Tut eigentlich eine zahnbrücke sehr weh und muss man das selber zahlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein Mann hat vor 2 Jahren gleich 3 Brücken bekommen, vorher wurde sein "Esszimmer" grundsaniert. Sowohl er als auch ich haben Schiss beim Zahnarzt, er war fast 25 Jahre nicht dort gewesen bis ich ihn quasi an den Ohren hingeschleift hab weil er dauernd Zahnschmerzen hatte^^ Für Brücken wie er sie hat (Edelstahl mit Keramiküberzügen rundrum) wären pro Stück knappe 1000€ fällig, sieht dann aber aus wie neu.

Schleifen tut ganz deutlich weniger weh wie eine Wurzelbehandlung, das waren Schmerzen die ich nicht nochmal haben möchte und bei der Entzündung half auch keine Spritze mehr weils halt zu stark durchblutet war, der Mist sollte ja eigentlich (vom Körper her) aus dem Zahn abtransportiert werden....transportiert die Betäubung halt gleich mit weg.

Wegen der Resistenz gegen die Spritze sprich mal mit deinem ZA, es gibt mehr als 1 Mittel und sicher auch eins das bei dir wirkt. Ich erinnere mich z.B. daran als Kind von der Betäubung umgekippt zu sein, später wude mir immer übel aber heute gibts andere Mittel von denen ich eine Probleme bekomme, sie müssen allerdings etwas länger als normal wirken bevor wirklich was passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
19.02.2016, 01:06

Ist Keramik dann so dass es ausschaut wie ein echter zahn?

Das komische an mir, mir tat die wurzelbahndlung am oberen Schneidezahn kaum weh ohne spritze aber füllungen mit spritze tun höllisch weh. Bei mir ist das so komisch immer.

meine Zahnärztin frägt ja immer Merken sie was von der spritze? ich dann immer nein ich merk gar nichts, die Ärztin achja dann warten wir 5 Minuten noch und dann die gleiche frage wieder ich dann wieder nein ich merke nichts die Ärztin ach das bilden Sie sich nur ein.

Ich hab eben noch keine bessere Zahnärztin gefunden, das ist eigentlich die beste in meiner Umgebung, denn von männern hab ich die schnauze voll, also wirklich einmal früher der Arzt spritz mir was und lässt mich dann wieder ins Wartezimmer da der stuhl erst repariert werden muss was er vorher wusste, natürlich dauerte es dann solange bis die spritze nachgelassen hat deswegen hab ich ja so panische angst davor vor Zahnärzten.

Ich hab mich echt jahrelang nicht mehr hingetraut wegen dieser einen Sache. Bis eben ein anderer Arzt glaub Hausarzt sagte ich solle doch zum Zahnarzt gehen mal wieder.

0

Hallo!

Wenn die Nachbarzähne für die Brücke abgeschliffen werden, bekommst du eine Spritze und hast keine Schmerzen. Auch danach tut es nicht weh. Eine Brücke kostet natürlich viel Geld, wenn du dein Bonusheft regelmäßig geführt hast, wird es aber günstiger.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
19.02.2016, 00:33

Wieviel ungefähr?

Spritze? ich kenne spritzen die wirken bei mir gar nicht irgendwie.

Zahnärzte sagen immer die geben mir wirklich eine sehr hohe Dosis aber hab immer noch dann sehr starke schmerzen und nach 5 Minuten ist die Wirkung ganz weg und bei meiner mutter dauert das einen halben tag bis das weg ist und die kriegt eine niedrigere Dosis.

Wieso wirken spritzen bei mir nicht?

Tut das mehr weh wie eine Wurzelbehandlung?

Ich glaub schon denn bei der Wurzelbehandlung hatte ich gar keine spritze obwohl ich eine wollte.

0