Frage von jungertyp1997, 61

TSH wert 2.5 als junge (19 jahre)?

Ist das eine unterfunktion und was genau macht die SD ? Was für vorteile hab ich wenn der wert bei 1.0 ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mumsum, 25

Hei also schau mal die endokrynologem empfehlen immer einen wert von 1 .... Jeder mensch ist aber anders ich habe einen wert von 2,3 fühle mich aber mit einem wert von 3 wohler... Die ärzte haben den wert von 1 nicht rausgefunden weil sie viele menschen getestet haben die mit dem wert von 1 gesund waren sondern der wert 1 ist der reine durchschnittswert also zusammengerechtet sozusagen...

Ich selber habe probleme mit den hormonen... Ich kann dir nur anraten hierfür einen Homöophaten aufzusuchen (ich selber glaube auch nicht wirklich an Homöophatie aber bei mir wirkt es)

Falls du beschwerden /symtome hast musst du zuerst den Auslöser finden... Dem Endokrynologe oder auch anderen Schulmedizinert ist der Auslöser ziemlich egal... Die Behandeln einfach die Symtome oder eben halten sich an den Referenzwerten fest und sagen dir du bist gesund obwohl du dich mit deinen werten schlecht fühlst... Hab das auch erlebt...

Der Homöophat wird dir Helfen die Urache zu bekamfen (bei mir waren es z.b Verhütungsmittel ich wurde durch sie so krank das mein ganzes vegetatives Nervensystem (was für zahlreiche Körperfunktionen zuständig ist )zusammenbrach.... Das heisst ich bekomme von meinem Körper fehlinformationen und das lösg das Symtome aus.... Ärzte interessieren sich nicht wirklich dafür sie stempeln es gerne als "psychosomatisch" ab.... Das isg der Tipp den ich dir geben kann....

Kommentar von Tigerkater ,

Das ist wohl der unsinnigste Rat den man diesem Fragesteller geben kann. Der Homöopath kann mit seinen Präparaten ganz sicher nicht helfen. Diese Mittel enthalten keinerlei Wirkstoff und sind reine Placebo !

Die Ursache einer solchen Erkrankung kann der Arzt durch ausführliche Anamnese und Untersuchungen feststellen !

Kommentar von mumsum ,

Das ist nicht unsinnig.... Dank des Homöophaten bin Ich wider gesung ... Die Schulmedizin , Medikamente haben mehrfach versagt und meine Blutwerte waren schlecht... Das sind sie jetzt nicht mehr... Also hats gewirkt aber man muss halt auch n bisschen wollen oder man kann sich mit Chemie vollstopfen lassen...

Und wenns nur der Placeboeffekt war wie du es nennst hats gewirkt und das ist die Hauptsache

Kommentar von Tigerkater ,

Mit dem letzten Satz hast Du allerdings Recht !

Kommentar von mumsum ,

Danke

Antwort
von FrageSchlumpf, 23

Man kann nicht mit Sicherheit sagen, dass Du Vorteile hast.

Die Normwerte, gerade beim TSH sind - leider - ein Graus. Es gibt Labore, die eine Norm von sagen wir mal 0.4-2,5 verwenden. So weit so gut. Nichts desto trotz ist der obere Wert etwa 6 mal !!!!! höher als der untere.

Als Gegenbeispiel : Die Norm für Hämoglobin liegt für Männer bei 12.9 - 16.2 , d.h. der obere Wert beträgt nicht 600 % des unteren , sondern "nur" bei 125 % des unteren Wertes. Bei der Körpertemperatur ist der Unterschied marginal, weil alles , was zu sehr von 37 Grad abweicht "pathologisch" ist.

Fazit : Bei der Körpertempreratur sind wir alle praktisch gleich, beim Hämoglobin kaum verschieden, beim TSH aber alle total veschieden. Deshalb taugt der TSH als alleiniges Diagnoskriterium überhaupt nicht, auch wenn fast alle Ärzte ihn als solches verwenden.

Die Fokussierung der Ärzte auf den TSH und seine Norm ist ein rießiger Fehler. Diesen sollte man als Patient nicht auch noch machen. Das BEFINDEN sollte entscheiden.

Also: Wenn Du dich mit dem TSH von 2,5 fühlst, als könntest Du "Bäume ausreißen", warum in aller Welt sollte man an der Situation etwas ändern.

Wenn Du aber ständig müde bist, ungewollt Gewicht zulegst und ständig frierst, warum sollte es einen Unterschied machen, ob der TSH 2.0 , 2,5 oder 2,8 beträgt ????

Kommentar von Juqga ,

Sehe ich auch habe sehr viele symptome werde zum internist gehen da mein testo niedrig ist mal sehen was er sagt

Kommentar von FrageSchlumpf ,

Sobald das tiefer in hormonelle Probleme geht, sind manche "normale" Internisten recht schnell überfordert. Wenn er nicht weiterkommt, sollte er/sie dir besser eine Überweisung zum Facharzt ( Endokrinologe ) ausschreiben.

Kommentar von Tigerkater ,

Auch durch häufige Wiederholungen werden Deine falschen Aussagen nicht richtiger.

Jeder Arzt der etwas von der Behandlung einer kranken Schilddrüse versteht, beurteilt dies  " nie " nur nach Kenntnis des TSH-Wertes !!

Kommentar von FrageSchlumpf ,

Das mag sein. Nur ist es dann eben so, dass 90 % aller Ärzte nichts von der Behandlung einer kranken Schilddrüse versteht.

Du kannst meine real gemachte, leidvolle Erfahrung, durch nichts, aber auch garnichts wiederlegen !

Kommentar von Tigerkater ,

Ich denke es reicht völlig aus, Deine Aussage richtig zu lesen um zu wissen, dass sie unsinnig ist. Du kannst das Wissen von 90% " aller " Ärzte unmöglich beurteilen können !!!!

Kommentar von FrageSchlumpf ,

Es ist aber schön zu sehen, wie dir deine Zusammenarbeit mit Ärzten von der du so schwärmst, dich was das logische Denken angeht auf ihre Stufe stellt = unfähig dazu.

Das Wort Stichprobe sagt dir nichts ? Wenn ich 15 Ärzte teste und eine Versagerquote von 100 % habe, kann ich schon gewisse Rückschlüsse auf die Gedamtheit ziehen. Und es ist völlig unerheblich ob meine 90 % genau zutreffen oder ob es nur 81,4 oder 83,5 % sind.

Oder willst du behaupten, in Stuttgart seinen alle Ärzte doof, in NRW aber alle klug ? Da würden mich mal die Anhalspunkte für diese steile These interessieren.

Keine Ahnung wie lange du schon hier dabei bist, aber man liest hier doch jedem Monat mindestens zwei Fragen von Leuten mit Unterfunktionssysmptomen aber TSH in der Norm die NICHT behandelt werden. Und das sind deine guten Ärzte ?

Fang einfach mal an, logisch zu denken, und hör auf die Weißkittel in Schutz zu nehmen, weil sie dich u.U. im Rahmen deiner Tätigkeit sponsern.

Kommentar von Tigerkater ,

Auch diese Antwort verrät gewaltige Unkenntnis. Aber es lohnt nicht, so viel Unsinn zu kommentieren. Allenfalls : Wie lange ich bei GF bin, hättest Du problemlos meinem Profil entnehmen können. Oder weiß Du auch nicht, was das ist ??

Antwort
von dadamat, 25

Dieser Wert liegt im Normbereich. 

Antwort
von stonitsch, 14

Hi jungertyp,der Normbereich vonThyreotropin=Thyreodeastimulierendes Hormon(TSH) liegt zwischen 0,4-2,5mU heisst Euthyreose zu Deutsch normal.LG Sto

Antwort
von Juqga, 10

Genau so sehe ich es ich bin immer unzufrieden egal was ist kaum libido ich kann grad mal 1 mal tag mich befriedigen und mit 19 ist das traurig mein testo wert ist bei 3.4 ( morgens das heisst das er im verlaufe des tages unter 3.0 sinkt) ob das was mit tsh wert zutuhen hat weiss ich nicht aber ich werde zum internisten gehen da hier ein endokrinologe ist übrigens dabei noch schwere akne seid ich 12 bin heute immernoch was eigentlich der auslöser ist für diese probleme hab so viele symptome also sehr kompliziert:(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community