Frage von Tragosso, 39

Tut ihr oft Dinge nur um 'des Friedens willen' innerhalb der Familie und ist das überhaupt erstrebenswert?

Huhu.

Ich rede z.B von Kleinigkeiten, damit die Schwiegereltern zufrieden sind oder aber auch wichtigere Entscheidungen die euer Leben beeinflussen. Als Beispiel welchen Beruf ihr wählen solltet, mit wem ihr zusammen seid, einfach wie eure weitere Lebensplanung aussieht, die sich sicherlich oftmals nicht mit der der Eltern deckt.

Die Frage ist hauptsächlich an die Volljährigen gerichtet, die also im Grunde nicht auf die Gunst der Eltern angewiesen sind.

Ich bin jemand die eigentlich meistens Rücksprache mit dem Teil der Familie hält, zu dem ich Kontakt habe. Natürlich ist mir deren Meinung immernoch wichtig. Und oft entscheide ich meine Dinge so, dass sie zumindest einigermaßen zufrieden mit mir sind.

Im Moment bin ich allerdings an einem Punkt an welchem ich mich frage ob ich das überhaupt andauernd tun sollte, immerhin geht es um mich und mein Leben. Sicherlich sind sie nicht mit allem einverstanden, aber müssen sie das denn tatsächlich sein? Nur, damit ich mich keinem Streit aussetzen muss?

Und wie handhabt ihr das Ganze, seit ihr ausgezogen seid?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von joekoe83, 11

Hallo!

Mir fällt ein sehr schöner Spruch ein, den ich zumindest zeitweise zu meinem Lebensmotto gemacht habe (ich "verbiege" mich auch leider immer noch zu oft für andere - um des lieben Friedens willen):

"Wenn du immer versuchst, es allen recht zu machen, hast du eine Person vergessen - dich..."

Natürlich ist hier immer gesunder Menschenverstand und Augenmaß entscheidend, sonst bis du unter Umständen bald ganz alleine auf der Welt.

--- Ich habe kürzlich aufgrund einer merkwürdigen Stimmung -die zum Glück schnell wieder -weitestgehend- verging - einen Großteil eines Buches mit dem Titel gelesen "Sei glücklich statt normal" von Robert Betz - wenn man dies rigoros und 1-zu-1 auf sein eigenes Leben umsetzt, wird man unter Umständen einige Nahestehende / Freunde gehörig vor den Kopf stoßen - obwohl ich dort zugegebenermaßen einige interessante Denkansätze gefunden habe...

Antwort
von Ottavio, 8

Kleinigkeiten, ja natürlich tu ich die immer noch, auch als alter Mann, den Schwiegereltern zu Liebe. Ich zieh mir ein frisches Hemd an, bevor ich sie besuche. Es kann auch sein, das ich über zukünftige Entscheidungen vorher mit ihnen spreche,

Aber die wichtigen persönlichen Entscheidungen muss ein erwachsener Mensch schon allein oder gemeinsam mit dem Partner besprechen. Da würde ich mich auch bei meinen erwachsenen Kindern nicht einmischen wolle.

Antwort
von Marshmallowmaus, 13

Du solltest auf jeden Fall das tun, was dich glücklich macht und nicht das, von dem du denkst, es würde deine Familie glücklich machen. Natürlich ist es nicht notwendig, sie völlig vor den Kopf zu stoßen, aber es ist dein Leben. Deine Familie wird das verstehen:)

Antwort
von 1Morpheus, 26

Guten Abend,

grundsätzlich solltest du in deinem Leben selber bestimmen.

Die Berufswahl, dein Lebenspartner und andere wichtige Dinge gehen nur dich etwas an.

Sicher kommt es da zu einigen Reibungen, aber nach einer gewissen Zeit verträgt man sich da normalerweise wieder.

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem weiteren Lebensweg!

Beste Grüße,

Morpheus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community