Frage von jeka1996, 55

Trotzdem nocj versichert?

ich habe letztes Jahr mein abi gemacht und fange im Oktober mit meinem Studium an. nun moechte ich einen teilzeitjob annehmen (20std in der woche) muss ich jetzt aus meiner familienversicherung raus und mich selber versichern?

Antwort
von Apolon, 11

Ja du kannst dich bei der GKV deiner Eltern als Student krankenversichern und zwar in der KVdS.

mtl. Beitrag ca. 85 €.  Voraussetzung du arbeitest nicht mehr als 20 Stunden die Woche. Einkommenshöhe spielt keine Rolle.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 25

Sobald du mehr verdienst als 450,00 € bist du selbst pflichtversichert.

Sie 20 Stunden wöchentlich gelten, wenn du bereits immatrikuliert  bist.

Anschließend kannst du aber wieder familienversichert sein.

Antwort
von kevin1905, 24

Wer mehr als 415,- € p.M. (450,- € bei Minijob) verdient kann nicht familienversichert werden

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 20

Hey jeka1996,

also ab 450,01 € mtl. Bruttolohn bist du selbst renten-, kranken-, pflege- und arbeitslosenversichert! Dies nennt sich "Gleitzone" und näheres kannst du nachlesen in der minijob-zentrale.de bzw. in dem Link hier: www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/22_gleitzone/nod...

PS: Bei 20 Wochenstunden x 4,3 Monate = 86 Stdn. pro Monat sind dies ca. 731 € Brutto bei einem Mindestlohn von 8,50 €/Std.
Damit bist du in der Gleitzone mit deinem Bruttoverdienst zwischen 450,01 und 850 € mtl. Bruttoverdienst.

...muss ich jetzt aus meiner familienversicherung raus und mich selber versichern?

Bei der beitragsfreien Familienversicherung gibt es einen aktuellen Freibetrag von 415 € im Monat oder einen 450-Euro-Minijob!

Gruß siola55

Kommentar von jeka1996 ,

danke :) also muesste ich mich selbst versichern richtig?

Kommentar von siola55 ,

Du mußt dich nicht selbst versichern, sondern dies erledigt dein Arbeitgeber für dich - er muß dich anmelden bei der Renten-, Kanken-, Pflege- und Arbeitslosenversichertung!
Damit erledigt sich die beitragsfreie Familienversicherung bis zum Studienbeginn...

Kommentar von siola55 ,

... ausser du begnügst dich mit einer kurzfristigen Beschäftigung, auch kurzfristiger Minijob genannt, mit max. 3 Monaten oder 70 Arbeitstagen im Kalenderjahr! Diese kurzfristige Beschäftigung ist sozialversicherungsfrei, jedoch nicht steuerfrei und du hättest weiterhin Anspruch auf die beitragsfreie Familien(kranken)-versicherung ;-)

Nachzulesen in der minijob-zentrale.de bzw. in dem Link hier:

www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/06_kurzfristiger...

Antwort
von Annemohn0312, 29

Frage mal beim Arbeitsamt. Wenn du studierst müsstest du über die versichert sein. Ich bin mir aber nicht zu 100% sicher.

Kommentar von siola55 ,

jeka1996 studiert aber erst im Oktober 2016!!! Und familienversichert kann jeka1996 bei mehr als einem 450-Euro-Minijob nicht mehr beitragsfrei versichert sein! 

Kommentar von jeka1996 ,

vielen dank :)

Kommentar von Annemohn0312 ,

Deshalb habe ich auch hin geschrieben dass ich mir nicht sicher bin. Aber gut zu wissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten