Frage von Poggi200, 74

Ist die Rechnung für die Türreparatur gerechtfertigt?

Hallo,
Ich habe letztens eine tür in der Schule aufgeschubst relativ schnell und dann ist die Tür unten links beim unterem Scharnier gegen den türstopper geknallt und hat das eine Scharnier irgendwie rausgerissen (vielleicht könnt ihr es euch denken) jetzt habe ich eine Rechnung von unserem Hausmeister bekommen und ich weiß nicht wieso die so teuer bei so einem kleinem Schaden ist...

Antwort
von Protif, 48

Die Art des Schadens gehört in den Fachbereich eines Schreiners / Tischler. Dieser Berufszweig ist von der Handwerksordnung vorgeschriebener Meisterbetrieb. Der Meister muss einige Jahre auf die Schule gehen um den Titel und die Fachkenntnisse zu erwerben. Folglich ist es mehr als gerechtfertigt, das er einen Stundenlohn in der Höhe für seine Facharbeiter nimmt. ( Eigentlich noch viel zu gering ) Facharbeiter - gelernte Tischler - mit einem Bruttoverdienst von vielleicht 17 Euro / Stunde kosten den Betrieb durchschnittlich 34 Euro. ( Das kann man nachlesen, wie sich Arbeitnehmerkosten zusammensetzen und was alles dazu gehört. ) Es ist also gerechtfertigt. Auch wenn andere Allroundkünstler diese Arbeiten ausführen könnten, sie dürfen es nicht. Es ist richtig, dass der Hausmeister einen Fachbetrieb beauftragt hat. Zum Schaden selbst: Ich gehe nicht davon aus das die Tür in der Schule repariert wurde. Garantiert wurde die Tür mit in die Werkstatt genommen und dort fachlich weiter verarbeitet. Die Arbeitzeit mit 4,25 Stunden ist bei doppelter Anfahrt absolut OK.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 57

Also ich weiß jetzt nicht, wie weit der Handwerker von der Schule entfernt wohnt, aber wer lesen kann, ist im Vorteil, denn es wurden wohl zwei Anfahrten berechnet, was auch nachvollziehbar ist. Zunächst hat der Schreiner die Türe begutachtet und später (nachdem er das benötigte Material gekauft hatte) repariert. Für mich ist das eine seriöse Rechnung und auch der Stundenlohn von 43,80 € ist eher im Rahmen. Schneller wäre es natürlich gegangen, wenn ein komplett neues Türblatt eingebaut worden wäre... Dafür wären dort die "Materialkosten" höher gewesen, von daher passt das schon. Jetzt kommt es halt drauf an, ob Du eine Haftpflichtversicherung hast...

Antwort
von Liesche, 62

Der Stundenlohn mit 43,80 ist zwar ganz schön hoch, und ob über 4 Stunden gebraucht werden, könnte nur ein Gutachter klären, der auch wieder zu bezahlen ist, also wirst Du wohl den Preis so hinnehmen müssen. Bist Du denn nicht Haftpflicht versichert, dann würde doch diese den Schaden an der Tür übernehmen?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, die Tür zu Reparieren dauert def. länger als eine neue Tür einzubauen. Außerdem sind im Arbeitslohn die Anfahrt enthalten.

die 4,25 Stunden sind für mich absolut angemessen, da der Leim (lt. Rechnung ja Ausleimen) nicht sofort trocken ist und eine nochmalige Anfahrt sicherlich nicht sinnvoll ist.

Antwort
von loloft, 61

Die frage ist, warum braucht er dafür über 4 Std. ? Für eine einzige Tür? Da steht doch Fachkraft.. Ich denke eine "Fachkraft" hätte das in der hälfte der Zeit geschafft. Für mich mal wieder klar abzocke... Aber kannst du eh nix gegen machen.. Außer der haftpflicht shildern und bekommst das Geld eventuell zurück

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Anfahrt, Schaden begutachten, im Betrieb die entsprechenden Teile bestellen, 2. Anfahrt, Material verbauen. Es wurde geleimt, Leim trocknet nicht nach 10 Sekunden ....

Antwort
von berlina76, 59

Die Arbeitszeit scheint mir sehr hoch. Desweiteren meldet das eurer Haftpflicht. Eigentlich müsste die übernehmen.

Antwort
von puschelmucke, 59

Da sind zuviele Arbeitsstunden drauf. Ich würde maximal 1,5Stunden bezahlen.

Kommentar von Liesche ,

Mit 1,5 Stunden Reparatur und Fahrt ist es aber sicher nicht erledigt.

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Da sind zuviele Arbeitsstunden drauf. Ich würde maximal 1,5Stunden bezahlen.

hast Du solche Reparaturen bereits durchgeführt oder wie kommst Du zu so einer kompetenten Antwort?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Hoffentlich eröffnest Du nie ein Handwerkergeschäft ...

Du würdest keine 3 Monate "überleben"

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

@  wurzlsepp668  das grundsätzliche Problem ist hier halt leider, dass manche User gerne eine Antwort geben (vielleicht auch nur wegen den Punkten, wer weiß das schon), obwohl sie überhaupt keine Ahnung haben. Dieter Nuhr hat es auf den Punkt gebraucht, auch wenn er bestimmt kein Schreiner ist "wenn man keine Ahnung hat,..."

Kommentar von wurzlsepp668 ,

@schwarzwaldkarl:

gebe Dir absolut Recht.

Drum halt ich zuhause meine Schnauze ....

Antwort
von Zumverzweifeln, 51

Bist du denn nicht in einer Haftpflichtversicherung? Ich glaube nicht, dass du gegen die Rechnung was machen kannst. Es ist ja nicht nur die eigentliche Reparatur sondern halt auch die Fahrten des Handwerkers, das kenne ich von solchen Rechnungen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community