Frage von dilare, 100

TSS vermeiden?

Hallo erstmal ich bin 15 und bevorzuge es während der Menstruation Tampons zu benutzen—ich nehme nicht die Pille.
Nun habe ich öffters etwas von TSS gehört,welches man in meinem Alter bekommen kann unter anderem auch durch das nutzen von Tampons.Könnte ich es vermeiden durch alle drei Stunden Tampon wechseln und Nachts eine Binde tragen ? Oder bringt es rein garnichts? .Mache ich mir grundlos sorgen oder sollte ich auf noch mehr achten wenn ich nicht auf Tampons verzichten möchte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von obonline, Business Partner, 30

Liebe dilare,

wir verstehen, dass Berichte über TSS zu Verunsicherungen führen und Fragen aufwerfen können, jedoch kommt es sehr selten vor und dürfte bei einer korrekten Tamponanwendung kein Thema sein.

Tampons werden weltweit von Millionen von Frauen zur Menstruationshygiene verwendet. Seit vielen Jahren haben Hersteller kontinuierlich in die Forschung und Entwicklung sowie wissenschaftliche Studien zu Tampons investiert und Verwenderinnen informiert. Die sichere Verwendung und Produktleistung von Tampons wurde umfassend dokumentiert.

Das toxische Schocksyndrom (TSS) ist eine äußerst seltene, aber ernstzunehmende toxische Erkrankung, welche bei Männern, Frauen und Kindern auftreten kann.

TSS wird im Zusammenhang mit dem Gebrauch von Tampons beschrieben. Es kann aber auch während der Menstruation auftreten, wenn keine Tampons verwendet werden. Die Hälfte aller gemeldeten Fälle des toxischen Schocksyndroms traten nicht während der Menstruation auf.

Die Johnson & Johnson GmbH ist Hersteller der Marke o.b. Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber den Verwendern unserer Produkte jederzeit bewusst und setzen uns dafür ein, Tampons von Qualität anzubieten und umfassend auch über TSS zu informieren. Frauen, die Tampons verwenden, sollten die Anweisungen auf der Packung und in der beiliegenden Gebrauchsanweisung beachten.

Viele Grüße, dein o.b. Team 

Antwort
von Schnuppi3000, 59

Einfach auf die Hygiene beim wechseln achten (Hände waschen) und regelmäßig wechseln, so ist die Wahrscheinlichkeit gering, TSS zu bekommen.

Eine Alternative zu Tampons, bei der es keinen nachgewiesen TSS-Fall gibt ist die Menstruationstasse. Vielleicht wäre das ja eine Alternative für dich?

Kommentar von Eosinophila ,

Auf die Menstruationstasse bin ich umgestiegen und es war ein echter Gewinn für mich. Keine Regelschmerzen mehr, keine Trockenheit...und nachhaltig ist es auch.

Allerdings haben da viele Vorbehalte, da man sich eben mit seinem eigen "Fleisch und Blut" näher beschäftigen muss, wenn man die Tasse ausleert und reinigt.

Kommentar von dilare ,

Wo bekomme ich eine gute menstruationstasse her? Könnten Sie mir da eine Empfehlen ?

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Menstruationstassen gibt es in der Apotheke (müssen im Normalfall bestellt werden), im Internet und in Zwischenzeit wohl auch beim dm. Ich selbst habe eine von Meluna und bin damit zufrieden.

Kommentar von Dodddl ,

meluna hab ich auch sie ist sehr gut :)

Antwort
von Evita88, 32

Das hat mit dem Alter nichts zu tun. Wichtiger ist die richtige Hygiene und Handhabung der Tampons.

Also maximal 4 bis 6 bzw. 8 Stunden (über Nacht) drin lassen, nicht zu saugkräftige Tampons verwenden, immer die Hände waschen.

Wenn du das beachtest, ist das Risiko recht gering, an TSS zu erkranken.

Wenn du dir zusätzlich noch die Symptome verinnerlichst, damit du die im Fall der Fälle auch gleich erkennst und zeitnah zum Arzt kommst, dann hast du alles getan, was du tun kannst.

LG

Antwort
von Eosinophila, 51

TSS kommt äußerst selten vor. Habe bisher nur von einem Fall gelesen.

Wenn du wirklich sicher gehen möchtest, TSS nicht zu bekommen, dann solltest du aufhören Tampons zu nutzen. Es gibt Alternativen. TSS hat nichts mit der Tragedauer zu tun. Allerdings muss ich sagen, nachdem ich selbst viele Jahre Tampons benutzt habe, nichts hat meiner Vaginalflora so sehr geschadet, wie eben Tampons. Sie trocknen die Schleimhäute aus und geben somit Keimen eine echte Chance, sich gut einzunisten.
Davon abgesehen, hat die Trockenheit zu miesen Regelschmerzen geführt.

Ich bin zu etwas anderem übergegangen, was mich sogar wesentlich besser schützt und zusätzlich auch noch nachhaltig ist.

Falls deine Angst vor TSS wirklich so groß ist, solltest du auf die Alternativen umsteigen, wie Binden etc.

Antwort
von bauernmaedl, 27

wenn du angst vor tss hast und vielleicht auch keine tampons mehr nutzen möchtest, kann ich dir eine menstruationstasse empfehlen. diese fängt das blut auf und du entleerst sie einfach. du kannst sie jahrelang nutzen und das risiko auf tss hast du damit auch nicht :)

Kommentar von dilare ,

Ja ich hab mir überlegt morgen eine von DM zu holen,hab mir eben ein paar Videos zu der Tasse angeschaut und bin jetzt schon davon überzeugt mal sehen wie es wird

Kommentar von bauernmaedl ,

aber beachte bitte, dass nicht jede tasse automatisch passt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community