Frage von PlayboyA, 34

Trotz sicherer FSJ-Stell noch andere Einrichtungen besuchen. Stufenleiter ist dagegen?

Hallo Leute, ich habe eine Frage. Ich werde nach den Sommerferien ein FSJ machen und dafür eben die Schule nach der 11. Klasse abbrechen. Da das alles ganz schön kurzfristig ist, habe ich jetzt in den letzten Wochen ein paar Stunden in der Schule gefehlt, eben wegen den Bewerbungsgesprächen.

Gestern wollte ich dann eine Beurlaubung in der Schule abgeben, aber die Stufenleitung weigerte sich, mir diese zu unterschreiben, weil ich eine sichere Stelle habe. Ich werde natürlich trotzdem zum Gespräch gehen, da ich nicht einsehe, dass die mir das verbieten wollen. Immerhin ist diese Stufenleitung generell dagegen, dass ich von der Schule gehe bzw die Tatsache, dass ich bereits eine Abmeldung eingereicht habe, scheinen sie auch zu ignorieren.

Deswegen möchte ich euch fragen: Findet ihr es okay, wenn man sich trotz einer Zusage noch andere Stellen angucken will?

Antwort
von Merlin19, 21

Wenn die Schule den Eindruck hat, dass du dir Vorstellungsgespräche holst um befreit zu werden und gar keine Interesse mehr, Gründe für den anderen Job hast, dann darf sie das sehr wohl blockieren.

Antwort
von BalisongOwner, 17

schule für ein fsj abzubrechen ist allerdings auch eine sehr bescheidene idee

aber dann kack doch einfach auf sie, du brauchst sie doch nicht mehr, ist doch völlig egal, was die wollen

Kommentar von PlayboyA ,

Das war vielleicht etwas falsch von mir formuliert. Ich will die Schule so oder so abbrechen, da ich das psychisch einfach nicht mehr packe. Dafür mache ich dann eben das FSJ.

Kommentar von BalisongOwner ,

das ist bescheuert

schule ist 1 mrd mal besser als ein fsj

man packt sie nicht, wenn man wirklich zu dumm ist, andere ausreden zählen nicht

aber wenn das deine entscheidung ist, würde ich auf sie kacken, weil sie eh dann unwichtig sind

Antwort
von Schaco, 26

Völlig ok und das sollte die Schule auch einsehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community