Frage von SRT57, 35

TÜV Nachprüfung und nicht benützen danach?

Hallo,

War heute bei der TÜV Prüfung und mein PKW Anhänger (750kg) ist nicht durchgekommen, wegen eines defekten Achskörpers (hat eine Delle). Nun ja, laut dem Bericht habe ich 4 Wochen Zeit, um den Achskörper reparieren zu lassen, aber da nun eh der Winter kommt und ich knapp bei Kasse bin, möchte ich das auf das Frühjahr verschieben, da ich nun den Anhänger nicht benützen werde und falls doch, leihe ich mir kurz den vom Nachbaren aus.

Wie ist das nun genau mit der 4 Wochen Frist? "Einfach nicht beachten"? und dann im Frühjahr reparieren lassen und dann ganz normal zum TÜV wieder fahren?

Der Anhänger steht während dieser Zeit auf einem Privatgrundstück und nimmt nicht am Straßenverkehr teil. Oder was muss ich in diesem Fall genau machen?

Gruß

Expertenantwort
von TransalpTom, Community-Experte für Auto, 18

Nun ja, laut dem Bericht habe ich 4 Wochen Zeit, um den Achskörper reparieren zu lassen,

Nein, das hast Du falsch interpretiert:

Du hast keine 4 Wochen Zeit, den Achskörper reparieren zu lassen. Bei erheblichen Mängeln sind diese unverzüglich zu beheben, Du hast lediglich für die Nachprüfung einen Monat Zeit (nicht für die Mängelbehebung)

Siehe Anlage VIII der StVZP Punkt 3.1.4.3, der regelt auch Deine Frage zu dem "Nicht-Wiedervorführen:

*********************************************************************************
3.1.4
Stellt der aaSoP oder PI bei der Hauptuntersuchung oder bei einer Nachprüfung nach Nummer 3.1.4.3 Satz 2
...
3.1.4.3
erhebliche Mängel fest, so sind diese im Untersuchungsbericht einzutragen. Er darf für das Fahrzeug keine Prüfplakette zuteilen; der Halter hat alle Mängel unverzüglich beheben zu lassen und das Fahrzeug zur Nachprüfung der Mängelbeseitigung unter Vorlage des Untersuchungsberichts spätestens bis zum Ablauf von einem Monat nach dem Tag der Hauptuntersuchung wieder vorzuführen. Sind bei der Nachprüfung nicht alle Mängel behoben oder werden zusätzliche Mängel festgestellt, darf die Prüfplakette nicht zugeteilt werden und das Fahrzeug ist innerhalb der in Satz 2 genannten Frist erneut zur Nachprüfung vorzuführen; der aaSoP oder PI hat die nicht behobenen oder die zusätzlich festgestellten Mängel im Untersuchungsbericht zu vermerken. Wird bei der Nachprüfung der Untersuchungsbericht nicht vorgelegt oder wird das Fahrzeug später als ein Monat nach dem Tag der Hauptuntersuchung wieder vorgeführt, so hat der aaSoP oder PI statt der Nachprüfung der Mängelbeseitigung eine neue Hauptuntersuchung durchzuführen. Dabei ist eine bis zu zwei Monate zuvor durchgeführte Abgasuntersuchung nach Nummer 6.8.2 der Anlage VIIIa zu berücksichtigen.
*******************************************************************************

Stell den Anhänger so weg, dass man die Plakette nicht sehen kann. Denn auch das abstellen auf privatem Grund schütz Dich nicht davor, ein Protokoll wegen einer abgelaufenen Plakette zu bekommen.

Siehe §29 StVZO:

§ 29 Untersuchung der Kraftfahrzeuge und Anhänger

(1) Die Halter von zulassungspflichtigen Fahrzeugen im Sinne des § 3 Absatz 1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung und kennzeichenpflichtigen Fahrzeugen nach § 4 Absatz 2 und 3 Satz 2 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung haben ihre Fahrzeuge auf ihre Kosten nach Maßgabe der Anlage VIII in Verbindung mit Anlage VIIIa in regelmäßigen Zeitabständen untersuchen zu lassen.

Ausgenommen sind
1.
Fahrzeuge mit rotem Kennzeichen,
2.
Fahrzeuge der Bundeswehr und der Bundespolizei.
keine weiteren Ausnahmen, auch keine Anhänger, die auf privaten Grundstücken abgestellt werden.
Kommentar von SRT57 ,

Alles klar danke! Dann werde ich den Hänger morgen mal mit dem Kennzeichen zum Garagentor hinrichten. Aber ist es möglich, dass ich danach, wenn ich den Anhänger im Frühjahr repariert haben lasse und ihn wieder bei TÜV oder Dekra vorführe, dass ich dann ein Protokoll wegen abgelaufener Plakette bekomme? Ich werde dann wahrscheinlich zu einer anderen Prüfstelle hingehen.

Kommentar von TransalpTom ,

Du kannst Bedenkenlos zur selben Prüfstelle gehen, TÜV und DEKRA und auch die anderen Prüforganisationen interessiert das  nicht, wie lange der Anhänger überfällig ist. Max hast Du 6EUR an Mehrgebühr zu entrichten. Das ist die "Ergängungsuntersuchungsgebühr bei Fristüberzug von mehr als drei Monaten" nach GebOSt.

Das einzige was Dir passieren kann, ist daß Du der Polizei oder dem Ordnungsamt auf dme Weg zur HU damit auffällst.

Dann "kleine Brötchen" backen, rein rechtlich ist das über zogen, wenn Du eine Kontrollperson triffst, die "menschlich" denkt, dann wird man das ggf auch tolerieren. Ein Verfolgungspflicht / Ermittlungspficht gibt es bei Ordnungswidrigkeiten nur auf Anzeige Dritter.

Du hast halt keinen Rechtsanspruch darauf, dass man von der Verwanrnung absieht. Von der Prüforganisation her hast Du keine VErfolgung der OWi zu befürchten.

Antwort
von Rockuser, 19

Das geht alles, Aber Du musst den TÜV neu bezahlen. Mach nicht den Fehler und melde den Hänger ab. Dann brauchst Du für die Fahrt zum TÜV eine Tageszulassung. Das wird dann Teuer.

Kommentar von SRT57 ,

Abmelden werde ich micht danke! :) Müsste dazu ein neues Kennzeichen bestellen, weil es seit diesem Jahr in meinem Landkreis nur noch Kennzeichen mit den Klebeplaketten darauf gibt und nicht mehr wie bei den alten mit den 'Steckern' (Genauer Name fällt mir gerade nicht ein)

Antwort
von Carpy014, 35

Wenn Du die Frist überschritten hast musst Du beim nächsten TÜV-Besuch (m.W.) wieder die volle Gebühr zahlen.

Wenn Du den Anhänger repariert hast (innerhalb von 4 Wochen) kannst Du zur Abnahme dann z.B. auch zum GTÜ fahren (die Kosten dort sind günstiger).

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 12

Dann hast Du das Geld für den TÜV sparen sollen und im nächsten Jahr dort  hingebracht .  Den wen das Ding so wie so rumsteht warum zum TÜV . Nach den 4 Wochen ist auf jeden Fall der volle Betrag fällig . Und eine Neue Abnahme wobei auch noch mehr Mängel raus kommen können fällig . Aso stehlen lassen und erst nächstes Jahr zum TÜV gefahren .  

Kommentar von SRT57 ,

Der Mängel war mir ja nicht bekannt.. ist er beim TÜV rausgekommen, aber okay dsnke

Antwort
von kieljo, 24

Du kannst auch jederzeit nach den 4 Wochen wieder eine HU machen lassen. Sie kostet dann halt wieder die normale Gebühr und nicht die Nachprüfungsgebühr. Solange der Hänger dann auf einem Privatgrundstück steht kann auch kein Strafzettel kommen.

Kommentar von TransalpTom ,

das Privatgelände schützt nicht vor dem Strafzettel wegen abgelaufener HU. Siehe §29 StVZO. Die ausnahmen sind genau aufgeführt, ansonsten gilt,"was zugelassen ist, muß zur HU vorgeführt werden"

Kommentar von kieljo ,

Und wie will ein Ordnungshüter bei meinen Anhänger auf dem Grundstück die abgelaufene HU feststellen ? Außerdem macht das auch keiner und geht aufs Grundstück um zu schauen.

Kommentar von TransalpTom ,

... ich sage ja nicht, dass einer kommt. Wo kein Kläger, da kein Richter. Ich sage ja nur, daß das parken des Anhänders mit abgelaufener HU Plakette auf privatem Grund nicht vor einer "Knolle" schützt.

Ichwill dmait sagen, dass die Ordnungswidrigkeit nich dadurch ausgesetzt wird, dass der Anhänger auf privatem Grund steht.

Ich hatte genau den Fall im Freundeskreis. Der hatte seinen "Drittwagen" auf seinem Privatgrundstück stehen, seit Mai die HU abgelaufen und dann war die Knolle dran. Lt Anwalt zu Recht, das wusste ich aber schon von anderen Kunden. Die Verfolgung der Ordnungswidrigkeit erfolgte durch die Polizei aber aufgrund einer Anzeige durch einen "lieben Nachbarn".

Vermutlich wird sich auch keiner daran stören, aber rein rechtlich schützt ihn der Umstand des Abstellens auf privatem Grund nicht davor.

Antwort
von bubukiel, 7

Stell den Anhänger so auf das Grundstück, dass man die Plakette nicht sehen kann. So einfach ist das Ganze. Oder mach eine Plane drüber oder das Kennzeichen einfach ab..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten