Frage von KnorxyThieus, 263

True-Image-BackUp als TIB-Datei wird nicht mehr angezeigt. Wie kann ich meine ganzen Daten retten?

Hallo,

Ich habe einen für mich gigantischen Notfall: Ich habe gestern ein Komplettbackup meiner Partition mit einer True-Image-Live-CD auf eine externe Platte gemacht, die gesicherte Partition dann formatiert und Windows 10 darauf installiert (ohne Datenübernahme). Schon vorher (nach dem Backup) habe ich festgestellt, dass unter Windows die erzeugte TIB-Datei samt Verzeichnis, welches ich ebenfalls von der CD angelegt habe, auf der externen Platte nicht angezeigt wurde - selbstverständlich auch nicht als versteckte/Systemdatei (der Rest war aber zu sehen!). Aber beim erneuten Ausführen der CD konnte ich das Backup von ihr aus noch lesen und auch erfolgreich validieren, also habe ich mir keine Sorgen gemacht und weiter gemacht.

Jetzt aber, nach der Neuinstallation, zeigt mir nicht einmal mehr die CD dieses Verzeichnis an. Mist! Wie kann ich es bloß retten?
Ich habe schon im Internet davon gelesen, dass Windows 8.1 beim Herunterfahren Daten irgendwie nicht korrekt abspeichern würde, was mir aber angesichts der zunächsten Anzeige der Daten mit der Live-CD irrelevant schien.

Ich flehe euch wirklich um jeden Tipp an! Wie kann ich die Daten nur retten? Darauf ist wirklich mein halbes Leben gespeichert gewesen! Musikbibliothek, pfein geflegt, Setupbibliothek, selbstgeschriebene Programme im Aufwand von Monaten, ... Das kann doch nicht weg sein! Auf der Platte sind seitdem keine neuen Datenmengen geschrieben worden! Es muss doch noch da sein! :-(

Mit freundlichen Grüßen,
KnorxThieus (m)

Antwort
von Wurstaufschnitt, 211

Hast du das Backup nicht extern gesichert? Wenn du das auf die selbe Platte gepackt hast, auf der du anschließend Windows installiert hast, können die Daten bei der Installation überschrieben worden sein. 

Warum sichert eigentlich niemand seine ach so wichtigen Daten vernünftig? Egal ob externe Fesplatte, NAS oder verschlüsselt in der Cloud - das ist oftmals ein Aufwand von nur wenigen Minuten. 

Kommentar von KnorxyThieus ,

Hast du das Backup nicht extern gesichert? Wenn du das auf die selbe Platte gepackt hast, auf der du anschließend Windows installiert hast, können die Daten bei der Installation überschrieben worden sein. 

Doch: Wie oben gerade angefügt, habe ich vornherein auf eine von der Installation unangetastete externe Platte gesichert.

Warum sichert eigentlich niemand seine ach so wichtigen Daten vernünftig? Egal ob externe Fesplatte, NAS oder verschlüsselt in der Cloud - das ist oftmals ein Aufwand von nur wenigen Minuten. 

Ach bitte, nicht noch mehr schimpfen! Ich bin wahrlich schon gestraft genug ;-(

Trotzdem hast du eine Erklärung verdient:
Externe Platten verwaltet mein Vater für gewöhnlich, er hatte alle Hände voll zu tun und so habe ich es schließlich vergessen. NAS ist mir ein Fremdwort und in die Cloud passen kostenlos auch keine 200 bis 400 GB Daten.

Aber künftig werde ich einfach windows-bordeigene Sicherungsmittel nutzen, die sind wenigstens zuverlässig.

Kommentar von Wurstaufschnitt ,

Da du anscheinend auf eine externe Platte gesichert hast (sicher dass du beim Backup die richtige ausgewählt hast?):

Welche Version von Acronis benutzt du? Wird die externe Festplatte nach dem booten über die Live-CD überhaupt erkannt? Hast du schon mal versucht, die Festplatte an einen anderen Rechner anzuschließen?

Kommentar von KnorxyThieus ,

sicher dass du beim Backup die richtige ausgewählt hast?

Eigentlich schon, habe sie ja auch beim Validieren auf der CD wiedergefunden.

Welche Version von Acronis benutzt du?

2013.

Wird die externe Festplatte nach dem booten über die Live-CD überhaupt erkannt?

Beim Ausführen der Live-CD oder danach von Windows? Beides ja.

Hast du schon mal versucht, die Festplatte an einen anderen Rechner anzuschließen?

Gerade mal probiert: Wird erkannt, Ordner mit TIB-Datei wird aber ebenfalls nicht angezeigt.

Kommentar von Wurstaufschnitt ,

Hmm, blöd. Ist eben schwer für mich einzugrenzen, wo genau sich der Fehler eingeschlichen hat. Das hier fällt mir spontan ein:

- Windows 8.1 wird explizit nicht von Acronis True Image 2013 unterstützt: https://kb.acronis.com/de/content/36826

- Bedienfehler beim Erstellen des Backups (falsche Partition, etc)

- Hardwaredefekt der Festplatte (z.B. einzelne Sektoren, aber eher unwahrscheinlich)

- Im Windows Explorer werden nicht alle Dateien angezeigt (auch eher unwahrscheinlich - eventuell mal über eine Linux Live-CD booten und darüber schauen)

- Dateien aus versehen gelöscht (-> Recovery Tools?)

Mehr kann ich aus der Ferne leider nicht machen, sry. Zumindest weißt du jetzt, dass man seine wichtigen Daten redundant sichern sollte ;) 

Kommentar von KnorxyThieus ,

- Windows 8.1 wird explizit nicht von Acronis True Image 2013 unterstützt: 

Ist das denn relevant, wo ich doch nur von der CD gebootet habe?

- Hardwaredefekt der Festplatte (z.B. einzelne Sektoren, aber eher unwahrscheinlich)

Ich hab's vorher noch mit der 2015er Version zu sichern versucht, aber die hat bei diversen - allen etwas defekten - Platten, so auch bei der letzendlich verwendeten, immer von wegen Sektorenfehlern gemeckert ... daher habe ich dann die 2013er Version verwendet, wo es auch problemlos ging. Aber chkdsk hat keine Probleme festgestellt. :)

- Im Windows Explorer werden nicht alle Dateien angezeigt (auch eher unwahrscheinlich - eventuell mal über eine Linux Live-CD booten und darüber schauen)

Wie gesagt, die True-Image-CD hat es auch später noch angezeigt. Man muss sich im Klaren darüber sein, dass es m. E. nicht am Dateityp der TIB-Datei liegen kann, weil wirklich der ganze Ordner diese Unsichtbarkeit aufweist.

- Dateien aus versehen gelöscht (-> Recovery Tools?)

Na ja, testdisk - das ist so ein Undeleter - hat da nichts gefunden. Allerdings ist das sehr kompliziert zu bedienen, ich kenne mich da nicht so aus. Mein Vater versucht es heute abend noch mal ...
Ansonsten gebe ich die Platte morgen zur Datenrettung ab, koste es, was es wolle. Das sind mir diese Daten wert.

Kommentar von Gutfrager156 ,

Wenn Du es an eine Datenrettungsfirma geben willst, NIX selbst versuchen. Ggf machst Du damit die Rettung unwahrscheinlicher.

Kommentar von KnorxyThieus ,

Wieso? Ich lese doch nur!

Btw., Recuva-Tiefensuche scheint jetzt doch noch etwas retten zu können ... mal sehen, wie viel.

Kommentar von KnorxyThieus ,

Recuva hat auch rumgesponnen. Als exzellent bewertete Dateien kommentarlos nicht wiederhergestellt ...
Firma namens data recovery hat für den stattlichen Preis von 500€ alles wiederhergestellt, hole ich mir am Montag ab. :-) Mal sehen, vielleicht kriege ich da auch eine Erklärung, wo der Fehler lag.

Kommentar von Wurstaufschnitt ,

Die haben natürlich nochmal ganz andere Möglichkeiten. Bei dem Preis sieht man mal, wie lohnenswert ein ordentliches Backup ist ;)

Kommentar von KnorxyThieus ,

Ja, schon gut ...

In der Preisbeschreibung war übrigens von der Notwendigkeit manuell vorzunehmender Modifikation der Dateiindizierungstabelle die Rede ... so, wie das formuliert war, schien mir das aber eher ein Standardtext für die Preisklasse zu sein ^^

Antwort
von Gutfrager156, 200

Wo hast Du denn das Backup gespeichert? Auf der gleichen Festplatte, die Du jetzt auch formatiert hast?

Kommentar von KnorxyThieus ,

Nein; auf einer anderen externen Platte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community