Frage von taschi263, 2.513

Türkei Urlaub 2016 würdet ihr fliegen?

Antwort
von Reisender1968, 450

Wir kommen soeben am 29.7.16 von einer 14 tägigen wunderschönen Reise in der türkischen Ägäis zurück.   Und zwar mit einer 6-jährigen Tochter. Sind wir verrückt gewesen? Wahrscheinlich ja, wenn man sich die Berichte deutscher und internationaler Journalisten anhört. 

Unser Urlaubsort war Sarigerme auf dem Festland in der Nähe von Marmaris und knapp 50 km von Rhodos entfernt.  Es war ein 4 -5 Sterne Resort der TUI.

Wir trafen am 15.7.16 am Flughafen Dalaman ein. Zwei Stunden später fing der Putsch an. 12 Stunden später endete es. Von alle dem merkten wir jedoch absolut nichts.  Auch nicht jene Urlauber,  die sich einen Mietwagen mieteten und die südwestliche Region des Landes bereisten.  Keine Straßenkontrollen, keine Übergriffe auf Touristen.  

Das einzige was wir bemerkten, daß das Resort nur 200 Gäste hatte, hiervon ca. 50 Kinder, vornehmlich aus Deutschland. Gewöhnlich ist die Ferienanlage brechend voll in der Ferienzeit mit 400 Gästen. 

Weder am Tag des Putsches noch in den Tagen danach erwähnten die Reiseleiter der TUI auch nur ein sterbenswörtchen von irgendeiner potentiellen Gefahr. Das war auch sehr beruhigend.  TUI würde sein gesamte Kundschaft verlieren, sollte es seine Kunden fälschlich über die Gefahrenlage informieren. Als der Anschlag in Tunesien war,  erwägte die TUI, gegen den Willen vieler Urlauber,  alle Urlauber aus dem Land auszufliegen.  Das nenne ich verantwortlich.

Für uns war der Aufenthalt in einem halbleeren Resort paradiesisch.  Die hohe Service Qualität wurde beibehalten.  Das Essen war vorzüglich.  Die Liegen war relativ leer.  Die vielen Pools auch ziemlich leer.  Das Wetter herrlich, und nicht zu warm. Die Anlage sehr sauber. Das abendliche Entertainment bestens. Sportmöglichkeiten, wie immer sehr gut. 

Wenn die hessischen Herbstferien nicht Ende Oktober wären würde ich im Oktober definitiv nochmals an die türkische Ägäis fahren. 

Natürlich war es beunruhigend, daß Erdogan's Regierung jeden Tag neue Schikanen für seine Bevölkerung erdachte,  aber diese Schikanen zielten wahrlich nur auf die Türken ab.  Also, all jene im In oder Ausland die einen türkischen Pass besitzen.  Nicht auf Ausländer.  Als Ausländer gab es absolut keine Bedrohung entlang der Küstenregion, also ausserhalb von Ankara und Istanbul und ähnlich grosse Städte. 

Einem Deutsch Türken im Besitz eines türkischen und deutschen Passes würde ich eine Urlaubsreise in die Türkei jetzt auf keinen Fall empfehlen. Wegen des türkischen Passes wird er keinen Schutz bei der deutschen Botschaft erhalten. 

Aber Ausländer, die nur einen nicht türkischen Pass besitzen, sind durch die Schikanen der Regierung Erdogan in den Ferienregionen nicht betroffen.  Vorallem jene Ausländer, die nur Urlaub machen, und nicht journalistisches Gewerbe folgen. 

Für die 200 deutschen Gäste im Resort war es umso bedrückender, daß während die Zeitungen die Türkei nach dem Putsch in ein sehr gefährliches Land verwandelten,  die wahre Gefahr eigentlich in Deutschland und Frankreich war.  War es sicher aus Sarigerme nach Deutschland zurückzukommen nach den Anschlägen in Nizza, Rouen, Würzburg, Ansbach, München, Reutlingen, Berlin?  Jeden Tag schauten wir ins Internet in Erwartung,  daß in der Türkei tatsächlich etwas geschah was für Touristen bedrohlich gewesen wäre.  Und jeden Tag erfuhren wir von einem weiteren Anschlag in Deutschland oder Frankreich,  oder USA. 

Ich würde mal sagen, die westliche Küstenregion der Türkei ist recht sicher. Die Belegung der Hotels ist zwischen 25 und 50%.  Bei weniger als 25% öffnen sie nicht erst. 

Die östliche um Antalya herum dürfte inzwischen auch recht sicher sein. Warum?  Es gibt dort so gut wie keine Touristen mehr!!!  Diese Region, auf Grund seiner Nähe zu Syrien war ein beliebtes Anschlagsziel für die ISIS, aber jetzt kaum noch,  denn wo kein Touristenschaden entsteht, schlagen die Terroristen auch nicht zu. 

Aber mit so wenigen Touristen, wie derzeit in der Region um Antalya sind,  macht der Urlaub auch keinen Spass mehr.  Auch wenn man sich wie ein König vor kommt wenn man 100 Liegen ganz für sich allein hat. 

Also in jedem Fall die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes beachten,  aber ansonsten, fürchtet Euch nicht vor einem Urlaub an der türkischen Ägäis. Die Preise sind attraktiv. Und die Hotelbetreiber freuen sich auf Euren Besuch. Und wie man ja sieht,  die ISIS, stellt in jedem Land eine Gefahr dar. Die Regierung von Hongkong hat sogar eine Reisewarnung für Deutschland ausgegeben. 

Das ist wohl auch etwas übertrieben.  Aber eine Reisewarnung für Bayern wäre in jedem Falle derzeit angebracht,  obwohl ich selbst jederzeit nach Bayern reisen würde, selbst wenn es für diese Region eine Reisewarnung gäbe.  

Kommentar von IceCreamInJuly ,

das hat nichts mit bayern zu tun. es kann jederzeit auch in hessen ein terrorist aktiv werden. bayern hatte halt pech. bin selber bayerin und habe angst, aber das könnte jeder.

Antwort
von MrNerd, 52

Die Wahrscheinlichkeit, dass man in der Türkei Opfer eines Terroranschlags wird, ist geringer, als dass man mit einem Auto auf einer europäischen Autobahn rasen und bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommen würde. Ich verstehe zwar die Sorge vieler Menschen, aber das Risiko ist eigentlich überall vorhanden - ganz egal, ob es sich um eine Metropolregion oder um ein kleines Dorf handelt. 

Man darf den Terroristen jedoch nicht in die Hände spielen, die genau das bezwecken wollen! Zwar ist die eigene Sicherheit die oberste Priorität, aber glaube mir, um einen Attentat auszuführen, muss sich ein Terrorist schon durch viele Sicherheitsvorkehrungen hindurch kämpfen, die mit jedem Tag immer schärfer werden. Deshalb: Einen Urlaub in der Türkei würde ich dir sehr ans Herz legen, da die Menschen dort etwas unter dem Begriff "Gastfreundlichkeit" verstehen, wovon sich viele eine Scheibe abschneiden könnten..

Antwort
von Hardware02, 2.108

Wenn ich schon gebucht hätte, würde ich vermutlich fliegen. "Vermutlich" deshalb, weil ich die Medien genau beobachten würde, was sich an meinem geplanten Urlaubsort so tut. 

Wenn ich noch nicht gebucht hätte, würde ich das auch nicht tun. Die Türkei ist ja nicht das einzige Reiseziel.

Antwort
von JZG22061954, 2.034

Es gibt im Prinzip Weltweit kein einziges Land wo nicht letztendlich doch etwas geschehen kann und von daher sehe ich keinen Grund warum ich nicht in die Türkei fliegen sollte, wenn sich die Gelegenheit dazu ergeben würde. Hinzu kommen diverse andere Möglichkeiten in Frage bei einer Flugreise ums Leben zu kommen und ob das dann ein Attentat ist oder ein technisches Versagen der Maschine oder ein durchgeknallter Pilot, die Möglichkeiten um im Jenseits aufzuwachen sind schier unendlich.

Antwort
von 2001Jasmin, 1.822

Ich würde gehen!
Das Risiko, dass dir etwas passieren kann besteht auch in deiner Heimatstadt, also geh ruhig😀

Antwort
von dollardave, 1.835

Die Türkei ist an sich ein sehr sicheres Land, solange du in die richtige Region reist.

Von Städten wie Ankara und Istanbul oder der syrischen Grenze würde ich mich fernhalten. Im europäischen Teil am Mittelmeer sollte es aber keine Probleme geben.

Ich persönlich würde aber wegen der derzeitigen politischen Entwicklung nicht gehen, da das Erdogan-Regime in meinen Augen keine menschenwürdige Politik betreibt.

Von den Menschen her ist es in sicheren Regionen aber sicher kein Problem dort Urlaub zu machen. Alternativ vielleicht ein Tourismusgebiet aufsuchen. Dort sind sich die Menschen eher an "Fremde" gewöhnt.

Lg

Antwort
von xRobsnx, 1.900

Das Risiko besteht überall, ich würde hin fliegen. Es kann momentan wirklich überall zu Anschlägen kommen, dabei sind aber andere "Unfälle" jederzeit warscheinlicher. Falls du verunsichert bist und dadurch den Urlaub nicht genießen kannst würde ich es allerdings lassen.

Antwort
von HDXFTGHF, 1.777

Natürlich besteht eine gewisse Gefahr. Allerdings würde ich mich davon nicht abhalten lassen, sonst dürftest du ja auch nicht mehr zu Konzerten oder ins Stadion gehen.

Antwort
von uyduran, 1.736

Momentan würde ich Dir davon eher abraten. Die Situation in der Türkei ist extrem angespannt. Zum einen kann der IS jederzeit für Anschläge sorgen und dann ist da ja auch noch der Kurdenkonflikt, der die PKK oder andere kurdische Splittergruppen dazu animiert, Anschläge zu verüben. Die türkische Regierung geht leider auf Konfrontationskurs und attackiert weiter kurdische Stellungen in Syrien und im Irak. Somit sind Racheakte von kurdischer Seite sehr wahrscheinlich.

Sicherheit geht immer vor, insofern würde ich den Urlaub entweder ganz sein lassen oder ihn auf z.B. Griechenland oder so verlegen.

LG


Antwort
von taschi263, 1.647

Wir fliegen jedes jahr in das gleiche kinderHotel und jetzt bevor die große in die schule kommt wollten wir nochmal sparen. Auch wenn das Risiko überall besteht ist es doch trotzdem immer im Hinterkopf 

Antwort
von Atoris, 1.600

Dir kann überall etwas passieren sogar vor der Haustüre auf der Straße, falls es darum geht. Ich halte es nicht für gefährdend eine Medien Publicity der Macht über dein Denk-Verhalten keine Gewährleistung zu schenken. Im Gegenteil kannst du darauf hin neben dem Urlaub dir selbst ein Bild machen. Es gibt dort sehr viele nette Leute mit denen du dich dort Unterhalten kannst. 

Antwort
von Realito, 1.450

Wenn man die jetzige Sicherheitslage beiseite schiebt,  wenn man weiss dass die Gewerkschaften ihre Arbeit nicht verrichten können und die Menschen an Urlaubsorten für Hungerlöhne arbeiten müssen, wenn man weiss, dass die jetzige Regierung sich um die vielen Toten nicht scheert, unschuldige Menschen einsperrt, und weiter macht wie bisher, wenn man weiss, daß die Nato Stüttzpunkte ganz in der Nähe sind und das Morgen schon ein Krieg seitens der Türkei entfacht werden kann, dann, auch wenn das Land so schön ist, würde ich die Türkei meiden! 

Antwort
von Panazee, 1.400

Nein, aber nicht wegen der Sicherheitslage. Solange man nicht direkt an der syrischen Grenze mit dem Zelt campen will ist es so sicher wie an so ziemlich jedem anderen Urlaubsort.

Ich möchte durch meine Devisen keinen Staat wie den von Herrn Erdorgan unterstützen, wo Journalisten ins Gefängnis wandern, wenn sie Mißstände aufdecken, die der Staat zu verantworten hat.

Antwort
von ChrisStory, 1.343

wow...die Panikmache in den Medien zeigt ihre Wirkung.

Tipp: keine privatfernseh Nachrichten schauen und keine Bild/gmx/web.de Berichte lesen... dann klappt es besser mit der Angst und du kannst deinen Urlaub wioeder im vollem Umfang genießen ;)

Und ja, ich würde fliegen, Karneval feiern, auf Konzerte nach Paris fahren und weiter zu Fußballspielen gehen mit kleinen Kindern.

Antwort
von barfussjim, 1.277

Ja, mit Zug und Auto bist du drei Tage unterwegs und teurer ist es auch noch. 

Antwort
von MrZurkon, 1.274

Nein. Würde ich auch nicht hinfliegen ,wenn es dort sicher wäre.

Kommentar von Wahnsinn13 ,

Stimmt, dem gibt es nichts hinzuzufügen :-) 

Kommentar von Wumpratte ,

Es ist überall sicher und gleichzeitig unsicher. Mit der Einstellung kann man nur noch im Bunker wohnen.

Kommentar von MrZurkon ,

Schwachsinn.Solche Länder sind momentan nun mal nicht sicher. Wenn man dort hinfliegt muss man immer mit einer Gewissen angst leben, fliegt man z.B. nach Irland, Schottland etc. muss man sich keine sorgen machen...unter anderem ist es dort auch schöner....

Kommentar von Wumpratte ,

Sehr objektiv... Wer sagt denn, das in Irland oder Schottland keiner Lust auf einen Anschlag hat? Muss ja nicht von der IS aus sein. Und diese "Gewissen angst" - was soll das sein?

Antwort
von Wumpratte, 1.238

Geht auf jeden Fall schneller als mit Auto oder Bus. ;-)

Kommentar von taschi263 ,

😂😊

Antwort
von UpAndAway, 1.203

Ich habe gerade nach einem Kurztrip gesucht.

Also ja: Ich würde / werde fliegen.

In den Hotelswimmingpools sind 2015 mehr Touristen verletzt worden als durch Anschläge. Ich will / möchte mich durch so etwas nicht einschüchtern lassen.

Antwort
von meliglbc2, 1.151

Ich würde schon dort Urlaub machen!

Man sollte sich den Spaß nicht verderben lassen und es wahrscheinlicher von einem Auto überfahren zu werden, als einen Bomben Anschlag zu erleben.

Antwort
von Animefreak4444, 1.189

Nein, würde ich jetzt niemandem empfehlen weil es einfach zu gefährlich ist

Kommentar von ChrisStory ,

ernsthaft?!

Kommentar von Atoris ,

Du musst Mental stärker werden Anime. Du brauchst keine Angst zu haben. 

Kommentar von Animefreak4444 ,

naja ihr könnt ja gerne ins offene Messer laufen, also sagt mir bescheid wenn ihr es geschafft habt😑😋

Kommentar von Panazee ,

@Animefreak4444

Die Wahrscheinlichkeit 2015 in Deutschland bei einem Verkehrsunfall zu sterben war 200 mal höher als bei einem Terroranschlag während seines Türkeiurlaubs. Wobei es, wenn man nur deutsche Touristen betrachtet und nicht alle Menschen wohl eher 20.000 mal höher war.

Da solltest du aber konsequenterweise erst recht nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen, wenn du schon einen Türkeiurlaub für ein unverantwortliches Risiko hältst.

Das ganz Leben ist ein Risiko und es endet früher oder später immer tödlich. ;-)

Kommentar von Panazee ,

P.S.:

Muss heißen "wohl 2.000 mal höher" und nicht "wohl 20.000 mal höher". Wir wollen ja nicht übertreiben. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community