Frage von Miggs, 16

Kan ich trotz Teilzeitjob noch als Flugbegleiterin arbeiten?

Hallo Ihr, ich arbeite gerade am Flughafen in Düsseldorf (Teilzeit, 65 Stundenvertrag, befristet bis Januar). Jetzt würde ich gerne noch zusätzlich als Flugbegleiterin arbeiten, weil mich das auch total interessiert. Also einfahc um einmal die andere Seite kennen zu lernen. Meine Frage ist nun, ist das möglich, rein rechtlich gesehen? Oder bekomme ich da irgendwelche Probleme? Kann ich meinen Teilzeitvertrag auch nachträglich auf weniger Stunden ändern lassen oder sind die 65 Stunden verpflichtend ?(bis jetzt kam ich immer auf eher 150 Stunden monatlich, also eigentlich stehen die 65 Stunden nur im Vertrag-Praxis sieht anders aus) Und wie ist das bei der Bewerbung, muss ich da sofort anmerken dass ich nicht Vollzeit arbeiten kann? Oder werden Flugbegleiter sowieso nur in VZ genommen? Ich hoffe ihr versteht meine Verwirrung und könnt mir vlt die eine oder andere Frage beantworten. Liebe Grüße

achja und noch dazu: ich würde auch noch gerne nebenher für meinen eig Berufswunsch lernen, meint ihr das wird allgemein zu viel?

Antwort
von rudim1950, 16

Hallo, 

nicht nur Du bist verwirrt, ich auch. Dein TZV endet im Januar, also warum machst Du Dir einen Kopf? Du kannst Dich doch für einen FB-Job ab Februar bewerben. 

Die Auswahl und das FB-Training dauern ihre Zeit, so dass ein Blick auf die entsprechenden Karriereseiten ausreicht. Bei so gut wie allen Airlines in Europa kannst Du Dich ohnehin nur online bewerben und auch Deine Daten speichern lassen. 

Das Problem ist, dass der FB-Dienstplan keine Rücksicht auf Deinen Erst-TZ-Job nimmt. Wie willst Du das unter einen Hut bekommen? Grundsätzlich gilt doch: "Pacta sunt servanda" (Geschlossene Verträge sind einzuhalten).

Und eine nachträgliche Änderung des jetzigen Vertrags macht doch wenig Sinn. Lass Dir die Mehrstunden besser auszahlen oder nimm sie als Freizeitblock. 

FB-Jobs gibt es als VZ oder auch als TZ. Manchmal ist TZ aber auch erst nach einer gewissen Zeitdauer (Seniorität) möglich. Da hilft nur ein Blick auf die Jobseite. Es gibt im Prinzip vier Möglichkeiten: 

1) VZ unbefristet 

2) VZ befristet (bis zum ... ODER auf ... Monate) 

3) TZ unbefristet - s. LH mit 80 % fliegen und 20 % Freizeitblock 

4) TZ befristet (bis zum ... ODER auf ... Monate) 

Und für Deinen eigentlichen Beruf lernen? Was soll das denn sein? Dann mach doch gleich eine Lehre oder ein Studium, danach bist Du frei in Deiner Entscheidung, wie es weitergehen soll. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten