Frage von Deamonia, 1.206

Warum kann man "Tschiller: Off Duty" nicht kostenlos sehen (GEZ)?

Hallo zusammen,

ich habe mir zu oben genanntem Film eine Frage gestellt: Müsste der nicht für alle die GEZ Zwangsgebühren zahlen kostenlos sein?

Ich meine immerhin wird der Film zum Großteil durch unsere GEZ Gebühren finanziert, warum sollten wir dann an der Kasse nochmal dafür zahlen?

Gruß Deamonia

Antwort
von xo0ox, 1.073

Weil GEZ Fernseh und Radio empfang beinhaltet. Ausserdem finde ich nirgend einen Beweis dafür das der Film ''grösstenteils'' von der GEZ finanziert wird.

Beim NDR heißt es auf Anfrage, in "Tschiller: Off Duty" stecke so viel Gebührengeld wie in einem regulären Tatort.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/medien/baller-tatort-wahnsinn-mit-tschiller-1.2805512

Und ich denke im vergleich zu den anderen Tatort-Produktionen hat Tschiller off Duty einen ganzen Batzen mehr als normal gekostet.

Kommentar von Deamonia ,

Ok, das "größtenteils" ziehe ich zurück, allerdings ist die Aussage vom NDR auch geschönt. Ich finde leider gerade den Artikel nicht, aber auch einige Filmfördergesellschaften, die zum Teil von der GEZ mitfinanziert werden, haben den Film mitfinanziert. 

Wenn GEZ nur TV und Radio beinhaltet, sollte es auch nur TV und Radio finanzieren. 

Zudem finde ich es eine Frechheit, 3 Teile im TV zu zeigen, und die Leute danach für 11€ ins Kino zu zwingen. (Oder sie warten halt mindestens anderthalb Jahre, bis sie das Ende erfahren..)

Kommentar von RichardSharpe ,

auch einige Filmfördergesellschaften, die zum Teil von der GEZ mitfinanziert werden, haben den Film mitfinanziert.

Die GEZ finanziert keine Filmfördungsfonds o.ä. Diese bekommen ihre Finanzmittel auf andere Weise.

https://de.wikipedia.org/wiki/Filmf%C3%B6rderungsanstalt#Finanzierung

Antwort
von ceevee, 970

Du kannst den doch kostenlos sehen... die TV-Ausstrahlung von "Tschiller: Off Duty" ist für 2018 angesetzt. Und das lief bei den ersten beiden Kino-Tatorten aus den 80ern nicht anders. Ich vermute mal, dass "Tschiller: Off Duty" eben nicht zum Großteil durch Rundfunkgebühren finanziert worden ist, weil der in der Produktion deutlich teurer als ein normaler Tatort war.

Kommentar von Deamonia ,

Bei den damaligen Kino Tatorten handelte es sich meines Wissens nach aber auch nicht um eine Fortsetzung, wie in diesem Fall. 

Ich finde es eine Frechheit, 3 Teile im TV zu zeigen, und Teil 4 dann "Exklusiv" im Kino! 

(PS: Ich habe keinen der drei gesehen, aber hier geht es einfach darum, das das Volk (mal wieder) abgezockt wurde!)

Kommentar von ceevee ,

Es gab 4 Teile im TV und eigentlich standen die ziemlich für sich, (Spoiler voraus!) "Fegefeuer" war ein Abschluss, bei dem der Oberbösewicht am Ende verhaftet worden ist und man somit ein Happy-End hatte. Ich vermute mal stark, dass der Kino-Tatort eine davon unabhängige Geschichte erzählen wird. Die Zusammenfassung des Films liest sich auch danach.

ARD/NDR haben mehr Geld als normal in den Film reingesteckt, jetzt wollen sie auch mehr Geld als normal aus ihm rausholen.

Antwort
von ceevee, 718

Dein Wunsch hat sich nun inzwischen erfüllt:

http://www.der-postillon.com/2016/02/schweiger-tatort-im-kino-wer.html

Kommentar von Deamonia ,

Habe echt überlegt ob ich fragen soll, aber ich machs jetzt einfach: Du weist was der Postillon ist? 

Kommentar von ceevee ,

Ja, ich weiß, was der Postillon ist, danke der Nachfrage. Als ich den oben verlinkten Artikel gelesen habe, musste ich irgendwie an deine Frage denken. :)))

Kommentar von Deamonia ,

Das beruhigt mich jetzt ;)

Heutzutage weis man ja (leider) nie ^^

Antwort
von gorbi210, 777

Mit der Zahlung des Rundfunkbeitrags ist nur der Empfang von Radio- und Fersehsendungen abgegolten, nicht aber Kino oder DVD. Die Rechte für die Kino- und DVD-Verwertung stehen den Rundfunkanstalten auch gar nicht zu, sondern den entsprechenden Filmproduzenten. Würden die Rundfunkanstalten dafür auch noch zahlen müssen, müsste der Rundfunkbeitrag deutlich erhöht werden.

Kommentar von Deamonia ,

und warum wird so etwas von unseren Gebühren mitfinanziert? Sollen sie so bekloppte Förderungen sein lassen, und lieber die Gebühren um die hälfte streichen... ach ja, man wird ja noch träumen dürfen...

Antwort
von hapahapa, 609

meine meinung ,genauso wie alle von den öffentlich rechtlichen produzierten serien die auf kauf dvd erschienen sind,müssten kostenlos zur verfügung gestellt werden.....

Kommentar von ceevee ,

Weil die Produktion und Vermarktung der DVDs (als physikalische Datenträger) ja auch keine zusätzlichen Kosten verursacht... 

Kommentar von Deamonia ,

Kostenlos zur Verfügung stellen, bedeutet nicht zwingend auf DVD, aber als kostenloser Download sollten alle Serien und Filme die von uns zwangsfinanziert werden mindestens verfügbar sein. 

Kommentar von ceevee ,

Du kannst dir die Tatorte 'ne zeit lang (ich glaub 30 Tage) online in der Mediathek auf deren Webseiten streamen. Zum Downloaden gibt es auch Lösungen

http://zdfmediathk.sourceforge.net/

Wenn sie alles unbegrenzt online lassen würden, dann wären das riesige Datenmengen, für die man die Server bezahlen müsste und dann wären wir wieder bei den Kosten.

Kommentar von Deamonia ,

Ach, und wo kann ich den neuen, der jetzt im Kino kommt runterladen?

Zum Downloaden gibt es auch Lösungen

Von den öffentlich rechtlichen selbst? Anderes zählt in dem Fall nämlich nicht.

Kommentar von ceevee ,

Ach, und wo kann ich den neuen, der jetzt im Kino kommt runterladen?

Ab 2018, nachdem er im Fernsehen lief, in der Mediathek. Aber komm, sei ehrlich: du willst den doch eigentlich gar nicht haben.

Anderes zählt in dem Fall nämlich nicht.

Zicke... ;P Offenbar wird Mediathekview von den Öffentlich-Rechtlichen zumindest geduldet, ansonsten gäbe es die Software wohl schon nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten