Frage von elacsaP11, 21

Tubuläre brust und so?

Es gibt im Prinzip schon etliche Dinge zu diesem Thema, aber ich würde es auf mich bezogen noch gerne konkretisieren. Ich habe die Diagnose tubuläre Brust, war auch schon beim Arzt usw. Ich bin derzeit 17 Jahre alt, deshalb kommt diese KorrekturOp noch nicht in Frage, weil ich noch nicht ausgewachsen bin. Ich war bzw bin fest entschlossen, dass ich diese Brüste nicht mehr will, da sie einfach nur hässlich sind und mich eigentlich immer belasten. Das begleitet mich jeden Tag und schränkt mich in gewissen Belangen ein. ( ich kann nicht ohne Bh rumlaufen z.B.) Mein Problem bei dieser Op ist, dass ich 1. Nicht mehr stillen kann danach, da mein Brustwarzenhof verkleinert wird und ich werde höchstwahrscheinlich Implantate benötigen um die Brust quasi wieder aufzubauen. Was sich in der Hinsicht mehr als Problem für mich feststellen ließ. Ich habe Angst sie würden unecht aussehen und sich auch unecht anfühlen. Dieses Natürliche will ich nicht verlieren. Und das nächste wäre, dass man es nach mehreren Jahren wechseln muss. Was ist wenn ich Probleme mit ihnen bekomme? Es nicht vertrage? Ich mein ich habe keine Geld für so einen Schnick Schnack. Wie seht ihr das? Bitte um Antwort!

Antwort
von herbsti1, 14

Also..zuerst einmal...keine Panik.Meine Tochter hatte vor über zehn Jahren das gleiche Problem..total verwachsen die Brust.Die hat sich das auch machen lassen..Brustwarzen mussten auch komplett gelöst und wieder angenäht werden.Sie hat auch Implantate bekommen.Das ist alles sehr schön geworden..und mein Enkel ist inzwischen zehn Jahre alt..den sie übrigens auch gestillt hat.Die Implantate müssen nicht unbedingt wieder raus..das ist Quatsch.Such Dir einfach den richtigen Arzt wenn das gemacht werden soll.Viel Glück.

Kommentar von elacsaP11 ,

wie konnte sie ihr Kind stillen? und dankesehr

Kommentar von herbsti1 ,

ganz normal..ihr war das sehr wichtig..aber das war überhaupt kein Problem.Mittlerweile übernehmen das meistens auch die Krankenkassen..meine Tochter musste das noch selbst zahlen..da war das grad im Gespräch..das diese OP nicht als Schönheitsproblem gesehen wird sondern vom gesundheitlichen Aspekt.Lass Dich beraten..sonst kommen da noch seelische Probleme dazu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community