Frage von abc1234ld, 78

Trotz Ritznarben zur Polizei?

Hey, ich bin 2017 mit der Schule fertig und mein Traum wäre es, zur Polizei zu gehen. Leider beschäftigt mich auch im Moment meine Vergangenheit noch ziemlich, ich arbeite in einer Therapie aber gerade alles auf. Leider bin ich auch der Selbstverletzung verfallen und mein kompletter linker Unterarm weist auf allen Seiten gut sichtbare Schnitte auf. Hätte ich mit solchen Narben überhaupt eine Chance, bei der Polizei angenommen zu werden? LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von furbo, Community-Experte für Polizei, 72

Kann man schlecht sagen, ob du mit deiner Vorgeschichte angenommen wirst. Bei der ärztlichen Untersuchung werden die Narben sicher auffallen und er wird dich dazu befragen. Wenn du den Doc überzeugen kannst, dass das alles Vergangenheit ist und du einen gefestigten positiven Charakter hast, könnte er auch ein positives Votum abgeben.

Ich würde es jedenfalls versuchen, auch wenn es schiefgeht, du hast es versucht. Von vornherein aufgeben wäre noch ärgerlicher, denn dann fragst du dich die nächsten Jahre immer wieder, ob es nicht doch geklappt hätte...

Es kommt auch drauf an, in welche Polizei du willst. Bei der Bundespolizei wird sehr dringend Personal gesucht, dort ist man gewillt, auch mal ein Auge zuzudrücken.

Antwort
von abc1234ld, 78

Liebe Leute,

ich bin in keinerlei Hinsicht derart gestört, dass man mir keine Waffe amvertrauen könnte, da ich damit eventuell mir selbst oder anderen Schaden zufügen könnte. Traurig, dass man gleich in eine Schublade gesteckt wird, wenn man erwähnt, dass man Probleme mit SVV aufgrund einer nicht besonders schönen Kindheit hat.

Kommentar von Marbuel ,

SVV ist aber schon ein ganz erhebliches Problem. Völlig egal, ob du glaubst, dass man dir eine Waffe in die Hand geben könnte. Ich bin der Meinung, dass Leute mit solchen Problemen nichts bei der Polizei verloren haben. Ist nicht böse gemeint, aber einfach meine Meinung. Wünsche dir dennoch alles gute für deine Therapie.

Antwort
von Mondmayer, 62

Ganz ehrlich und ohne dir Persönlich etwas zu wollen. Ich hoffe nicht.

Der Polizeialltag ist sicherlich nicht einfach und beschneidet täglich die Persönlichkeitsrechte von Menschen im erheblichen Maße. Man trägt - mit der Macht die damit verbunden einhergeht - eine große Verantwortung.

Ein Polizist sollte charakterlich resistent sein gegenüber äußerlichen und auch innerlichen Einflüssen - soweit dies geht.

Wenn ich über die Straße gehe und kontrolliert werde, dann möchte ich - so leid mir dieses zu sagen tut - nicht von einem labilen Polizisten kontrolliert werden. Wie sollte sie oder er mich kontrollieren, wenn sie oder nicht einmal die kontrolle über sich selbst hat?

Antwort
von keinHeuchler, 60

Ich habe mich viel mit Psychologie beschäftigt. Versucht das Verhalten dermenschen zu studieren. Und bin zu dem Entschluss gekommen das alles was zählt Liebe ist.

Es ist die Heilung für alles. auch für deine Vergangenheit.

Wenn du es noch tust hör nun damit auf. Wage den Schritt in eine neue unbekannte Zukunft. Atme tief ein. und bei ausatmen denkst du daran wie deine Vergangenheit mit jedem ausatmen von dir geht.

Es ist nicht wichtig was du warst, wichtig ist nur was du jetzt bist.

Antwort
von ES1956, 57

Klar, weil dir jemand eine Dienstwaffe anvertraut *

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten