Frage von Brunch007, 37

Unser Auto musste wegen eines Materialfehlers abgeschleppt werden, wer übernimmt die Abschleppkosten?

Hallo,

Der turbolader an unserem Auto muss ste erneuert werden . Gestern musste das Auto abgeschleppt werden weil ein Schlauch ( Werkstatt sagt MaterialFehler und die Kosten übernehmen die )geplatzt ist . Allerdings dürfen wir die Kosten fürs abschleppen zahlen. Ich finde das die die kosten übernegmen müssen . Wer ist da im recht?
Vielen Dank

Antwort
von Rizi93, 37

Die Werkstatt sit im recht. Sie ist nicht dafür verantwortlich, da es ein Materialfehler war. Hätten sie bei der Reparatur einen fehler gemacht (was hier nicht der Fall ist), müssten sie dies Zahlen. Dem ist aber nicht so.

Der Hersteller des Ersatzteils muss dafür aufkommen, sofern noch eine garantie auf den Ladedruckschlauch vor liegt.


Kommentar von Brunch007 ,

Der turbolader wurde im Dezember 2015 ausgetauscht  

Also müssen wir die Kosten vom abschleppen zahlen?  

Müsste der Hersteller vom turbolader nicht für so etwas aufkommen 

Kommentar von Rizi93 ,

Es geht hier um den Ladedruckschlauch. Der Turbolader hat damit nichts zu tun. Das sind 2 unterschiedliche Bauteile.

Wenn der Ladedruckschlauch noch nie gewechselt wurde und die garantie vom auto ausgelaufen ist wechselt die werkstatt ihn sogar nur auf kullanz.

Kommentar von Brunch007 ,

Ok.danke.  due Werkstatt sagte zwar ist ein Material Fehler vom turbolader aber gut :)

Kommentar von Rizi93 ,

Da hast du deffnitiv was durcheinander gebracht. Hätte der Turbolader einen materialfehler, würde er keinen ladedruck aufbauen oder wäre undicht. Es ist aber so, dass der ladedruckschlauch gerissen ist. Dementsprechend kann der Turbolader keinen materialfehler haben.

Antwort
von franneck1989, 33

Folgendes ist mir unklar: Ist der Schlauch nach einer Reparatur geplatzt, also hat der Händler ein fehlerhaftes Teil eingebaut?

Kommentar von Brunch007 ,

Also die Werkstatt hat den turbolader komplett ausgetauscht.

Und jetzt ist ein Schlauch geplatzt 

Allerdings war das Auto im Januar noch mal da , da ein anderes Teil ausgetauscht werden musste .

Die Werkstatt sagte es sei ein MaterialFehler und die reparieren bzw tauschen den geplatzten Schlauch aus . Kostenlos 

Aber wir bleiben auf den abschleppkosten sitzen 

Kommentar von franneck1989 ,

Die Abschleppkosten muss die Werkstatt übernehmen, wenn das getauschte Teil nun defekt ist.

Stichwort ist hier Gewährleistung, insbesondere der §439 Abs.2 BGB: "Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen
Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und
Materialkosten zu tragen."

Wenn nicht explizit das getauschte Teil betroffen ist, dann nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten