Frage von Findus000, 55

Tumor bei meinem Kater?

Hey! Ich habe gestern mit erschrecken festgestellt als ich ihn auf den Arm genommen hab, dass mein Kater (ca. 6 Jahre alt, kastriert) eine Beule an seiner rechten Brust hat. Sie ist ca. so groß wie ein Tischtennisball. Mache mir schon sorgen, dass er evtl. Einen Tumor haben könnte!😞 wollen, wenn es so bleibt auch zum Tierarzt! Hatte euer Liebling schonmal so etwas? Was könnte es vlt. Sein?

Antwort
von MuellerMona, 23

Ich würde ebenfalls mit dem Kater sofort zum Tierarzt. Es muss ja nicht unbedingt ein bösartiger Tumor sein... aber weil das ganze eben so ungewiss ist, ist eine Abklärung beim Tierarzt einfach das Beste.

Und ja, ich hatte auch lange eine Katze die einen wirklich unschönen Knubbel hatte, der ebenfalls so gross wie ein Tischtennisball werden konnte. Bei meiner Katze handelte es sich jedoch um eine ungefährliche Zyste, die sich einfach mit Flüssigkeit füllte. Der Tierarzt hat dann bei unserer Katze die Flüssigkeit gelegentlich mit einer Spritze abgezogen. Operativ entfernt hat man das Ganze nicht, weil meine Samtpfote damals schon über 17 Jahre alt war.

Da meiner Katze die Zyste mitten auf dem Kopf wuchs und sie durch die Ausdehnung der Haut ihr Fell auf der Zyste verlor, sah das ganze meist ein wenig unschön aus. Sie hatte halt einfach ein schwabbliges, rundes Käppchen auf dem Kopf... was irgendwie seltsam und teilweise schon fast lustig aussah.

Schlussendlich ging meine Katze dann aber aus anderen Gründen über die Regenbogenbrücke... die Zyste auf ihrem Kopf war nur ein optisches Manko.

Kommentar von Findus000 ,

Danke für deine Antwort! Du hast mir sehr weiter geholfen.🤗 Das mit deiner Katze tut mir leid!

Antwort
von friesennarr, 7

Ja - meiner wurde letztes Jahr mit einem Fibrosarkom diagnostiziert.

Es wurde herausoperiert (nicht weil ich das wollte, sondern weil man einen ganz anderen Verdacht hatte auf Abszess) - jetzt ist es operiert und wir füttern dem Kater jeden Tag einen halben Teelöffel voll ABM Heilpilze zu, das soll Tumorwachstum hemmen und bisher hatte mein Kater kein Rezidiv. Toitoitoi.

Wenn man aber einen Tumorverdacht hat, sollte man die Stelle erst mal längere Zeit beobachten, in der Regel verändern die meisten sich nicht und können als Schönheitsproblem dran bleiben. Sollte es sich aber schnell und aggressiv verändern, sollte man schnell zu einem Spezialisten fahren und eine genaue Biopsie machen lassen.

Antwort
von LiselotteHerz, 33

Ein Tumor - das hört sich immer gleich so erschreckend an, muss es aber nicht.

Natürlich ist es ein Tumor, aber ein Tumor kann auch eine harmlose Fettgeschwulst sein, das muss nichts Bösartiges sein. Das definiert man als Tumor: Wucherung', ‚Geschwulst', ‚Schwellung

Vielleicht hatte er da auch eine Entzündung und Du hast es nicht gemerkt und dann hat sich eben mit der Zeit eine eitergefüllte Schwellung entwickelt.

Hat er Schmerzen, wenn Du darüber fährst?

Geh auf alle Fälle zum Tierarzt, alles Gute. lg Lilo

Kommentar von Findus000 ,

erstmal danke für deine Antwort🙋 als ich ihn hochgehoben habe und dort angefasst habe hat er keinen Ton von sich gegeben! werden zum TA fahren!Danke!

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ist hoffentlich was ganz Harmloses. Ich hoffe das sehr für Euch.

Antwort
von Strolchi2014, 35

Nicht zum TA wenn  Je eher du es bleibt, geh so schnell wie möglich mit dem Kater zum TA.

Je eher du das tust, um so besser kann man ihm helfen.

Kommentar von Strolchi2014 ,

Sorry, der erste Satz ist nicht vollständig. ich meinte nicht erst zum TA wenn es nicht besser wird...

Antwort
von yatoliefergott, 16

Erstens können Tumore entfernt werden und zweitens kann das auch ein Abszess sein. Das wird dann bloß ganz kurz entfernt und ist bloß eine Blase mit Blut oder so.

Antwort
von Lycaa, 12

Ja, wir hatten schonmal eine Katze mit einem Tumor.

Der Tumor wurde operativ entfernt und damit war die Sache erledigt.

Wenn Du aber wartest, dann besteht die Gefahr, dass er streut. Ich bin mir sicher, dass Du das nicht möchtest. Also mach asap einen Termin beim Tierarzt.

Antwort
von Bitterkraut, 27

Daß man eine so große Beule nicht von weitem sieht, verwundert mich doch etwas.

Ich wär ja schon beim Tierazt. Worauf willst du warten? Auf einen Hellseher?

Antwort
von Sumselbiene, 29

Wir können das aus der Ferne nicht beurteilen, ein Gang zum Tierarzt ist immer ratsam. Am Besten auch nicht zu lange warten, umso leichter ist er zu entfernen. Es kann eine gutartige Wucherung sein, oder aber ein bösartiger Tumor. Das können wir auch nicht beurteilen, der Tierarzt kann das besser abschätzen.

Also wartet nicht zu lang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community