Frage von Michael0407, 85

Turbodiesel hat aufeinmal mehr Beschleunigung?

Hallo!! Bevor ich mich vor einem Mechaniker zum Affen mache frage ich erstmals hier, ob vielleicht schon jemand das selbe Problem hatte.

Mein Auto: Seat Ibiza 1.4 tdi 3 zylinder 80ps bj.2006 Meine probleme damit, vor einiger zeit (ist jetzt schon zwei mal passiert) began die zündspirale zu blinken (also fehlermeldung vom motorsteuergerät) ist aber nach kurzer Zeit wieder ausgegangen, beim service konnte auch keiner einen Fehler finden. Seit kurzem nimmt er mir hin und wieder unter der Fahrt das gas weck, und mir kommt es so vor, als hätte er in letzter zeit eine viel aggressive Beschleunigung? Kann das sein? Ich hoffe es hat jemand eine Antwort für mich ;) Danke ! Lg Michi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nonamestar, 61

Möglicherweise passt die Einspritzmenge nicht mehr - Ferndiagnosen sind naturgemäß schwierig.

Jeder noch so kleine Sensor kann heute solche Effekte erzeugen.

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 28

Also wenn da die Motorkontrolle oder eine sonstige Kontrollleuchte bezüglich dem Motormanagement aufleuchtet wird auch Etwas im Fehlerspeicher hinterlegt. Dass beim Service kein Fehler gefunden wurde wird wohl daran liegen dass sporadisch ein Fehler vorlag, aber während dem Service nicht und auch nicht hervorgerufen werden konnte.

Da wird nun ein Sensor sein der spinnt bzw könnte dies auch an dessen Steckverbindung liegen. Ab und an gibt der Werte die das Motormanagement dazu veranlässt die Einspritzmenge zu reduzieren was sich als Gas Wegnehmen auswirkt, die meiste Zeit aber kann es auch bewirken beim Beschleunigen aggresiver zu sein.

Das könnte nun zB der Ladedrucksensor sein der zu hohe Werte abgibt. Beim Fahren so hoch dass die Einspritzmenge reduziert wird aber beim Beschleunigen vorgegeben wird als wäre bereits Ladedruck vorhanden wodurch dies aggresiver wird (gibt dann allerdings jedes Mal einen Rußstoss wodurch der Partikelfilter schnell zusetzt).

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 36

Abgesehen davon, dass der 1.4l weder ein Dreizylinder ist, noch, dass es den mit 80PS gibt, und abgesehen davon, dass ein Diesel keine Zündanlage hat und infolge dessen auch keine 'Zündspirale' leuchten kann:

Ein Fehler oder Defekt kann nicht zu besserer Beschleunigung führen, zumal gleichzeitig kein Gas gegeben werden kann?

Es muss eine Meldung im Fehlerspeicher abgelegt sein. War das eine Seat-Werkstatt, die den Fehlerspeicher ausgelesen hat?

Kommentar von machhehniker ,

Also nach meinen Informationen ist der 1,4 TDI ein 3-Zylinder mit 80PS.

Und bist Du so langsam nicht lange genug hier unterwegs um mitbekommen zu haben dass die Frager sich oftmals nicht auskennen (warum sollten sie sonst auch fragen) und versuchen mit ihrem laienhaften Wissen Irgendwas zu beschreiben das hald nicht völlig korrekt ist?

Kommentar von ronnyarmin ,

Also nach meinen Informationen ist der 1,4 TDI ein 3-Zylinder mit 80PS.

Oh ja, da hast du recht.

Antwort
von HelmutPloss, 47

Ich habe einen 1,9 L TDI Seat Toledo. Und der macht gelegentlich das Gleiche. Und das seit Jahren. Also wenn die Leistung dann mal weg ist, hilft bei mir neu starten und alles ist wieder gut. Ich vermute, das der Turbolader ausfällt. Doch gefunden hat das Problem bis heute niemand.

Antwort
von Rockuser, 35

Ja, ich habe eine Antwort, das willst Du aber vermutlich nicht hören. Meine Schwester hatte auch einen Leon TDI und das selbe Problem. Nach 2 Monaten " Zieht gut", ist ein Pleul gebrochen.Nun ist das Auto im Export. Das muss ein Fehler in der Motorsteuerung sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten