Trotz soziale Fachhochschulreife kaufmännischen Beruf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum sollte eine zweijährige Fachoberschule hinderlich sein für eine kaufmännische Ausbildung? Du kannst aber stattdessen auch zuerst eine kaufmännische Ausbildung machen und danach die Fachhochschulreife Wirtschaft an einer einjährigen Fachoberschule machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar! Du kannst es trotzdem versuchen, du hast dann zwar nicht die selben Chancen wie wenn du erst auf einer kaufmännischen Schule wärst, aber du kannst es trotzdem versuchen, da die Möglichkeit besteht und außerdem sehr hoch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von magicalmind
25.02.2016, 16:28

Ich habe eben wie gesagt Angst nicht angenommen zu werden, aber weiß nicht mal ob mir der Unterricht an einer sozialen Schule gefallen werden. Danke!

0

Klar kannst du das - vorausgesetzt du bringst glaubhaft rüber, dass du den Beruf machen willst :)

Gegenfrage: Was meinst du mit kaufmännische Schule? Die Berufsschule, die zur Ausbildung gehört oder das BK?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von magicalmind
25.02.2016, 16:29

Das BK, hast du vielleicht Erfahrung damit würde paar Fragen stellen

0