Frage von HoumamSenou, 52

Tumormarker reichen aus?

Hallo, Nach einer erfolgreichen Behandlug eines Hodenkrebs, durch Chemoterapie und Entfernung von der beschädigten Hode und auch von später aufgetauchten vergrößerten Lymphknoten, führe ich regelmäßig Kontrollen im Rahmen der Nachsorge ..

Meine Frage ist : Sind die Metastasen die eventuell wieder auftauchen könnten, immer durch Tumormarker festzustellen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gschyd, 8

Soweit ich das verstehe wurde Dein Tumor in einem frühen Stadium entdeckt und behandelt und mit OP und Chemo hast Du alle Therapien in Anspruch genommen - das sind doch sehr gute Voraussetzungen, dass Du ihn damit besiegt hast.

Regelmässige Kontrolle ist wichtig - sei zuversichtlich und denk positiv resp vertrau darauf, dass Du nun alles hinter Dir hast :)

Kommentar von gschyd ,

Merci für den Stern

Antwort
von wernher88, 18

Ich bin selbst betroffen und bin auch der Meinung, dass dieses nur die Nachsorgekontrolle eines Aspektes sein kann. Natürlich wird man sich intensiver selbst beobachten und bei irgendwelchen Verdacht schneller mal zum Arzt gehen, um Klärung zu bekommen.

Kommentar von HoumamSenou ,

Ich mache mich verrückt und nehme alles an Krebs, bei jedem einzelnen Schmerz denke ich mir “jetzt kommt er wieder“ ..

Diese Situation beschädigt mein Leben psychisch heftig .. 

Kommentar von wernher88 ,

Das ist wirklich so! Wenn es krass ist musst du dir Hilfe suchen. Ich mach es mit mir selber aus. Die Ärzte unterstützen aber auch gut. Ich war jetzt schon öfter mal zum MRT und sonstige Screenings. Knochendichte schwindet und all so ein Mist, aber ewig leben wir sowieso nicht, also mach noch was aus dem Leben und lass dich nicht unterkriegen!

Antwort
von Belladonna1971, 14

Deine Sorgen und Bedenken kann ich völlig verstehen! Bist Du bei einem Psychoonkologen in Behandlung?
Stehst Du mit irgend jemanden ausserhalb der Familie in einem guten Austausch?

Du hast DIch opertiv behandeln lassen und die Chemo bewältigt. Du musst also ein sehr starker Mensch sein! Vielleicht spürtst Du es jetzt nicht, vielleicht leidest Du auch unter Fatigue.
Aber Du solltest um Deine Stärke und Deine Kräfte wissen!

Mir hat sehr mein Glaube geholfen. Wenn Du dazu keinen Zugang hast, finde etwas, was DIch begeistert.

Ganz wichtig: beschäftige Dich mit was kreativem / schöpferischem! Denke nicht über die Tumormarker oder PET nach. Laß nicht zu, dass Werte Dein Leben bestimmen. Bestimme selbst Dein Leben!

Alles Gute!

Antwort
von ingwer16, 17

Leider nicht , alles erdenklich gute dir 💐🐛

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community