Frage von Detonaid, 76

Tut Russland das richtige in Syrien?

Hallo.

Wie man schon an dem Titel meiner Fragen lesen konnte, frage ich mich schon seit längerem ob das was Russland in Syrien getan hat und immer noch tut das Richtige ist? Oft liest man in den deutschsprachigen Nachrichten-Websites, das Russland nicht nur gegen den ISIS vorgeht, sondern auch gegen Rebellen, welche laut den Medien ja friedlich seien sollen. Allerdings habe ich erst letztens auf Facebook gelesen, Rebellen in Syrien hätten einen Jungen geköpft, welcher zu Assad gehalten hat – oder so ähnlich. Also doch nicht friedlich?

Auch liest man Russland hätte Zivilisten bombardiert, ob das jetzt der Wahrheit entspricht oder nicht... allerdings wird Russland bei solchen Berichten immer sehr schlecht dargestellt. Als die USA erst neulich über 100 (?) Zivilisten bombardiert haben, wurde nicht viel von berichtet...

Russland hat öfters schon in Syrien humanitäre Hilfe geleistet, dazu habe ich auch einige Videos auf YouTube sehen können, also möchten sie den Zivilisten helfen? Erst neulich im Fernseher eine Dokumentation über die Lage in Syrien geschaut; viele Leute sagen Russland wäre Helfer und Freund und viele sagen Russland terrorisiert Syrien. Was soll man glauben?

Antwort
von BTyker99, 59

Vom Gefühl her würde ich sagen, dass Russland das richtige tut. Allerdings ist es klar, dass man die Lage nicht wirklich überblicken kann, da jede Nachrichtenquelle politisch gefärbt ihre Informationen weitergibt.

Für mich stellt es sich so dar, dass Russland der einzige Teilnehmer dieses Stellvertreterkrieges ist, der dazu beiträgt, die Situation zu beruhigen. Er untersützt die Regierung um Assad und bekämpft alle feindlichen Parteien, der legitime Syrischen Regierung, wie z.B. der IS oder die verschiedenen Rebellen.

Wir von der NATO geben zwar auch gerne vor, dass wir der Zivilbevölkerung helfen wollen, und den IS bekämpfen, aber ich habe eher den Eindruck, dass wir mehr Energie darauf verwenden, Gegen die Syrische Regierung vorzugehen. Aus dem Grund unterstützen "wir" die "moderaten" Rebellen (das mit dem Köpfen habe ich auch gelesen) und sorgen durch Erzeugen der Flüchtlingsströme dafür, dass die gut gebildeten Syrer, die das Rückrat des Landes bilden, das Land verlassen.

Soweit ich mich erinnere, sind bei dem NATO-Luftschlag den du meinst ca. 200 Zivilisten ums Leben gekommen. Ist schon interessant, dass sowas bei uns nicht in den Hauptnachrichten kommt...

Kommentar von surfenohneende ,

Für mich stellt es sich so dar, dass Russland der einzige Teilnehmer dieses Stellvertreterkrieges ist, der dazu beiträgt, die Situation zu beruhigen. Er untersützt die Regierung um Assad und bekämpft alle feindlichen Parteien, der legitime Syrischen Regierung, wie z.B. der IS oder die verschiedenen Rebellen.


JA,

zu dieser Einschätzung komme Ich auch 

Wir von der NATO geben zwar auch gerne vor, dass wir der
Zivilbevölkerung helfen wollen, und den IS bekämpfen, aber ich habe eher den Eindruck, dass wir mehr Energie darauf verwenden, Gegen die Syrische Regierung vorzugehen. Aus dem Grund unterstützen "wir" die "moderaten" Rebellen (das mit dem Köpfen habe ich auch gelesen) und sorgen durch Erzeugen der Flüchtlingsströme dafür, dass die gut gebildeten Syrer, die das Rückrat des Landes bilden, das Land verlassen.


Korrekt ... Syrien soll auch ausbluten, das ist die Taktik der NATO

-> Kalte Krieg ist zurück

Antwort
von zetra, 63

Hier treffen Interessenkonflikte aufeinander. Einmal will die Nato, unter der Führung der USA , Assad als Präsidenten Syriens ablösen und eine ihr genehme Regierung installieren, dazu  benutzen sie Rebellen aller Kaliber. Die Beschuldigungen der mitmischenden Russen, die übrigens als alleinige rechtmäßige Truppe vor Ort agiert, nimmt groteske Züge an. Das bei der Bekämpfung des IS zivile Opfer vorkommen, darüber wird einseitig natürlich groszügig berichtet.

Die Russen haben ein Interesse daran, ihren Militär-Hafen am Mittelmeer, zu behalten, ansonsten hätten sie keine Ambitionen hier überhaupt mitzumischen.

Wie die IS überhaupt erst ihre Stärke erreichen konnten, darüber können die Herren im Pentagon bestens Auskunft geben, denn sie haben diese Hydra erschaffen.

Hier werden beiläufig von Usern Seitenhiebe ausgeteilt und zwar auf die Weise, sie hätten die alleinige Wahrheit gepachtet, Andersdenkende sind Putinisten usw. Eine miese Art, aber Argumente zählen nun einmal und kein Gewäsch kann diese verwässern.    

Antwort
von dataways, 67

Rußland ist in Syrien Teil des Problems, nicht Teil der Lösung.

Der Kampf Russlands an der Seite Assads konzentriert sich auf den Kampf gegen die "moderate" Opposition, der IS wird von den Russen überwiegend links liegen gelassen. Amnesty International behauptet sogar, dass die wiederholte Bombardierung von Krankenhäusern in Aleppo aus voller Absicht geschieht. Ist das humanitäre Hilfe?

Die USA haben offenbar aus dem Irak-Desaster Konsequenzen gezogen und halten sich vergleichsweise zurück, obwohl Assad die von Obama gezogenen roten Linien mehrfach überschritten haben. Sie unterstützen logistisch die irakische Armee (mit Erfolg) und die Peshmerga (erfolglos).

Und was tut die sogenannte deutsche Friedensbewegung und die sogenannten Mahnwachen für den Frieden? Sie protestieren in aller Schärfe gegen die deutsche Beteiligung am Syrien Konflikt.

"Die Bundeswehr soll mit einer Fregatte und sechs
Aufklärungsflugzeugen vom Typ Tornado die französischen Streitkräfte
unterstützen – bewaffnete Angriffe (wie etwa durch eine Beteiligung
an den Luftschlägen der internationalen Anti-IS-Koalition) sind
von deutscher Seite aber nicht geplant." (Wikipedia)

Wenn man sich jetzt fragt, warum diese friedensverrückten Menschen kein Wort über die russische Rolle im Syrienkonflikt verlieren, dann braucht man sich nur ansehen, wie viele Putinisten da mitmischen.

Kommentar von JBEZorg ,

Der Lügner muss es wissen.

Teil des Problems? Wer hat das Problem überhaupt erschaffen? USA, Saudis, Islamisten.

Der Kampf Russlands an der Seite Assads konzentriert sich auf den Kampf gegen die "moderate" Opposition, der IS wird von den Russen überwiegend links liegen gelassen.

Und jetzt kommen deine Lügengeschichten. Kannst du desen Mist auch belegen? Mit Karten bitte und Belegen dafür wie "moderat" eure Taschenköpfeabschneider sind.

Amnesty International behauptet sogar, dass die wiederholte Bombardierung von Krankenhäusern in Aleppo aus voller Absicht geschieht. Ist das humanitäre Hilfe?

Lach! Bitte vertrauenswürdige Organisationen erwähnen. Und dann noch so dreist Story über die Amiverbrechen abziehen und die Namen ersetzen...

Die USA haben offenbar aus dem Irak-Desaster Konsequenzen gezogen und halten sich vergleichsweise zurück,

Och deswegen also? Natürlich nicht weil die Islamisten den Assad stürzen sollen. Homersches Gelächter.

 obwohl Assad die von Obama gezogenen roten Linien

Eure Arroganz wird gerade von eurer Dummheit als Spitzenreiter der Eigenschaften der Weissen Herren abgelöst. Wer ist dieser Furz Obama um irgendwelche roten Linien zu ziehen?

Sie unterstützen logistisch die irakische Armee (mit Erfolg)

Lach! Da habe ich aus der irakischen Armee etwas anderes gehört.

Wenn man sich jetzt fragt, warum diese friedensverrückten Menschen kein Wort über die russische Rolle im Syrienkonflikt verlieren, dann braucht man sich nur ansehen, wie viele Putinisten da mitmischen.

Jetzt hast du dich komplett verhadert. Sicher, dass nicht die judisch-bolschewistische Verschörung schuld ist wenn etwas nicht so läuft wie ihr es wollt?

Kommentar von dataways ,

Teil des Problems? Wer hat das Problem überhaupt erschaffen? USA, Saudis, Islamisten.

Im irak, ja. In Syrien? Wohl kaum! Sagt Dir der arabische Frühling was?

Und jetzt kommen deine Lügengeschichten. Kannst du desen Mist auch belegen? Mit Karten bitte und Belegen dafür wie "moderat" eure Taschenköpfeabschneider sind.

Warum habe ich "moderat" wohl in Gänsefüßchen gesetzt. Ja, auch die "Moderaten" begehen schlimme Verbrechen. Es ist ein schmutziger Krieg, alle Kriegsparteien verhalten sich unmenschlich.

Lach! Bitte vertrauenswürdige Organisationen erwähnen.

Amnesty International ist nicht vertrauenswürdig? Wer ist es dann? Namen!

Natürlich nicht weil die Islamisten den Assad stürzen sollen.

Die auch. Sind die Kurden und die FSA für Dich auch Islamisten?

Wer ist dieser Furz Obama um irgendwelche roten Linien zu ziehen?

Er wird als der mächtigste Mann der Welt bezeichnet. Er könnte Syrien in zwei Wochen befrieden, aber wer rein geht, muß auch wieder raus kommen. Das ist ein Problem und Obama ist klug genug, das zu erkennen.

Lach! Da habe ich aus der irakischen Armee etwas anderes gehört.

Da bist Du wohl nicht ganz up to Date. Falludscha ist von der irakischen Armee zurückerobert worden, Homs steht kurz davor. Berichtet wahrscheinlich sogar Dein Lieblingssender Russia Today oder nicht?

Jetzt hast du dich komplett verhadert. Sicher, dass nicht die judisch-bolschewistische Verschörung schuld ist wenn etwas nicht so läuft wie ihr es wollt?

Danke für Dein Outing als Antisemit. Ich rede im Übrigen von den U-Booten der russischen Propaganda namens Ken Jebsen, Lars Märholz, Jürgen Elsässer und Christoph Hörstel, die die "Friedensbewegung" unterwandern.

Die Unterwanderung der Friedensbewegung in Deutschland hat übrigens eine lange Tradition. Rußland hiess damals noch Sowjetunion und die DDR mischte auch kräftig mit. Sie haben damals Millionen von wertvollen Devisen in diverse Projekte reingepumpt. Wir haben damals die Kohle aus dem Ostblock dankend angenommen und gegen die Pershing2 Raketen sowie die SS20 demonstriert. Und wir hatten  unsere eigenen U-Boote. Die hiessen Udo Lindenberg, BAP und vor allem die GRÜNEN, die großzügig die DDR-Opposistion ausgestattet hat, mutmaßlich auch mit der Kohle, die indirekt aus der DDR kam.

Kommentar von JBEZorg ,

IS ist in Irak entstanden. Der sog. Arabische Frühling ist eine US-Geheimdienstperation, de vielen Arabern mal wieder das Leben kostete und immer noch kostet. Und? Was ist jetzt mit dem "Frühling"?

Hahaha, da windet er sich ganz schön. Es gibt keine moderaten Islamisten, Freund.

Amnesty Internatonal. NGO - check. Gegründet in UK - check. 1961 - check. Kämpft für sog. Menschenrechte - check.Gesponsort von Department for International Development(UK), Europäische Komission, Department od State(US) - check. Die Quintessenz der westlichen NGO-Bulldogge um die politischen Gegnern ans Bein zu hängen wenn nötig. Ach ja, die Schweine haben ja Pussy Riot verteidigt. Das macht sie eben zu Schweinen. Aber der Westen findet immer eine gute BEgründung um auch Kopfabschneiderzu verteidigen, nicht? Hast du doch auch gemacht. Der pöse, pöse Krieg... und schon sind die Islamisten nur arme Opfer der Umstände und ganz nette Jungs.

Der Barack wird im Westen als egal was bezeichnet. Und? Nochmal, ihr arroganten Möchtegern Herren der Welt. Was ihr im Westen sagt ist nicht automatisch allgemeingültig. Und auch der mächtigste Mann der Welt hätte nicht das Recht irgendwelche Linien zu ziehen. Ich meine in einem Rechtssystem, in dem, du weisst schon, Gesetze gelten. Das was angeblich bei euch gelten soll. 

Er könnte Syrien nicht nur befrieden. Er könnte es in Ruhe lassen von Anfang an. Konnte er aber nicht lassen. Es isso lächerlich wenn der Oberdieb: "Haltet den Dieb!" schreit. Hätten die USA sich nicht eingemischt würde es noch eine Menge florierende arabische Länder geben und um Millionen weniger Flüchtlinge.

Hehe,jaja, die Amis versuchen jeden fremden Erfolg als ihren eigenen zu verkaufen. tun sie doch seit Jahrzehnten.Die irakische Armee klagt über die Problem, die ihnen die Amerikaner bereiten mit ihrer Politik und angeblicher "Unterstützung". Die echte Unterstützung landet aber bei der Gegenseite.

Ja, und das werden dir deine Medine nicht berichtet haben. Die irakische Armee wird mit russischen Waffen ausgestattet. Die ganze Zeit schon. Irgendwie sidn die amerikanischen "Unterstützer" nicht so spendierfreudig wie bei den Islamisten.

Lach! Danke für den grossen Lacher. Bist für den einfachsten Zusammenhang nicht zu gebtauchen. Lies nochmal das Geschichtsbuch... wenn's hilft.Dann weisst vielleicht was gemeint war. Muahaha, Antisemit. Ja sicher. Woher willst du wissen ob ich nicht Jude bin? Das ist in Russland nicht ungewöhlich, weisst du.

 U-Booten der russischen Propaganda namens Ken Jebsen, Lars Märholz, Jürgen Elsässer und Christoph Hörstel,

Sag' ich doch. Wird immer besser. Bist fast wortgenau bei "Friedenstaube"-Goebbels angekommen. Türlich, die Horden, alles die Horden aus dem Osten, überall Agenten des Kreml.

Die Unterwanderung der Friedensbewegung in Deutschland hat übrigens eine lange Tradition. 

Ja, die "Friedensbewegung" kenne ich. "Barbarossa" hiess sie, nicht? Damals habt ihr auch die Friendenstauben gespielt und die Panzer gen Osten verlegt.

Rußland hiess damals noch Sowjetunion 

Jaja, die westliche "Bild"ung, ich weiss. Man tut sich nicht leicht damit. Der Satz ist trotzdem genial.Ich werde dich zitieren.

Wir haben damals die Kohle aus dem Ostblock dankend angenommen und gegen die Pershing2 Raketen sowie die SS20 demonstriert. Und wir hatten  unsere eigenen U-Boote. Die hiessen Udo Lindenberg, BAP und vor allem die GRÜNEN, die großzügig die DDR-Opposistion ausgestattet hat, mutmaßlich auch mit der Kohle, die indirekt aus der DDR kam.

Spannnnend! Nur wenn Löw du weisst wo popelt müssen es nicht alle tun. Das ist wieder so ein klassischer westlicher Arroganzfehler,zu denken alle wären genauso drauf.

Kommentar von dataways ,

Der sog. Arabische Frühling ist eine US-Geheimdienstperation,

...um mit den USA befreundete Diktatoren wie Mubarak zu stürzen? Bullshit! Wo hast Du denn Deine Weisheiten her?

Es gibt keine moderaten Islamisten, Freund.

Habe ich auch nie behauptet. Für Dich waren die Kämpfer des FSA alles Islamisten? Komische Sichtweise

Gesponsort von Department for International Development(UK), Europäische Komission, Department od State(US) - check.

Wohl kaum. Wikipedia schreibt: "Umgekehrt wurde Amnesty z. B. nach der Kritik an der israelischen Politik im Gazastreifen vom American Jewish Congress angegriffen. Als im Mai 2005 ein Amnesty-Bericht den USA eine Spitzenstellung bei Menschenrechtsverletzungen zuwies, bezeichnete ein Pressesprecher des Weißen Hauses dies als lächerlich und behauptete, die Angaben entsprächen nicht den Tatsachen."

Ach ja, die Schweine haben ja Pussy Riot verteidigt. Das macht sie eben zu Schweinen.

Danke für Dein Outing als Putinist.

Die irakische Armee wird mit russischen Waffen ausgestattet. Die ganze Zeit schon.

Ja bis bis 2003 vielleicht, aber später nicht, auch wenn Dein Sputnik etwas anderes behauptet:
https://de.wikipedia.org/wiki/Irakische_Streitkr%C3%A4fte#Ausr.C3.BCstung

Sag' ich doch. Wird immer besser. Bist fast wortgenau bei "Friedenstaube"-Goebbels angekommen

Ach, die Otto-Brenner-Stiftung ist Goebbels? Die hat nämlich das Buch "Querfront" herausgegeben.
https://www.otto-brenner-shop.de/uploads/tx_mplightshop/AP18_Storz_2015_10_19.pd...

In den letzten Absätzen kommt nur noch Schwachsinn von Dir. Danke dafür!

Antwort
von atzef, 63

Russland verfolgt eigene machtpolitische Interessen und unterstützt dafür skrupellos ein Remie wie das von Assad, gegenüber dem Erdogan sich noch ausnimmt wie ein demokratischer Musterknabe. Istdas in deinen Augen "richtig"?

http://www.amnesty.de/jahresbericht/2016/syrien

Kommentar von JBEZorg ,

das ist richtig die UNO-Charta zu verteidigen und gegen Islamisen zu kämpfen anstatt dise wie die USA zu unterstützen.

Kommentar von anikaVoin ,

Jap... Genau..... Deswegen sterben auch russische Soldaten an der Front gegen die radikalen Islamisten während die deutschen sinnlose Fotos schießen....

Kommentar von atzef ,

"Sinnlose Photos"... Du hast offensichtlich so gar keine Idee davon, wie diese Tornados was für "sinnlose Photos" schießen und welchem Risiko die dabei ausgesetzt sind. Du suhlst dich lieber in der dümmlichen Vorstellung von heroischen toten Russen und feigen deutschen Soldaten, was?

Kommentar von KaanAlt ,

Russland tut nichts richtiges aber Amerika ist genauso schlimm.

Antwort
von surfenohneende, 49

Tut Russland das richtige in Syrien?

Richtiger, als Die USA  -> musste sogar die NATO zugeben

https://blog.fefe.de/?ts=a825b3b3

IS muss erst mal weg, damit es eine Lösung geben kann 

Auch liest man Russland hätte Zivilisten bombardiert, ob das jetzt der Wahrheit entspricht oder nicht... allerdings wird Russland bei solchen Berichten immer sehr schlecht dargestellt. Als die USA erst neulich über 100 (?) Zivilisten bombardiert haben, wurde nicht viel von berichtet...

JA

Das ist noch immer "normal" im West-Block (incl. NATO-Länder ) ... im Ost-Block war Das damals ähnlich -> "Aktuelle Kamera" ( DDR-TV ) lässt grüßen 

Oft liest man in den deutschsprachigen Nachrichten-Websites, das Russland nicht nur gegen den ISIS vorgeht, sondern auch gegen Rebellen, welche laut den Medien ja friedlich seien sollen. Allerdings habe ich erst letztens auf Facebook gelesen, Rebellen in Syrien hätten einen
Jungen geköpft, welcher zu Assad gehalten hat – oder so ähnlich.

JA

 auch diese sogenannten "moderaten" Rebellen = "FSA" haben so Etwas schon getan & werden immer ISIS- / Daesh- Mäßiger

auch die FSA muss weg für Frieden ...

aber auch Assad ist definitiv nicht unschuldig 

Russland hat öfters schon in Syrien humanitäre Hilfe geleistet, dazu habe ich auch einige Videos auf YouTube sehen können, also möchten sie den Zivilisten helfen?

JA

Es ist auch im Interesse Russlands , Tartus ist wichtig, wie die Krim / Sevastopol

Erst neulich im Fernseher eine Dokumentation über die Lage in Syrien geschaut; viele Leute sagen Russland wäre Helfer und Freund und viele sagen Russland terrorisiert Syrien. Was soll man glauben?

Russland versucht auch Kollateral-Schäden zu vermeiden ( mit Spezial-Teams & Spionage viel genauer treffen & dadurch Kollateralschäden minimieren  ) ... aber ganz ausschließen kann man Kollateralschäden NIE

https://blog.fefe.de/?ts=a825b3b3

Erst neulich im Fernseher eine Dokumentation über die Lage in Syrien geschaut; viele Leute sagen Russland wäre Helfer und Freund und viele sagen Russland terrorisiert Syrien. Was soll man glauben?

Auch Dokumentationen werden vom Jeweiligen Block ( hier West- / NATO- Block ) beeinflusst

Gleiches gilt auch für z.B. 9/11, London 7/7 , Boston Bombing usw.

Antwort
von brido, 58

Niemand tut das Richtige dort, es wäre: alle Waffen zu vernichten. Russland ist immer an allem Schuld, vor allem für die USA und daher auch für die EU. 

Kommentar von KaanAlt ,

Stimmt.Beide Seiten tuen dumme Dinge.Amerika hat bewirkt,dass zahlreiche Menschen sterben.Russland aber auch.

Antwort
von DerLateiner, 59

Du glaubst deutschen Nachrichtenseiten?

Antwort
von voayager, 46

Lass dir sagen, bei jedem Krieg gehen etliche Zivilisten drauf, das ist die bittere Wahrheit.

Russland hilft der Regierung in Damaskus, dort sitzen keine Humanisten, sdas ist schon klar, doch jenseits der Hauptstadt geht es noch übler zu, da sitzt die IS vor allem, daher ist der Einsatz Moskaus das kleinere Übel.

Antwort
von soissesPDF, 54

Hat Russland im Afghanistankrieg das Richtige getan?
Im Ergebnis hat es die Taliban.
Hat die USA im Irak das richtige getan?
Im Ergebnis hat es den IS.
Dieser islamischen Staaten sind nicht mit Krieg zu befrieden oder zu stabilisieren, damit züchtet man erst eine Hydra heran die nicht im vorbeigehen beherrschbar sein wird.

Kriege haben in keinem Jahrhundert nachhaltige Lösungen geschaffen.
Daran ändert auch Russland oder die USA nichts.

Kommentar von surfenohneende ,

Im Ergebnis hat es die Taliban.

Die waren made by USA / CIA ... auch Osama Bin Laden war ein CIA-asset 

Kriege haben in keinem Jahrhundert nachhaltige Lösungen geschaffen. Daran ändert auch Russland oder die USA nichts.

Nazi-Deutschland musste erst mal beendet werden durch Krieg & danach entseucht & wiederaufgebaut 

Genau Das braucht ISIS-Land 

... Krieg darf nur Das Allerletzte Mittel sein ... Kriege sind zu vermeiden , wenn immer möglich ...

Kommentar von soissesPDF ,

"Genau Das braucht ISIS-Land" dürfte an der Realität scheitern.
Der IS ist wahabitisch, dort unten turnen aber auch Kurden, Schiiten, Sunniten durch die Wüsten.

Kommentar von anikaVoin ,

Die Taliban kam in Afghanistan durch die Hilfe der CIA an die Macht..... Da verwechselst du gerade Äpfel mit Birnen.... Stichwort "Bin Laden" der man war ein sehr wichtiger freund von der USA.... Und was wurde er 12 Jahre später? Der Top Terrorist....! Als damals Afghanistan mit der UDSSR verbündet war, trugen Männer Anzüge und Krawatte, Frauen haben in Schulen unterrichtet und Mädchen durften zur schule gehen.... Die rote Armee ist auf Anfrage von Kabul in Afghanistan einmarschiert....!!! Als die Rote Armee raus ging haben die US nahen Rebellen Osama bin Laden und Co. Afghanistan unter sich genommen und die sharia eingeführt...!!!! Gibt auf YouTube auch deutsche Reportagen drüber.... Also erzähl keinen Schwachsinn hier....!!!!!

Kommentar von soissesPDF ,

Mudschahidin hießen die von den USA unterstützten Rebellen gegen die Russen. Die mutierten nach dem Abzug der Russen zu den Taliban.
Die USA trabten ein, weil sie einen Brückenkopf brauchten. Erst als die WTC sich in Rauch auflösten gings in den Irak und gegen Al Qaida. Die Taliban vedrückten sich gen Pakistan.
Der IS entstand im Irak.
Nur so für Chronologie.
Russland turnt in Syrien herum, weil sie Schutzmacht des Assad sind, nicht weil die ursächlich gegen den IS antreten wollten.
Die Russen ballern auf alles dort, auch gegen die Kurden.

Da unten rumst es, weil das alles teils Kunststaaten sind, in Forlge des 1.Weltrkieges, mit willkürlicher Grenzziehung, quer durch die Stammesgebiete. Nicht weil alle möglichen Kombatanten ihre liebe zur Demokratie entdeckt hätten.
Du youtube-gucker.

Antwort
von berieger, 49

Wenn ich an den Islam denke fällt mir nie was Positives ein. Eigentlich kommen mir dann immer Gedanken wie Hass, Bomben, Folter, Mittelalter. Vielleicht habe ich einen Knacks, aber so ist es eben.

Ich meine wir sollten ganz realistisch über diese neue Welt denken und froh sein das Russland auf unserer Seite ist.

Assad ist bestimmt nicht Merkel oder Obama aber nicht jedes Volk  kann Demokratie, besonders islamische  Menschen haben damit Probleme wie wir inzwischen alle wissen, trotz Willkommenskultur.

Antwort
von JBEZorg, 49

Du sollst glauben was wirklich VIELE Syrer sagen und in Syrien und nicht ein Paar "Flüchtlinge" oder gar der eine Typ in London, der vom britischen Geheimdienst unterhalten wird und sich "Syrische Bla-Bla-Stelle für Menschenrechte" nennt UND von allen deutschen Regierungsmedien zitiert wird als wäre es der Wahrheit letzter Schluss(sic!).

Die meisten Syrer werden dir auch sagen, dass im Westen über das russische Engagement gelogen wird. Einge werden natürlich auch gegen Russland sein. Aber bedenke, dass die köpfeanschneidenden Islamisten auch Syrer sind...und Deuscheund Briten und wer alles noch, aber eben auch Syrer, die eben Islamisten sind und für einen "Gottestaat" kämpfen dort.

Russland beteiligt sich an einem Krieg. Man kann bei einem Krieg nicht vermeiden Bomben abzuwerfen. aber dieser Krieg ist notwendig und natürlich ist er auch von den Islamisten initiiert und nicht von der syrischen Regierung. Würde man dort aufgeben, würden in Syrien Abertausende gelyncht werden, Und der IS hätte evtl. tatsächlich ein Staat werden können. Die westlichen Heuchler sollten ihren Mund halten jedenfalls. Der Westen hat viel dafür getan, dass dieser Krieg überhaupt erst angefangen hat.

Kommentar von dataways ,

Der Westen hat viel dafür getan, dass dieser Krieg überhaupt erst angefangen hat.

Stimmt! Aber was hat der arabische Frühling mit dem IS zu tun?

Du sollst glauben was wirklich VIELE Syrer sagen und in Syrien und nicht ein Paar "Flüchtlinge"

2014 waren es knapp 4 Millionen Syrer die ins Ausland flohen (UN-Zahlen) und 7,6 Millionen Binnenflüchtlinge, also insgesamt gut die Hälfte der syrischen Bevölkerung. Erzähl hier keinen Mist!

Man kann bei einem Krieg nicht vermeiden Bomben abzuwerfen.

Wenn die Russen so weitermachen, schaffen sie es vielleicht, die USA als meistgehasste Nation im nahen Osten abzulösen.

Die westlichen Heuchler sollten ihren Mund halten jedenfalls.

Machen sie. jetzt sind erst einmal die russischen Heuchler an der Reihe. Ob in Syrien die Russen ihr zweites Afghanistan
erleben werden?  Schauen wir mal...

Kommentar von JBEZorg ,

"Arabischer Frühling" und IS sind beides US-Kinder. Reicht es?

Erzähle mal du keinen Mist. Wenn du dir Mühe gibst und meinen Beitrag auch liest, dann schreibst du keine Kommentare, diemit meinen Aussagen nichts zu tun haben. Was hat das alles damit zu tun wieviele wochin geflüchtet sind.

Bislang wächst die Zustimmung für Russland stündlich. Aber du kannst gerne solchen Unfug glauben, den du da schreibst. Dass die Islamisten Russland nicht besonders mögen ist verständlich. Ist auch gewollt.

Hahaha, hast du dich als Amitroll nicht lange verstecken können und musstest dese dämlich Floskel mit Afghanistan raushauen, die die schwachen Geister für euch in den USA ausgetüftelt haben. Tja, dumm nur, dass die Macher selbst wssen, dass ihre Kampagne gegen Russland zimemlich in die Hise gegangen ist.

Und übrigens, was ist mit dem 1.Afghanistan? Russland hatte jedenfalls keinen Schaden davon, wenn auch nicht unbedingt einen Nutzen. Tut es deinen Herren immer noch Pein, dass sie in Vietnam die Hucke voll bekommen haben und de SU in Afghanistan nicht?

Und merke dir was. Russland heuchelt nicht. Russland redet einfach ncht so viel wie ihr. Russland macht einfach das was gemacht werden soll.

P.S. Wie geht's den Mohnfeldern und Islamistenausbildungslagern in Afghanistan? Die SU hat Schulen und Brunnen gebaut.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Diskutiere lieber nicht mit Dataways. An solcher Sturheit und Unvermögen Dinge neutral zu betrachten beißt du dir nur die Zähne aus.

Kommentar von dataways ,

"Arabischer Frühling" und IS sind beides US-Kinder.

Das hast Du schon einmal behauptet. Durch Wiederholung wird die Behauptung nicht wahrer. Wo sind die Belege?

Bislang wächst die Zustimmung für Russland stündlich.

Bei Assad sogar minütlich und sekündlich. Der Rest macht sich vom Acker, inzwischen sogar schon viele Alawiten, die Angst haben, eingezogen zu werden.

Hahaha, hast du dich als Amitroll nicht lange verstecken können und musstest dese dämlich Floskel mit Afghanistan raushauen, die die schwachen Geister für euch in den USA ausgetüftelt haben.

Amitroll? Woher nimmst Du Deine Weisheit?

Und übrigens, was ist mit dem 1.Afghanistan? Russland hatte jedenfalls keinen Schaden davon,

15.000 tote sowjetische Soldaten, 50.000 verletzte sowjetische Soldaten und der Anfang vom Ende der UdSSR.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetische_Intervention_in_Afghanistan#Folgen_f.C...

Die SU hat Schulen und Brunnen gebaut.

Und mehr als eine Million Tote in Afghanistan hinterlassen.

Antwort
von RipeClown, 41

70 - 80.% der Luftschläge trifft die FSA und nicht der IS.

Der IS steht, Russland meinte sie wollen innerhalb von ein paar Wochen den IS zerstören. Sieht man ...

Sie wollen nur Assad oben haben.

Kommentar von surfenohneende ,

70 - 80.% der Luftschläge trifft die FSA und nicht der IS.

FSA wir immer mehr zum IS 

auch FSA sind genau wie IS letztendlich  ( CIA / USA finanzierte / ausgebildete / indoktrinierte ) Terroristen

außerdem, das Wichtige liegt im Westen Syriens 

Der IS steht, Russland meinte sie wollen innerhalb von ein paar Wochen den IS zerstören. Sieht man ...

1. Nicht imemr läuft alles nach Plan

2. Soll Russland extrem viele zivile Opfer riskieren ?

3. Russland ist nicht USA -> USA beschützt IS

Kommentar von RipeClown ,

Tja die Luftschlagberichte sagen was anderes sowie die Videos.

Aber nein die bösen Amerikaner sind natürlich an allem schuld.

Erstmal haben die Al-Qaida im irak bekämpft, jetzt sollen sie die unterstützen.

Könnt ihr euch auch langsam entscheiden ?

Außerdem :

Putin hat selbst gesagt, das so ein mächtiges Land wie die USA die den Irak vernichtet haben in 2 Wochen, angeblich nicht den IS besiegen können ?

Also kann das Russland auch nicht oder was ? Ist Russland somit schlecht ?

Was ist den gerade in Aleppo ? Die halbe Zivil Bevölkerung verhungert, die Stadt ist eingekesselt durch Assads Truppen und Russland unterstützt ihn.

Sind natürlich keine zivilen Opfer.

Luftschläge treffen natürlich auch nie Zivilisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten