Frage von melody2008, 20

Türrahmen lackieren wie genau?

Ich möchte meine Türrahmen lackieren. Sie haben einige Einkerbungen in den lackschichten vom Vermieter. Ich habe eine Schleifmaschine & möchte alles anrauen. Nun meine Frage, welche Spachtelmasse soll ich nehmen? Acryl oder Holz? Und die zweite Frage ist, wenn alter angeschliffener Lack schon drauf ist, brauche ich keine Grundierung mehr oder? Bin für jede Antwort dankbar :)

Antwort
von haukehaukepaul, 11

Oberfläche gesamt anrauen (120-180 Körnung je nach Untergrund Beschaffenheit ) dann nimmst du am besten Lackspachtel aus der Tube. Diesen am besten lösemittelhaltig wählen oder auch auf Acryl Basis ( kein Acryl Fugendicht). Dann ziehst du die Beschädigungen 1-2 mal mit einem spachtel ab. Leicht die stellen nachschleifen. Raten würde ich dir jetzt ein vorlack zu nehmen ( keine Grundierung), dieser fühlt noch mal. Dann Tag durchtrocknen und mit 240 körnung anrauen. Danach deckend mit Acryl lack oder auf Alkydharzbasis lackieren. Vorteil bei Acryl das es schneller trocknet und vergilbungsbestandig ist. Da würde ich dann aber zu einem PU verstärkten Acryl Lack greifen, da dieser besser aushärtet. Herkömmliche Alkydharz Lacke sind zwar schlagfester, jedoch durch den geringeren Kobaltgehalt dank der VOC nicht mehr so stabil was den Weiß Grad angelangt. Spätestens nach einen Jahr ist es vergilbt. Hoffe konnte dir helfen

Kommentar von melody2008 ,

Super Antwort, danke :) also soll ich nur grundieren für die Fülle? Bedeutet theoretisch MUSS es nicht unbedingt sein?

Kommentar von haukehaukepaul ,

Grundierung und vorlack sind zwei unterschiedliche Produkte. Grundierung schafft hauptsächlich erstmal ein Grund, also es ist ein Haftvermittler. Der Vorlack hingegen füllt mehr und hat noch andere Eigenschaften, wie zb. besser schleifbar. Generell würde ich es so empfehlen. Aber sie können auch nur spachteln, alles anrauen und dann lackieren. 

Kommentar von melody2008 ,

Wenn ich vorlackiere, brauche ich dann unbedingt 24 Stunden dazwischen?

Kommentar von haukehaukepaul ,

Nein, oberflächlich sind die circa nach 3-4 trocken. 6-8 Stunden schleifbar und demnach überlackierbar. Sind aber nur Richtwerte, je nach lack, Temperatur, Untergrund, Luftfeuchtigkeit, und natürlich Verarbeitung. Wenn die schnelle Ergebnisse haben möchten rate ich zu PU verstärkten Acryl Lack. Hat zum Beispiel caparol im Programm aber auch alle anderen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community