Frage von bonbonkind, 78

Türkei und EU Eintritt?

Wieso wird die ganze Zeit besprochen ob die Türkei in die EU kommen soll wenn Erdogan ganz klar gesagt hat das er nicht möchte? Es liegt bestimmt an dem Russland-Türkei-China Deal. Deutschland bzw die EU hat Angst davor das diese Länder sich verbünden und deswegen wollen sie die Türkei "warten" lassen damit die Türkei auf keine Deals eingeht damit die Türkei nicht mächtiger wird. Das ist meine Meinung was sagt ihr dazu? und wieso wurde das ARD Interview mit Erdogan gelöscht? lag es daran das Erdogan am Ende die Akten über Verdächtige terroristen in Deutschland erwähnt hat die er Merkel gegeben hat damit sie diese Verdächtigen überprüfen lässt? weil bis heute immer noch keine einzige verdächtige Person in den Akten überprüft worden ist und als Erdogan das erwähnte hat der Reporter schnell Schluss gemacht und Erdogan nicht aussprechen lassen, PS: Ich bin neutral bzw auf keiner Seite

Antwort
von marcus1984, 24

Guten Abend,

da sich die Türkei aktuell in laufenden Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union (EU) befindet und ist es meines Erachtens logisch, dass auch über den Erfolg oder Misserfolg dieser Verhandlungen auf beiden Seiten öffentlich Diskutiert wird.

Darüber hinaus hat Erdogan nach meinem letzten Kenntnisstand lediglich gesagt, dass er die Türken via Referendum darüber abstimmen lassen möchte, ob die Verhandlungen mit der EU überhaupt fortgesetzt werden sollen (ähnlich wie Island das im Jahre 2014 getan hat). Somit ist die Dikussion sogar sehr aktuell und geboten.

Von einem "Deal" würde ich da noch nicht sprechen. Die Türkei und Russland haben sich lediglich wieder angenähert und wollen ihre Handelsbeziehungen intensivieren, was aus Sicht Russlands auch vollkommen notwendig ist, da die immernoch anhanltenden Sanktionen das Land meiner Meinung nach viel zu hart treffen. Russland muss Handelspartner finden, wo es nur kann, sonst droht mittelfristig die Staatspleite.

Zu dem Interview kann ich leider nicht viel sagen, vermutlich eben weil es gelöscht wurde. Allerdings ist deine Vermutung nicht auszuschließen, dass Erdogan eben etwas gesagt hat, was der Strategie der Bundesregierung zuwider liefe und das Interview dann eben gelöscht wurde.

Antwort
von wfwbinder, 15

Wann hat denn Erdogan gesagt, dass er nicht in die EU will?

Er hat ja nochmal gequält aufgeschrien, als die Österreicher den Abbruch der Verhandlungen wollten.

Ich denke beide Seiten wissen, dass ein Beitritt Tag für Tag unwahrscheinlicher wird, wenn die Türkei den jetzigen Weg fortsetzt. Aber die Türkei will die Verhandlungen selbst nicht abbrechen. Schließlich gibt es ja aus der EU auch die Annäherungsbeihilfe.

Antwort
von Devrim34, 50

Vermutungen über Vermutungen.

Letztendlich möchten Länder wie Deutschland den Beitritt nicht, weil sie Nachteile daraus ziehen. Die Türkei wäre plötzlich das zweitgrößte Mitglied innerhalb der EU, ganz vorne dabei ist Deutschland, das Bevölkerungswachstum der Türkei wiederum ist sehr viel größer, sodass die Türkei innerhalb weniger Jahre das bevölkerungsreichste Land innerhalb der EU wäre und dementsprechend viel zu sagen hätte.

Die Beitrittskriterien sind auch nur ein Vorwand, die Beitrittsverhandlungen laufen aktiv und passiv seit Jahrzehnten.

Letztendlich weiß Erdogan sehr wohl, dass ein Beitritt nicht zustande kommen wird, dieses ganze Spiel ist nur eine Farce. Die Türkei würde wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen, weil bestimmte Blockaden aufgehoben worden würden. An der EU an sich hat die Türkei keinerlei Interesse. 

Inzwischen sind die ganzen Verhandlungen wirklich nur eine Farce. 

Antwort
von juergen02, 33

Diese Frage ist sicherlich nicht so ganz einfach zu beantworten. Mit einem Blick auf die Karte ist schon zu erkennen, welche Bedeutung die Türkei für die EU haben kann.

Gleichzeitig gibt es aber auch ganz konkrete Regelungen, an die sich auch die Türkei zu halten hat. Und dies betrifft nun mal im besonderen Maße das Antiterrorgesetz von Seiten der Türkei. Wobei ich mir einfach denke, dass alleine schon eine konstruktive Kritik an Herrn Erdogan als eine staatsfeindliche Handlung bezeichnet wird.

Stelle dir einfach vor, du kritisierst Frau Merkel oder wen auch immer vom Bundestag. Und du wirst auf Grund dessen eingesperrt. Ich denke, das will keiner.

Ich rede hier nicht von aufhetzerischen Praktiken, sondern nur von ganz normaler Kritik, wie sie hier in Deutschland auch in jeder Zeitung zu lesen ist.

Das ein Herr Erdogan den Schulterschluß mit Russland (Herrn Putin) sucht, ist auch irgendwie verständlich. Was sich daraus entwickelt - oder auch nicht - darüber mag ein jeder für sich spekulieren.

Was natürlich nicht geht und funktionieren kann, wenn ein Herr Erdogan seine Politik versucht in Deutschland und andere Länder zu verbreiten. Aber selbst es nicht zulässt, dass aus anderen Ländern über seine Politik diskutiert wird. Dafür gibt es beißende Kritik von ihm.

Es gibt so viele Unstimmigkeiten, dass dies alleine schon ein Thema für sich wäre.

Ich habe hier versucht, so weit wie möglich neutral zu bleiben.

Antwort
von NickelPump, 53

Naja für deine neutrale Haltung schreibst du recht einseitig. Solltest das mal etwas verfeinern

Kommentar von azeri61 ,

Das tun die Medien doch auch oder findest du etwa nicht ?

Kommentar von NickelPump ,

Wusste ich doch, dass du nicht neutral bist. Ich finde es gut das dir zu einem belanglosen Thema irgendwas gedacht hast, aber wenn du versucht eine hitzige Diskussion zu starten, dann hast du versagt. Erstmal deine Aussage mit 'Angst vor Türkei - zu mächtig - blabla' : würde nie ein neutraler Betrachter sagen -Nie. Zweitens dein Kommentar hier: 'machen die bösen bösen Medien auch nicht' - Ja und? heißt ja nicht, dass du das machen musst. Auf gehobenen Schulstufen würdest du dann noch lernen, wie und warum man Argumente zusammensetzt, um eine plausible Position (Die auch neutral wirkt) zu erarbeiten, die dann extravagant mit einer interessanten Fragestellung abschließt. Bei dir war zu viel EU Bashing etc. und naja zuviel Love Erdo.

Kommentar von azeri61 ,

Wusstes du ? Woher ?

Kommentar von NickelPump ,

Weil ich zur Führungselite gehöre und dich und deine Kasparköpfe seit 3 Monaten überwache. Wenn du mal Zeit und Lust hast, schaust du mal an eurem Klingelschild, da dürfte beim ersten Vokal eine kleine Ausscherbung sein, und von da beziehen wir unsere Daten und schicken diese an das US-Verteidigungsministerium. Also pass bloß auf was du sagst, denn dem große Bruder gefällt dein Aufmucken gar nicht. P.S.: Hört auf vor dem Fernseher zu mastubieren, unsere Agenten können nicht jedes Mal zum AfA rennen. Danke.

Kommentar von azeri61 ,

deswegen verwechselst du mich mit dem fragesteller

Kommentar von NickelPump ,

Kennst du einen, kennst du alle

Kommentar von NickelPump ,

:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten