Frage von Tony380, 78

Tumor Bei meiner Freundin wie soll ich mich verhalten?

Und zwar meine Freundin und ich sind seit 2 Monaten zusammen wir sind beide 14 Jahre alt, Sie hatte schonmal einen tumor den man dan per op wieder entfernen konnte(da war ich noch nicht mit ihr zusammen) Und jetzt wächst er wieder und ich mache mir riesen sorgen und weiß nicht wie ich mich verhalten soll.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dickerchen123, 23

Hallo

erstmal, ein Tumor ist nichts weiteres als eine Gewebeansammlung, die nicht hingehört, wo sie ist. Nicht alle Tumore sind bösartig - also Krebs. Es kann genauso ein gutartiger Tumor sein. Du hast dazu nichts geschrieben um was für eine Art Tumor es sich handelt. Davon hängt dann auch die evtl. Neu-OP oder Therapie ab.

Generell wird deine Freundin dadurch belastet sein. Sei ihr ein guter Freund und für sie da.

Alles Gute

LG

Kommentar von Tony380 ,

Kavernöse Gefäsmalformung

Kommentar von Tony380 ,

so heißt der tumor

Kommentar von Dickerchen123 ,

Hallo, so wie ich das verstehe handelt es sich dabei um eine gutartige Gefäßfehlbildung mit hohlräumen. Ich bin aber medizinischer Laie und habe mal gegoogelt.

Kommentar von Dickerchen123 ,

vielen Dank fürs Sternchen :)

Antwort
von Rocker73, 39

Das ist sicher eine echt belastende Lage für dich.

Das wichtigste ist das du deiner Freundin zur Seite stehst, halte deine Gefühle aber nicht zurück, sag ihr wie du dich fühlst, sei aber für sie auch eine Stütze in dieser schwierigen Zeit :)

Sprich mit jemanden darüber, deine Eltern, ein/e guter/e Freund/in oder Geschwister!

Es ist eine schwierige Zeit, aber lass nicht den Kopf hängen :)

LG

PS: Gehörst du einer Religion an? Manchmal kann es sogar helfen einfach zu beten, das hab ich gemacht als ich mit einem Mädchen geschrieben hab das Krebs im 3. Status hatte, sie konnte tatsächlich geheilt werden :)

Kommentar von Tony380 ,

Ne ich bin Atheist

Kommentar von Rocker73 ,

Dann sprich mit anderen darüber und glaub an sie, glaub das sie es schaffen kann, das kann schon Berge versetzen :)

LG

Antwort
von Samika68, 44

Sprich offen mit ihr darüber - sofern sie das möchte - und informiere dich über's Web oder Bücher über ihre Krankheit. Übertriebenes Mitleid ist fehl am Platz.

Kommentar von Rocker73 ,

Dein Rat ist gut, aber wieso sollte sie sich über die Krankheit informieren? Das ist mir nicht so richtig klar geworden, nicht persönlich nehmen!

LG

Kommentar von Samika68 ,

Damit er vielleicht in der Lage ist nachzuvollziehen, was seine Freundin durchmacht und was auf sie und auch ihn zukommt.

Antwort
von Windlicht2015, 19

Ihr habt eine schwere Zeit vor euch. Sei einfach für Sie da!
Wünsche euch, dass alles gut geht!

Antwort
von NicJudo, 45

Kümmere dich um sie, dass sie nicht denkt allein gelassen zu werden. Gemeinsam steht ihr das sicher durch.

VIEL GLÜCK

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community