Frage von MiasMama14, 136

Trotzphase extrem hilfe?

Hey Mama's, meine kleine (17 Monate) Hat grad ihre erste Trotzphase.. Ich bin etwas ratlos und weiss nicht genau wie ich mit ihr umgehen soll. Sie bekommt ihre Wutanfälle bei einem "Nein" sie fängt des beißen an sobald ich sie beruhigen will.

Habt ihr einen Rat? 😣

Antwort
von kiniro, 57

Erstmal gibt es keine Trotzphase. Deine Kleine befindet sich in der Autonomiephase. Sie lernt sich als eigenständige Persönlichkeit wahrzunehmen.

Möchte sie denn beruhigt werden?
Sie zeigt dir mit ihrem beißen deutlich "ich möchte nicht, dass du mir jetzt zu nah kommst".

Ich finde ja, dass es besser ist eine "Ja-Umgebung" bei Kleinkindern zu schaffen und sich die Neins für wirklich gefährliche Dinge aufzuheben.
Das spart die Nerven der Erwachsenen und unnötigen Frust bei Kindern.

Dass es nicht immer ohne Frust geht, ist mir klar. Aber er muss nicht künstlich gefördert werden.

Ich würde einfach nur in ihrer Nähe bleiben, schauen, dass sie sich (oder andere) nicht verletzen kann und bei Bedarf trösten.
Vor allem aber würde ich mir überlegen, ob ich den Auslöser für das Wütend sein verringern kann.

Darüber hinaus reagieren kleine Kinder heftig, wenn sie hungrig sind, Durst haben oder (über)müde(t), da sie diese Bedürfnisse noch nicht verbal (so gut) äußern können.

Kommentar von MiasMama14 ,

Sie hat wenige neins daher seh ich da kein Problem und logischer weise gibt es trotzphasen. weil ich glaub nicht das meine Mutter meine Schwiegermutter und bekannte sowas nur erfinden.. und sie beisst nicht wenn ich sie direkt berühren will sondern sie nimmt einfach meine Hand und beisst rein.

Kommentar von kiniro ,

Leider wird die Autonomiephase immer noch Trotzphase genannt.
Allerdings hat Jesper Juul eine gute Definition dafür: "Kinder werden autonom und Eltern reagieren darauf trotzig".
Nicht direkt sein Wortlaut, aber sinngemäß.

In welchen Situationen nimmt sie denn deine Hand?
Kleinkinder können gewisse Dinge noch nicht so steuern, wie ältere Kinder.

Antwort
von mirasolita, 91

Bei uns hat es immer gut geholfen, wenn wir unseren Sohn einfach festgehalten haben. Er hat sich in seine Wut immer so reingesteigert, dass er allein nicht mehr rausgeworfen ist. Mein Mann hat ihn dann immer aufs Bett gelegt und hat sich auf ihn draufgehen und beruhigend auf ihn eingeredet. Das hat ihm geholfen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass wir dann nachgegeben haben, aber durch den liebevollen Kontakt und die Sicherheit konnte er Verbote oder Konsequenzen besser akzeptieren.

Kommentar von MiasMama14 ,

Das versuch ich auch nur dann fängt sie an zu treten und zu beißen.. ich weiss jetz nicht ob es daran liegt das mein verlobter nicht mehr so oft hier ist. momentan läuft es nicht so gut Bei uns daher kommt er nimmer jedes Wochenende und ein Freund von mir meinte es könne auch daran liegen so als Verlust.

Kommentar von mirasolita ,

Dann musst du sie gestern halten, so dass sie sich nicht mehr bewegen kann. Es gibt soweit ich weiß sogar Kurse für diese spezielle Technik.

Ja, das kann natürlich sein, dass sie durch euren Beziehungsstress auch belastet ist. Versuche,  sie so gut wie möglich heraus zu halten. Ist er der Vater von  ihr? Dann ist es wichtig, dass er sich trotzdem noch ganz viel um sie kümmert. 

Antwort
von liquidchicken63, 64

Ich könnte mit sowas glaube ich garnicht umgehen. Schonmal mein Respekt. Am Ende würde ich glaube ich zurückbeissen ;D. Ich glaube da musst du einfach stark bleiben. Am ehesten wäre es glaube ich angebracht es einfach zu ignorieren. So lange sie quengelt einfach ignorieren und oft zu ihr sagen du sprichst nur in normalen Ton mit ihr (ich nehme mal an, dass du schon mit ihr redest hahaha)

Kommentar von MiasMama14 ,

Ja ich rede mit ihr sogar sehr ruhig wenn die wieder so durchdreht. nur reagiert sie da nicht wirklich drauf

Antwort
von Hunkpapa, 82

spiele mehr mit ihr. mache purzelbäume vor ihr und handstände, wenn du kannst

Kommentar von MiasMama14 ,

Ich Spiel den ganzen Tag mit ihr. aber sobald ich mich mal hinsetze und sie dann iwas nimmt wie z.b das Handy was sie nicht darf dann fängt sie sofort an zu brüllen und räumt den ganzen Tisch ab. und das is erst seit 2 wochen so.

Kommentar von Hunkpapa ,

da ist guter rat teuer. sie braucht vielleicht ab und zu einen gleichaltrigen Spielgefährten/Gefährtin (aus der Nachbarschaft, kindergrippe, krabbelegruppe ect

Kommentar von kiniro ,

Ich denke nicht, dass sie eine KinderKrippe (Grippe wäre nicht so schön) braucht.

Sie braucht wohl Menschen unterschiedlichsten Alters, die verschiedene Dinge machen.

Kommentar von Goodnight ,

.. und du schaust seit 2 Wochen zu wie dein Kind alles abräumt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten