TÜV Dienstwagen, wer zahlt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normalerweise kümmert sich die Firma darum, aber das kann Dir sicher jemand aus der Firma sagen. Sekretariat, Personaldienst oder im Zweifel der Chef.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Firma kümmert sich normalerweise darum, Du solltest das aber auch melden, TüV kann bis zwei Monate überzogen werden. Und bezahlt wird das auch von der Firma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich die Geschäftsleitung oder wer immer für die Autos zuständig ist informieren und fragen, ob du zum TÜV sollst. Als Fahrer bist du grundsätzlich mitverantwortlich, dass dein Auto verkehrssicher ist und dazu gehört auch ein gültiger TÜV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Möglichkeiten

1. du kümmerst dich selbst - zahlen wird die Firma

2. du sagst der FA bescheid und die kümmert sich und zahlt auch. 

Sie kann nicht wissen wann welcher Wagen zum Tüv muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaptnCaptn
05.07.2016, 08:49

Sie kann nicht wissen wann welcher Wagen zum Tüv muss.

Dann ist das ne ziemlich unorganisierte Firma. Normal gibt es extra Leute die sich um den Fuhrpark kümmern.

0
Kommentar von bronkhorst
05.07.2016, 08:56
Sie kann nicht wissen wann welcher Wagen zum Tüv muss.

Ja logisch - die Firma als Halterin MUSS das wissen und ist bei Überschreitungen auch primäre Empfängerin von Bußgeldbescheiden.

1

Handelt es sich um einen Firmenwagen, der nur für betriebliche Zwecke genutzt wird: eindeutig die Firma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung