Frage von PERFEKTi0NiSTiN, 130

Tür beim aussteigen gegen die andere Tür geschlagen wegen dem Wind?

Mir ist gerade was ganz schlimmes passiert.
Wie oben genannt!

Ich bin jedoch einfach gegangen, stehe aber noch neben dem Auto an meinem sieht man nichts..

Man sieht auf jeden Fall was an seinem Auto.

Ich weis nicht was ich nun machen soll, soll ich ein Zettel an seinem Auto hängen und bleibe ich an den Kosten sitzen ?

Oder kann er mir beweisen das ich das war, wenn ich theoretisch nichts machen würde, weis ja nicht ob das wer gesehen hat..

Würde um Rat bitten, schnellen Rat!!!!

Antwort
von lovelifee6899, 70

Also wenn du gehen würdest, wäre die Wahrscheinlichkeit, dass du erwischt wirst zwar gering, aber WENN es sich herausstellen sollte, dass du einfach gegangen bist, bekommst du echte Probleme... Also bleib lieber da oder mach das wirklich mit dem zettel. Wie das mit den Kosten aussieht, kann ich dir nicht sagen, evtl zahlt es ja die Versicherung, das weiß ich aber nicht...

Kommentar von lovelifee6899 ,

Und informiere die Polizei, damit es nicht als fahrerflucht gilt...

Antwort
von kevin1905, 39

Man sieht auf jeden Fall was an seinem Auto.

Daher darfst du dich nicht entfernen, sonst machst du dich strafbar. Rufe bitte die Polizei und lass eine Unfallanzeige aufnehmen.

Den Fremdschaden zahlt die KFZ-Haftpflicht.

Antwort
von GanMar, 80

Du kannst warten, bis der Besitzer des geschädigten Autos zurückkommt - oder Du kannst die Polizei rufen. Weggehen darfst Du nicht, auch nicht einen Zettel an die Windschutzscheibe machen. Du selbst bleibst nicht auf den Kosten sitzen, den Schaden übernimmt die KFZ-Haftpflicht.

Kommentar von DietmarDreist ,

Nicht oder, sie MUSS "einen angemessenen Zeitraum" warten, ob der Besitzer kommt. Die Polizei anrufen UND einen Zettel hinterlassen. 

Antwort
von Havenari, 25

Mir ist gerade was ganz schlimmes passiert.

Nö, ist es nicht.

Ich bin jedoch einfach gegangen, stehe aber noch neben dem Auto

Wie du das schaffst, würde mich interessieren.^^

Man sieht auf jeden Fall was an seinem Auto.

Dann hast du wohl einen Schaden verursacht.

Ich weis nicht was ich nun machen soll

Du sollst den Besitzer des Autos finden und mit ihm die Schadensregulierung klären.

 soll ich ein Zettel an seinem Auto hängen

Nur dann, wenn er nicht innerhalb einer angemessenen Zeitspanne auftaucht bzw. zu finden ist.

Ein Zettel ist aber eine relativ unsichere Angelegenheit, weil er leicht mal verschwinden kann. Sinnvollerweise solltest du die nächste Polizeidienststelle informieren, die Beamten dort können dir behilflich sein.

 bleibe ich an den Kosten sitzen ?

Dafür hast du eine Kfz-Haftpflichtversicherung, bzw. das Auto ist in einer solchen versichert.

Oder kann er mir beweisen das ich das war

Weiß ich nicht. Wenn er es kann, hast du die A*schkarte gezogen.

 wenn ich theoretisch nichts machen würde

Dann würdest du dich jedenfalls strafbar machen.

 weis ja nicht ob das wer gesehen hat..

Klaust du auch Zigaretten im Supermarkt, wenn keiner hinschaut?

Würde um Rat bitten, schnellen Rat!!!!

Bitte, gerne.

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Schon alles geklärt :-) trotzdem danke

Antwort
von Apolon, 26

Tür beim aussteigen gegen die andere Tür geschlagen wegen dem Wind?

War es ein Wind, oder ein Sturm ab Windstärke 8?

Ich weis nicht was ich nun machen soll, soll ich ein Zettel an seinem Auto hängen und bleibe ich an den Kosten sitzen ?

Wenn du den Geschädigten nicht informierst, bzw. wenn du ihn nicht antriffst - die Polizei verständigst, handelt es sich um Unfallflucht und ist Strafbar.

Warum solltest du auf den Kosten sitzen bleiben, du müsstest doch ein Kfz-Haftpflichtversicherung haben.

Diese klärt dann ab, ob der Schaden übernommen wird, bzw. für dich abgewehrt wird.

Kommentar von decentr ,

Herr Uhrig, Frage; Übernimmt die Teilkasko bei Windstärke ab 8? Wie ist die 8 beweisbar? Danke

Kommentar von Apolon ,

Du könntest mal bei deiner Versicherung anrufen, die haben Tabellen über die Windstärke in den einzelnen Gebieten.

Alternativ beim Deutschen Wetterdienst nachfragen.

http://www.dwd.de/DE/Home/home_node.html

Kommentar von NochWasFrei ,

Und bei Windstärke über 8 muss die Fragestellerin automatisch nicht mehr haften? Das würde mich nun aber sehr wundern.

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Ist schon geregelt

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Es war der Wind, der ist heute sehr stark bei uns.
Ich bin ja nicht so doof und schlage die Tür auf, die ist mir durch das aufmachen aus der Hand gelitten wegen dem Windstoß. Is natürlich dennoch meine Schuld

Antwort
von almmichel, 34

Ich würde die Polizei rufen sonst könnte es den Tatbestand der Fahrerflucht bestätigen. Sicher ist sicher.

Antwort
von wilees, 47

Wenn Du Dich jetzt vom geschägten Auto entfernst, begehst Du Fahrerflucht. Dies gilt auch wenn Du am gegnerischen Fahrzeug einen Zettel hinterläßt. Also wartest Du.


Antwort
von Rosswurscht, 32

Warten ob der Eigentümer kommt, evtl. die Polizei rufen damit die das aufnehmen.

Wenn du fährst ist das "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" und das ist keine Lapalie. Das geht bis zum Führerscheinentzug!

Für den Schaden kommt deine KFZ Haftpflicht auf!

Antwort
von MarliesMarina12, 34

Wenn man einfach wegfährt wäre es doch Fahrerflucht. zb könnte es jemand gesehen haben und sich das Auto merken das Kennzeichen. Ich denke es wäre besser sich zu stellen also zb warten oder die Polizei rufen und es gleich ehrlich klären auch wenn der andere sauer ist. Wenn er aber nett ist und man es ihm erklärt müsste er es verstehen und man kann sich einigen, den schaden in einer Werkstatt neu zu lackieren und dann zu zahlen oder die Versicherung. Bei einem kleinen Kratzer ist es ja nicht so viel. Du hast einfach zu nah an dem anderen Auto geparkt sodass die Tür nicht ganz frei war.

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Nein, ich habe die Tür ganz normal
Aufgemacht und die stand, der Wind war so stark dass sie dann auf das Auto aufprallte sozusagen.. danke trotzdem für
Deine Antwort

Antwort
von Zakalwe, 32

Du musst eine angemessene Zeit dort warten, bis der Besitzer kommt. Wenn er nicht kommt, kannst du einen Zettel schreiben, musst dich aber bei der Polizei melden. Dazu solltest du dann natürlich das Autokennzeichen notieren.

Antwort
von Bleistein, 48

Ist eine Frage der persönlichen Einstellung. Die meisten "Übeltäter" verkrümeln sich, begehen damit Unfallflucht, werden aber in den meisten Fällen nicht erwischt.

WENN man aber erwischt wird, wird's richtig übel.

Ich bin darum aus zwei Gründen dafür, für den Schaden einzustehen: 1.) Es gehört sich so, für eigene Fehler geradezustehen 2.) Das Risiko, Post von der Staatsanwaltschaft zu bekommen, wäre mir zu hoch.

Wenn Du Dich richtig verhältst, versuchst den Halter zu finden, wartest und zuletzt die Polizei informierst, wird der Geschädigte den Schaden von Deiner Kfz-Haftpflicht bezahlt bekommen. Du wirst darum eventuell im neuen Versicherungsjahr hochgestuft. Eventuell kannst Du selber den Schaden "zurückkaufen", um die Hochstufung zu vermeiden.

Das ist zwar alles ärgerlich, aber nichts gegen eine Anzeige wegen Unfallfllucht.

P.S.: "Schlimm" ist etwas anderes. Niemand ist verletzt oder tot. Dafür hat man Versicherungen.

Kommentar von Inkonvertibel ,

DH

Antwort
von DietmarDreist, 48

Du musst "eine angemessene Zeit", wobei das nicht näher definiert ist warten, ob der Besitzer kommt. 
Dann musst du einen Zettel auf dem Auto anbringen und die Polizei anrufen und über den Vorfall informieren, wenn du es korrekt machen möchtest. 

Du kannst natürlich auch nur einen Zettel anbringen, wenn du die Hoffnung hast, das ohne Polizei klären zu können. Rein rechtlich hast du dann aber Fahrerflucht begangen. 

Ja du (bzw deine Haftpflicht) bleibst auf den Kosten sitzen. 

Kommentar von Apolon ,

Ja du (bzw deine Haftpflicht) bleibst auf den Kosten sitzen.

Dies ist noch nicht klar, bei Windstärke 8 wird dies nur über die Teilkasko des Geschädigten gezahlt.

Antwort
von Registerme, 29

Ich weis nicht was ich nun machen soll, soll ich ein Zettel an seinem Auto hängen und bleibe ich an den Kosten sitzen ?

du wartest jetzt noch eine halbe stunde und fährst dann zur polizei und meldest den schaden.

sonst begehst du nämlich fahrerflucht und das ist eine straftat, die empfindliche strafen mit sich bringt.

und beim zentralfruf der autoversicherer kannst du mit dem kennzeichen erfahren, wer der halter ist.

Kommentar von NochWasFrei ,

und beim zentralfruf der autoversicherer kannst du mit dem kennzeichen erfahren, wer der halter ist.

Der Zentralruf gibt nur Auskunft über die Haftpflichtversicherung, den Halter dürfen die aus Datenschutzgründen gar nicht mitteilen.

Kommentar von Registerme ,

richtig. sie kann aber dort den schaden melden und der halter wird informiert.

Kommentar von Apolon ,

@NochWasFrei,

dies ist so falsch.

Beim Zentralruf bekommst du Informationen über den Versicherungsnehmer, Fahrzeughalter und die Kfz-Versicherung incl. Versicherungsnummer.

Gruß N.U.

Kommentar von NochWasFrei ,

Na das wär mir aber ganz neu und ich hab da schon mehr als ein mal angerufen...

Kommentar von Apolon ,

Ich habe bisher immer alle erforderlichen Informationen erhalten.

Kann allerdings auch sein, da ich mich immer als Versicherungs-Agentur meldete.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community