Frage von fortero08, 45

Tumor krebsartig bei Tigerkatze sei 2Monaten,wurde schon gmit Spritzen behandelt,leider noch kein Erfolg dadurch,was glaubt Ihr wie lange kann sie noch leben?

der Tumor befindet sich am Hals,Katze frisst auch etwas weniger ,trinkt aber auch Wasser

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Maxipiwi, 19

Ist er operabel? Welche Möglichkeiten gibt es denn für das Tier? Wenn keine Hoffnung mehr besteht, sollte man das Tier erlösen. 

Mein Kaninchen wurde mal an der Schulter operiert, der Krebs kam nie wieder. 

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 8

Die Spritzen sollen sicher nur den Allgemeinzustand stabilisieren, heilen können sie nicht. Wie schnell der Tumor wächst, kann Dir niemand beantworten. Bitte laß das Tier nicht leiden, das ist das einzige, was wir für unsere 4-Beiner tatsächlich tun können. Wenn man nicht operieren kann, ist die Prognose leider nicht gut.

Kümmere Dich mehr um ihn und laß ihn auf seinem letzten Gang nicht allein. Mehr kannst Du wirklich nicht tun.

Antwort
von Calim8, 7

Wenn sie einen Krebsturmor hat muss dieser letztendlich operiert werden. Wie groß die Überlebenschance ist kann dir nur der Tierarzt sagen. Wenn die Katze sich nur quält ist es besser sie erlösen  zu lassen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 23

schau mal ob es in deiner gegend nen onkologen für katzen gibt

Kommentar von 1CarpeDiem1 ,

Soetwas gibt es leider nicht.Musste mich letztes Jahr auch damit auseinadersetzen: Kater Darmkrebs,Katze Leberkrebs.....

Antwort
von SiroOne, 26

Kommt darauf an ob der Krebs schon gestreut hat.

Antwort
von 1CarpeDiem1, 20

Mit  Spritzen kann man einen Tumor nicht behandeln,nur die Schmerzen etwas minimieren. Also spätestens wenn die Katze nicht mehr fressen will,sollte man sie erlösen. Bis dahin viel Zuneigung und Ruhe gönnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten