Frage von EddyLS, 93

Türkei schießt russischen Jet ab?

Kann mir einer erklären wieso die Türkei das gemacht hat? Gibts da Hintergründe? Kein Hate an Ru und Tü

Antwort
von Jewi14, 89

Laut der Türkei haben russische Militärjet schon mehrfach in den letzten Wochen den türkischen Luftraum verletzt. Die Türkei protestierte scharf beim russischen Botschafter und wies darauf hin, dass beim nächsten Mal der Jet abgeschossen wird.

Zumindest einmal bestätigte Russland, den türkischen Luftraum verletzt zu haben. Die anderen Male gibt es unterschiedliche Ansichten.

Heute Vormittag soll erneut ein russischer Jet in den türkischen Luftraum eingedrungen sein, auf diverse Funkrufe und Warnungen soll der Pilot nicht reagiert haben und darauf hin wurde die Maschine abgeschossen.

Was nun die (möglichen/angeblichen) Hintergründe sind, darüber kann man herrlich spekulieren, ich halte mich da erst mal zurück und warte die Auswertung der Radardaten und GPS- und Glosnass Daten ab.

Antwort
von e4871, 34

Kein plan aber soweit ich weiß war dieser jet 4km von der türkischen grenze entfernt und dieser jet hatte keine waffen dabei um gegen einen andern jet ankommen zu können

Antwort
von Fuer1Antwort, 75

Also ich habe nur mitbekommen dass Russische Jets in den letzten Monaten öfter schon den Türkischen Luftraum betreten haben.

Es sind einige warnende Worte dazu ausgesprochen worden.
Das war nicht das erste mal, dass russische Kampfflugzeuge die Landesgrenzen missachtet haben. Ich will niemanden verteidigen. Das ist alles was ich bisher mitbekommen habe.

Kommentar von 11inchClock ,

Laut Türkei.

Laut Russland waren sie nicht im Türkischen Luftraum. Piloten sowie Jet sind auch nicht auf Türkischem Territorium gelandet sondern im Syrischen.

Kommentar von Fuer1Antwort ,

Zuletzt war am 3. Oktober ein russischer Kampfjet in türkischen Luftraum eingedrungen. Einen weiteren Vorfall, den die Nato Russland vorwarf, bestritt das Verteidigungsministerium in Moskau. Bei dem ersten Vorfall hatte die Türkei eigene Kampfjets in die Luft geschickt, um den Eindringling abzudrängen. Zudem hatte Ankara den russischen Botschafter einberufen und offiziell protestiert. Die Nato hatte Russland "unverantwortliches Verhalten" vorgeworfen und gewarnt, dass jeder Eindringling "wie ein Feind" behandelt werden würde.

Zitat aus dem Spiegel

Wenn die Türken so lust darauf haben russische Jets runterzuholen, dann hätten sie es schon längst tun können.

Kommentar von 11inchClock ,

Das ist ein alter Bericht, hat mit dieser Situation überhaupt nichts zu tun. Nein konnten sie nicht, allein schon deswegen nicht, weil Wahlen noch anstanden.

Kommentar von Fuer1Antwort ,

Das ist keine zwei Monate her. ich glaube auch nicht, dass das die Wahlen beeinflusst hätte.

Kommentar von 11inchClock ,

Es ist egal wie lange dieser Bericht her ist. Es war vor den Wahlen & doch das hätte es, genauso wie Merkels Besuch diese beeinflusst hat.

Antwort
von Minenfeld4, 93

steht hier ziemlich gut beschrieben: http://derstandard.at/2000026307773/Tuerkische-Luftwaffe-schoss-an-Grenze-zu-Syr...

Antwort
von Rambazamba4711, 81

Wir wissen auch nicht mehr als in den Medien berichtet wird. Die Nachrichtenportale wirst Du sicher auch alleine finden.

Antwort
von Susquehannock, 17

Es ist Russland, das seine Nachbarstaaten drangsaliert und provoziert. Seit Jahren schon verletzen russische Kriegsschiffe und Kampfflugzeuge den See- bzw. Luftraum von Japan, Schweden, Norwegen, Finnland, Großbritannien und vielleicht noch anderen Ländern. Russische Truppen sind die Ukraine, in Georgien und in Aserbaidschan eingedrungen und halten Teile dieser Länder besetzt. Russische Soldaten haben einen estnischen Grenzpolizisten auf estnischem Territorium gefangengenommen und verschleppt. 

Die russischen Kampfflugzeuge verletzten den türkischen Luftraum schon zum sechsten Mal in den vergangenen Monaten. Die türkische Regierung hatte nachdrücklich gewarnt, das zu unterlassen. Aber Putin sagte sich, wir sind eine Großmacht, und die Türkei ist höchstens ein Handlanger Amerikas. Die werden sich das schon gefallen lassen. Dieses Mal ist es aber schiefgegangen.

Man sollte Aggressor und Verteidiger nicht verwechseln. Es waren die russischen Kampfflugzeuge, die in den türkischen Luftraum eingedrungen waren, und dabei ist es egal, ob sie nur 3 km oder 3 m tief hineinflogen. 

Antwort
von HenrikHD, 57

Wenn diese info wahr ist, hoffe ich, das die türkei sich entschuldigt. Ansonsten haben wir schneller einen Weltkrieg als man denkt

Kommentar von Tybalt9999 ,

Warum sollen die sich entschuldigen, wenn ein russischer Jet türkischen Luftraum verletzt und trotz mehrfacher Warnung nicht umdreht?

Nicht vergessen, die Russen haben schon im Oktober mehrfach den türkischen Luftraum verletzt.

Kommentar von HenrikHD ,

Blöd nur, das es eine Kriegshandlung war...
Ausserdem hat keine der seiten einen Beweis, das das flugzeug den Luftraum verletzt hat.

Kommentar von Jewi14 ,

Wir leben nicht mehr im letzten Jahrhundert. Mit Radar und GPS. Spionage-Sat  kann man sehr genau die Position bestimmen.

Kommentar von HenrikHD ,

Wenn der jet unten ist, ist es zu spät.
Ausserdem ist einer der Piloten ums leben gekommen.

Kommentar von karapus001 ,

Wir leben nicht mehr im letzten Jahrhundert. Mit Radar und GPS. Spionage-Sat  kann man sehr genau die Position bestimmen.

Ja gut und was ist mit den Fälschungen?

Kommentar von Ratgeber56655 ,

Der Jet war laut Radar 5 Sekunden in der Türkei für eine Kurve es werden Satelliten Bilder geprüft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community