Frage von georgesl, 27

Tumor Hund OP?

Hallo ihr lieben, bräuchte dringend Rat. War schon zu oft bei falschen Tierärzten und möchte mich Absichern. Ich und meine 12 jährige Hündin waren heute beim Tierarzt. Sie hat am Bauch so was wie eine etwas vergrößerten (Ca 6/7 cm breit) Schicht UNTER(!) der Haut. Schwer zu erklären, wie ein Geschwulst. Jedenfalls möchte die Tierärzten es sofort (in 2 Wochen) raus operieren und es dann zum Pathologen schicken, der uns dann beantwortet ob es gut oder bösartig ist. Jetzt meine Sorge, kann man das nicht mit einer Probe testen ? Muss man die kleine wirklich sofort unter Narkose setzen und aufschneiden ? Es gibt ja die Feinnadel Probe. Und es handelt sich sehr wahrscheinlich um einen Milchdrüsentumor. Sie wurde nie kastriert. Danke schonmal!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo georgesl,

Schau mal bitte hier:
Hund Tumor

Antwort
von SusanneV, 10

Die Narkose ist halt in diesem Alter nicht ganz ungefährlich. Trotzdem muß der Tumor raus. Um so früher, um so besser. Du kannst Dir ja noch eine zweite Meinung einholen oder Deine Kleine in eine Tierklinik bringen.

Ich wünsch Deinem Hund und Dir alles Gute. Liebe Grüße Susanne

Antwort
von anja199003, 15

Es ist besser, direkt zu schneiden. Wenn Du eine Probe nimmst wird der Tumor (wenn es einer ist) angeschnitten und beginnt ggf. zu streuen. Das würde das Tier umbringen. Das kleinere Risiko ist die OP

Antwort
von FrauFanta, 7

Nein, das muss man direkt operieren, sonst kann der Tumor streuen, dann stirbt dein Hund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten