Frage von IchFahrJaguar, 771

Trump: Wie kann ein so ungebildeter Mensch Präsidentschaftskandidat werden?

Trump bezeichnet Belgien als Stadt & glaubt, dass Paris in Deutschland liegt.

Wie kann ein so ungebildeter Mensch Präsidentschaftskandidat werden?

http://www.welt.de/politik/ausland/article156266321/Trump-schwaermt-von-der-wund...

Antwort
von thetee99, 539

Es ist Teil seiner Masche zu demonstrieren, wie uninteressiert er am Rest der Welt ist, sondern nur die USA eine Relevanz für ihn hat.

Davon abgesehen, machen ihn auch seine flappsigen, fehlerhaften Aussagen bei den USA-Bürgern sympathisch, der Anspruch an Schulbildung ist dort allgemein nicht so hoch und sie können sich besser mit ihm Identifizieren, er ist dann einer "aus dem Volk"...

Antwort
von Angel941, 390

....... Merkel topt das allemal :P

Kommentar von Temas ,

Immerhin hat sie ein 1,0 Abi

Kommentar von Angel941 ,

Verdammt lang her ;)

Kommentar von PanzerMarsch ,

Über Kinder hat sie auch 0 Ahnung

Antwort
von merkurus, 300

Es scheint mal wieder eine Zeit für Trumpbacken, Verzeihung Dumpfbacken zu sein. Schau dich doch mal woanders um. Türkei etc.

Antwort
von howelljenkins, 78

1. permanente medienpraesenz. die bescheuerten medien in amerika geben ihm so viel sendezeit, dass selbst leute, die sich ueberhaupt nicht fuer politik interessieren und seit jahren nicht waehlen gehen, nicht an ihm vorbei kommen.

und es gilt auch hier: jede presse ist gute presse. auch wenn die medien ueber ihn herziehen, ist er trotzdem staendig praesent.

2. er appelliert an die niederen instinkte und trifft damit vornehmlich den nerv bei der weissen unterschicht. es gibt unglaublich viel armut in amerika, auch unter weissen. und genau diese leute sehen in trump ihren messias.

3. er hebt sich fuer den politikmueden waehler deutlich von anderen kandidaten ab und spricht eine sprache, die auch der duemmste versteht, GERADE der duemmste.

4. rassismus und fremdenfeindlichkeit ist in amerika unter vorgehaltener hand wahrscheinlich noch viel verbreiteter und vor allem viel krasser als in vielen europaeischen laendern. weisse rassisten in amerika glauben tatsaechlich, dass ihre "rasse" anderen ueberlegen ist. und nach meiner erfahrung sind rassisten und fremdenfeindliche leute in deutschland z.b. gar nicht so sehr der ansicht, sie seien etwas besseres, sie wollen bloss ihr land fuer sich allein haben.

5. eine interessante verschwoerungstheorie ist: hillary clinton und donald trump stecken unter einer decke. dadurch, dass trump alle anderen republikaner aus dem rennen gedraengt hat, bekommt clinton waehlerzuwachs bei denen, die trump unbedingt verhindern wollen, obwohl diese clinton sonst nicht gewaehlt haetten.

Antwort
von Nightwing99, 368

Freu dich über diese Aussagen, zeigt wie uninteressiert er am Rest der Welt ist und wenn ich dem Mann eins glaube dann das er wirklich keine Lust mehr auf Weltpolizei USA hat. D.h. er würde seinen Schaden vorallem innenpolitisch und nicht im Weltgeschehen anrichten was ich begrüßen würde. Für Amis nicht unbedingt zu wünschen aber die haben ja die Wahl (;)) für uns jedenfalls ein kleines Übel.

Kommentar von kayo1548 ,

"
er würde seinen Schaden vorallem innenpolitisch"

wenn man so seine Pläne und sein "außenpolitisches Geschick" was Mexiko angeht überträgt wäre ich mir da nicht so sicher

Kommentar von Gym80951996 ,

Fehlerhafte Innenpolitik kann Auswirkungen auf die Außenpolitik haben

Antwort
von Handwerkbursche, 352
  • Das schafft Herr Trump, indem er seinen potenziellen Wählern erzählt, was sie immer wieder gern hören - zB:

"Ich werde die USA wieder stark & groß machen!

  • Herr Trump verrät zwar nicht, WIE er das machen will. Aber danach fragen ihn die meisten ja auch gar nicht. Billige Stammtischparolen ziehen bei vielen besser als Kompetenz & Besonnenheit.
  • Ebenso wenig kritisch hinterfragt werden seine politische Erfahrung, seine Bildung und - last not least - sein Geisteszustand. Namhafte Psychologen & Psychotherapeuten attestieren Herrn Trump krankhaft psychopathische Züge.
  • Herr Trump rekrutiert seine "Fans" & Wähler zu einem Großteil aus eher einfältigen Menschen, die bisher noch nicht kapiert haben, dass es  zwischen einem drittklassigen Komödianten & dem Präsidenten der Vereinigten Staaten gewisse intellektuelle Unterschiede geben muss - und dass Herr Trump deshalb in einem drittklassigen Tingeltangel besser als im Weißen Haus aufgehoben wäre.



Kommentar von IchFahrJaguar ,

Ich bin zwar auch der Meinung, dass er niemals Präsident werden sollte, aber man muss fairerweise auch sagen, dass er viel im Leben erreicht hat. Ein Vollidiot könnte kein milliardenschweres Unternehmen leiten. Trump hat jahrzehntelang das Immobilien-Business in Manhatten/New York, dem wertvollsten Pflaster unseres Planeten, dominiert. 

Kommentar von Handwerkbursche ,
  • Immobilien-Business & Politik sind zwei Sparten, die überhaupt nix miteinander zu tun haben.
  • Oder hältst du den Immobilienmakler, der zB deine Hütte zum Höchstpreis verhökert, automatisch auch für einen guten neuen Bundeskanzler? ^^
  • Man sollte nicht nur die Kirche im Dorf, sondern auch den Schuster bei seinen Leisten lassen ;-)
Kommentar von IchFahrJaguar ,

Lesen ist offenbar nicht deine Stärke. Nochmal: auch ich bin der Meinung, dass der erfolgreiche Geschäftsmann nicht Präsident werden sollte. Natürlich sind Business und Politik zwei unterschiedliche Sparten. Ich habe nichts anderes behauptet.

Du hast einen milliardenschweren Unternehmer als Vollidi0ten hingestellt. Das war nicht besonders klug, sorry ;) PS: Trump ist kein Makler, er baut Häuser.

Kommentar von Handwerkbursche ,

Du hast einen milliardenschweren Unternehmer als Vollidi0ten hingestellt.

In die gleiche Richtung weist der Wortlaut deiner eigenen Frage.


Lesen ist offenbar nicht deine Stärke.

  • Auf dieses "Niveau" will & werde ich mich nicht herabbegeben.
  • Solch ein Statement ist respektlos & vergiftet unnötig die Atmosphäre jeder sachlichen Diskussion.
  • Für mich ist die Diskussion mit dir damit definitiv beendet.
  • Schönen Tag noch & adieu ;-)




Kommentar von IchFahrJaguar ,

Eine Berichtigung hat nichts mit Unsachlichkeit zu tun. Der Wortlaut meiner Frage geht nicht in die gleiche Richtung. Es gibt einen Unterschied zwischen einem ungebildeten und einem dummen Menschen. Adieu :)

Kommentar von Lschre78 ,

Er hat aber auch 4-5 mal Milliardenfirmen vor die Wand gefahren. Und wirtschaftlicher Erfolg schützt keinesfalls vor Dummheit. Beispiele gibt es genügend.

Kommentar von felicitas135 ,

Stimmt. Trump war mehrfach pleite. 1991, 1992, 2004 und 2009 beantragte er wegen seiner Zahlungsunfähigkeit Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des US-Handelsgesetzes.
(Debra J. Saunders: Donald Trump and the GOP Primary of Horrors. In: SFGate.com, 11. Juli 2015)



Antwort
von ShatteredSoul, 100

Hier in Deutschland haben wir Protestwähler, die die AfD wählen. In den USA ist es mit Trump genau das gleiche, nur noch ein bisschen heftiger.

Antwort
von kiniro, 115

Ich weiß nicht, ob mehr (schulische?) Bildung bei dermaßen respektlosem Verhalten wie bei Trump hilft.

Intelligenz ist das eine - respektvolles Miteinander das andere.

Gefährlich ist bei Donald Trump, dass er weder das eine besitzt noch zu anderem fähig ist.

Antwort
von EgoistEgo, 163

Nun ja, schon Albert Einstein sagte dereinst: zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher :-)

Wobei Frau Merkel bis vor kurzem auch nicht wußte, wo genau Syrien liegt. Auszug aus https://www.jungewelt.de/2016/04-09/040.php

Auch eine Kanzlerin lernt nie aus. Syrien, das Kriegsgebiet im Nahen Osten, aus dem die vielen Menschen flüchten, sei ja »direktes Nachbarland des Schengen-Raums«, so die verblüffte Angela Merkel (CDU) am Freitag. Das habe sie bemerkt, als ihr neulich eine »geographische Karte« gereicht wurde. »Europa ist gesegnet mit vielen Nachbarn«, fasste die Bundeskanzlerin ihren Lernerfolg zusammen. 

Sich über US-Amerikaner aufzuregen, die Europa nicht auf dem Globus finden, ist das eine. Die BRD aber schickt zigtausend Menschen zurück in ein verwüstetes Land, dessen Lage der Regierungschefin bis vor kurzem nicht bekannt war. Syrien hat zwar eine (Meeres-)Grenze zum Schengen-Staat Zypern, das hat Merkel korrekt festgestellt. Doch vor allem liegt es neben der Türkei. Das Land ist zwar nicht Teil des Schengen-Systems, verlängert aber dessen Existenz. Der dort herrschende Islamist verdankt seine Narrenfreiheit wiederum seiner Funktion als Torwächter der EU, in die ihn Merkel berufen hat.

Kommentar von Miramar1234 ,

Das ist doch klar! Im Sozialismus,also auch in der FDJ wurden doch alle Atlanten und Karten außerhalb des Imperiums "WP" weiß markiert.Selbst die BRD gab es nur in Umrissen.Syrien ? JWD.^^

Antwort
von Misfort90, 8

Oh man, dieser Typ ... Das regt mich schon echt auf

Kommentar von Goormes96 ,

xD

Antwort
von Bermoni, 68

das frag ich mich auch

Antwort
von phenylalanin, 18

Ich bin vielleicht etwas spät, aber die Antwort ist *Geld*

Antwort
von Bermoni, 1

das frag ich mich auch aber wundern tut mich bei dem überhaupt nichts. Ich muß nur an dieses Ar...... denken, dann stellen sich mir die Fußnägel hoch!!!! und DER als Präsident?! Oh Gott

Antwort
von Strolchi2014, 246

Ja, das wundert mich schon lange.

Antwort
von Torrnado, 152

tja, was willste schon von einem Volk erwarten, daß mehrheitlich für legalen Waffenbesitz ist und wo Soldaten wie Halbgötter glorifiziert werden ?

mal davon abgesehen, daß es - insbesondere in vielen Südstaaten - immer noch Rassismus gibt.

Trump polarisiert und provoziert  mit hirnlosen, dumpfen Stammtischparolen.

und Menschen ohne Niveau fasziniert sowas.

in den USA derzeit leider ein Massenphänomen

http://www.spiegel.de/fotostrecke/clinton-nennt-trump-wahl-einen-historischen-fe...

Antwort
von defender90, 48

schau dir nur g.w.bush an , auch nicht der hellste und ein lügner dazu , ( irak-krieg ) der war sogar präsident und ist nach den lügen auch noch geblieben. trump ist vllt nicht der hellste , aber kein so großer lügner , der einen krieg provoziert , bis jetzt

Antwort
von kenibora, 155

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gibt es vieles.....und noch mehr!

Antwort
von Sansibar007, 89

Alles nur Show

Antwort
von MarkSchoen, 200

Ich denke auch der weiß mehr als ersagt, denn wie kann man sonst P-kanditat werden? Darauf würde ich lieber nicht hereinfallen! Es wird bestimmt noch einige Überraschungen geben.


Kommentar von Gartenphilo ,

Nö, der ist ne Hohlbirne, die einfach zu viel Geld hat und somit auch Einfluss.

Kommentar von MarkSchoen ,

"Und nur mal so zufällig Präsident werden will" wer es glaubt wird ......!(villt auch aus lauter Dummheit). Wer es nicht glaubt, Europa ist zufällig ein Wirtschaftskonkurent!

Kommentar von Miramar1234 ,

Und VW "Mehrabgase" waren der geilste Aufhänger den man finden konnte.Kraft durch Freude,haha.In Detroit kommt aus den Wagen nur Spitzfindigkeit.Brüll.

Antwort
von Player3815, 156

Weil die Schafe noch dümmer sind als der Leithammel.

Antwort
von Miramar1234, 135

Das ist doch super.Endlich wird US-Amerika seine Fratze entblößen,das auch die dummen Europäer es bemerken.Er muss Präsident werden.!

Wahlkampf hat mit Bildung wenig zu tun.In USA ist die Bildungsferne noch größer als in der sonstigen westlichen Welt.Auch de Oberflächlichkeit und die Verlogenheit könnte größer nicht sein.Nur so ist es möglich sich Freunde zu machen,die man als Feind behandelt.Hoffentlich lernt Europa und macht es mit Russland bald umgekehrt! Glaubt Ihr das ein Frieden mit Cuba und Vietnam etwas damit zu tun hat,um noch ein paar "Freunde" zu haben,die man wirtschaftlich ausbeuten kann,während man die anderen "alten Freunde" mit Wirtschaftsprozessen überzieht um selber Profit machen zu können ?

Trump for President,Entlarvung der trojanischen Pferde in Amerika.LG

Antwort
von swissss, 123

Zu deiner Frage.

Jeder US Bürger kann selber von sich aus kandidieren. PUNKT

Antwort
von ersterFcKathas, 170

in den usa kann jeder präsident werden sogar schauspieler , warum sollte er das mit seiner großen klappe nicht auch versuchen ??  er redet dem volk nach dem maul und kommt mit seiner großspurigkeit an.... gebildet braucht er dafür nicht sein....

Kommentar von CaptainSuncake ,

Trump ist dumm und durchgeknallt und Clinton ist eine verlogene, hinterhältige Eidechse.

Antwort
von kreuzkampus, 108

Bush kannte sich in Europa auch nicht aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten