Trotz Volljährigkeit Unterhaltsanspruch nach Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung hast du keinen Anspruch mehr auf Unterhalt,zumindest dann nicht wenn du erwerbsfähig bist !

Das Gehalt wird nicht durch zwei geteilt,es wird dann nur auf euren Bedarf angerechnet.

Ob euch Wohngeld zustehen könnte kannst du dir im Internet mit einem kostenlosen Rechner selber berechnen lassen.

Beim ALG - 2 käme es dann darauf an was dein Partner an Brutto und Nettoeinkommen hat,was er monatlich für Aufwendungen wegen der Beschäftigung hat,was du selber an Arbeitslosengeld ( ALG - 1 ) bekommst,was du für Aufwendungen hast ( z.B. KFZ - Haftpflicht / Steuern ) und was ihr an KDU - Kosten für Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du dir die Prioritäten anders setzen, was deine finanziellen Ausgaben betrifft. Arbeitslosengeld ist keine Langzeitlösung, sondern eine Überbrückung. Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast und volljährig bist, musst du irgendwann auch mal erwachsen werden und dein Leben selbst unter einen Hut bringen.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Topfpflanze95
24.10.2016, 13:02

Lächerlich! Ich habe mich bei allen Zeitarbeitsfirmen im Umkreis von 150 km beworben! Auf dem Dorf findet man nicht so schnell arbeit. Meine Priorität ist kein ALG zu bekommen und meine Ausbildung nicht umsonst gemacht zu haben. Hab ich erwähnt dass ich für immer mit Chips auf der Couch sitzen will?! Das hat doch nichts mit meiner Frage zutun!!

1
Kommentar von Menuett
24.10.2016, 13:18

Die Antwort ist eine absolute Frechheit.

0

Nein, Dir steht kein Kindesunterhalt mehr zu.

Wenn ALG1 nicht langt, mußt Du aufstockend ALG 2 beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keinen Anspruch mehr auf Unterhalt von den Eltern, da du deine erste Berufsausbildung abgeschlossen hast.

Du könntest dir bis zur Aufnahme eines Jobs (entsprechend deines Berufs) ggf. einen Nebenjob suchen (im Supermarkt, Zeitung austragen o.ä.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr müsst eure Ausgaben senken. Unterhaltsanspruch hast du keinen mehr, weder gegen Mutter noch Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast bis zu deinem ersten berufsqualifizierendem Abschluss recht auf Unterhalt. Tja, mit deiner abgeschlossenen Ausbildung verfügst du über einen solchen Abschluss und damit ist jegliches Recht auf Unterhalt erloschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung