alle nett sind, ist das normal. Die Zeitung verkauft aber nur die Headline. Also werden Probleme generiert, wo eigentlich keine sind.

Die Hitler-Kiste ist ja wohl redaktionelle Freiheit, auf geschichtliche Inhalte einzugehen, oder? Nazis diskriminieren wäre ja faschistoid. Vollpfosten alle..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies sind die Geschichten der Sieger, die sich die besiegten aus deren Sicht anhören müssen. Immer und immer wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, stimmt auffallend und es nervt tierisch!

Eine mögliche Erklärung für das gesamte letzte Jahr mit diesen *Kriegsdokus* wäre, dass der 2. Weltkrieg vor genau 70 (!) Jahren endete.

Naja, meine Fernbedienung ist zum Glück seeehr geduldig. ;-))

LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von enderboyHD
29.01.2016, 02:58

ich würde sagen 33-45 ist das dunkelste Kapitel der deutschen, deshalb wird es gerne breitgetreten (ich meine nicht dass mans vergessen soll... nur nicht ständig erwähnen)

0

Es gibt doch auch so ein Uminterpretation zum History Channel..

Hitlery Channel.

Also du siehst, es ist nicht nur hier so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?