Frage von xLilly92, 62

Tunnel weiter dehnen geht nicht - am verzweifeln!?

Hallo zusammen. Ich bin langsam echt am verzweifeln.

Ich dehne mir gerade mein rechtes Ohrloch, das linke ist bereits gedehnt, da mir aber die Asymmetrie nicht mehr gefällt jetzt noch das zweite Ohr.

Angefangen hab ich am 1. August 2015 (Ohrloch war da schon auf 1,6mm, da ich lange Zeit Hufeisen trug). Und seit Anfang November stecke ich bei 3mm fest. Es geht einfach nicht weiter.

Bei jedem "Versuch" (Anfang Dez, Anfang Jan, Anfang Feb und heute) musste ich wegen höllischer Schmerzen abbrechen. Der Dehnstab geht immer bis kurz vorm "Hubbel" rein, ich schätze mal so auf 3,8 mm, aber weiter gehts nicht. Mit Gewalt durchprügeln will ich ihn mir auf keinen Fall. Option "Dehnstab bei der Hälfte drin lassen" soll man ja eigentlich auch nicht über längere Zeit, wegen Gewicht und Verletzungsgefahr.

Mein Piercer meint auch nur einfach immer wieder probieren - aber das hilft mir ja auch nicht sonderlich weiter. Ich dusche/bade vorm Dehnen, nutze reichlich Vaseline, alles desinfiziert. Also alles genau nach "Vorschrift".

Das Teflonband ist nun so wie ich das sehe mein letzter Ausweg, wobei ich um ehrlich zu sein von dieser Methode eher weniger begeistert bin.

Hat irgendwer vielleicht sonst noch irgendeinen Tipp, dass es endlich mal voran geht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Caballero14, 41

Ohrläppchen lang ziehen und durchdrücken wenns wieder nicht geht lass es so weit wie möglich drinnen auch wenns schmerzen sind schließlich steckt da iwas in da haut drinnen was es nicht gewohnt ist... so hats bei einer sehr guten freundin früher geklappt weil sie auch stand allerdings bei 4-iwas... ja sie hatte es dann auch knapp bis zur Hälfte drinnen für -ich glaub knapp- zwei tage dann gings wieder ein Stück weiter und so hat sie immer weiter gemacht n bisschen schmerzen sind iwann dabei...

ABER(!!) Wenns zuuu starke Schmerzen sind trz. Lieber aufgeben und erst mal weiterhin so lassen wie dus hast
Drück dir die daumen :3

Kommentar von xLilly92 ,

Im Moment hab ich den Dehnstab drin. Wie gesagt er steckt kurz vorm Hubbel. Da ich jetzt zum Glück noch Semesterferien hab kann ich auch eher drauf aufpassen dass ich nirgends hängen bleibe.
Ich hab eben nur Angst, weil man das ja eigentlich nicht machen soll den drinne lassen. Aber naja.. Wie gesagt. Viele Möglichkeiten hab ich nicht mehr :D und nach 4 Monaten reisst mir langsam der Geduldsfaden ^^

Kommentar von Caballero14 ,

hoffentlich bekommst dus bald hin -ich hätte schon laaange keine gedult mehr xD- du kannst ja auch ne dehnschnecke rein machen vlt bringt die dir sogar mehr? mejne freundin ist damals NUR mit dehnstab rumgerannt und meine Cousine auch und ist nichts passiert hoffe bei dir auch nicht :)

Antwort
von ITsUnacceptable, 37

Wie wäre es mit gewichten zu dehnen? Ist auch ne  Möglichkeit. (:

Kommentar von xLilly92 ,

Bei 3mm werd ich mir da etwas schwer tun mit nem Gewicht. Da ist ja noch nichtmal wirklich ein "Loch" im Tunnel. ^^

Kommentar von ITsUnacceptable ,

Gibst auch zum ranhängen am Tunnel (:

Antwort
von Fragensammler, 20

Vielleicht liegts auch irgendwie am Dehnstab. Ne Dehnschnecke probieren? Bei mir ging der Schritt von 3 auf 4 auch schwieriger. Hatte dann eine Dehnschnecke und einen 2 in 1 Dehnstab benutzt. Lass dir ruhig Zeit, mach dir den Dehnstab oder die Schnecke rein, bis es weh tut und lass es erstmal da. Dann so nach ner Stunde weitermachen und weiter.. Fang am besten morgens an, dann sollte das bis zum Nachmittag fertig sein und es ist nicht so schmerzhaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten