Trotz Narben selbstbewusst sein?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich hab ganz viele Leberflecken. Teilweise echt große, vor allem am Rücken bis kurz über den Po. Ist zwar nicht meine Schuld, aber ich find die furchtbar. Hab mich lang nicht vor Männern ausziehen wollen.
Aber ich hab einfach durch positive Reaktionen und Komplimente gelernt, dass so etwas meist nur einen selbst stört. Mich stören die 'Makel' anderer Leute ja auch nicht. Im Prinzip stört man sich nur an seinen eigenen Fehlern. Keiner wird dich deshalb verurteilen, außer du selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo NichtWieIhr,

Selbstbewusstsein braucht gar nichts mit dem Körper zu tun haben, sondern Selbstbewusstsein ist auch eine Lebenseinstellung.

Wenn Du Dich auf die Narben beschränkst, die Deinen Wert darstellen, dann wird es nötig sein, einen anderen Blickwinkel auf die Narben zu bekommen. Also diese nicht als "Laster" ansehen, sondern als .....
... Stolz, dass Du diese Zeit überwunden hast
... Hauszeichen (andere tragen Tattoos .... aber auch Brandmarkel. Gut, gewiss in anderer Form .... und doch ist bei Kunst 'keine Grenze gesetzt'.)

Andere haben eine "zu große Nase" oder "zu kleine Ohren" oder sind anders unzufrieden mit sich selbst. Und hier denke ich an Mike Krüger.... unter anderem ist seine Nase sein Markenzeichen. Mit einer anderen Nase wäre er nicht mehr der "Mike Krüger", wie man ihn kennen würde.

Ohne Narben würde auch bei Dir ein großer Teil Deines Sein verloren gehen. Natürlich sind es hier eher vielleicht "Schattenseiten". Und doch kann es als Stärke angesehen werden. Schließlich hast Du die vielerlei Kämpfe gewonnen, die Du in Dir - und auch in der Welt bestimmt hast austragen müssen.

Nun darf eine neue Seite - ein neues Kapitel angefangen werden. Aus Erfahrungen wird gewachsen. Sei Selbstbewusst. Und wenn Du Dich nicht auf die Narben beschränkst, Dich nicht damit definierst, dann wird es auch kaum ein Anderer tun. Sie gehören zu Dir. Und wenn Dich jemand fertig machen mag deswegen (Dich als *schwach* oder *instabil* darstellen möchte), dann ist das seine Wahrnehmung und braucht nicht Deine sein. Du weißt, was in Dir steckt. 

Hab' Mut Deinen Weg zu gehen. Und finde Dinge, die Du mehr in den Vordergrund stellen magst, als die Narben. Außer dann, wenn Du die Narben mehr 'in den Vordergrund' rücken magst. Vielleicht auch, um anderen keine "Angriffsfläche" zu bieten. Aber diese wird es kaum geben, wenn Du Dich selbst mit den Narben angefreundet hast.

Lieben Gruß an Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt nehm dir mal ein paar Sekunden und les dir das durch. Bevor wir anfangen, lächle. Richtig lächeln. Und jetzt hör mir zu. Du bist mit oder ohne Narben wunderschön und du kannst stolz sein aufgehört zu haben. Die Narben gehören nunmal zu dir, zu deiner Vergangenheit. Aber sie zieren halt nur deine Vergangenheit und deinen Arm. Sie sollten nicht deinen wunderschönen Charakter prägen. Klar, vielleicht ist dein Charakter nicht rein. Aber jeder hat schlechte Seiten. Geh mit erhobenen Kopf raus und zeig das du stolz bist. Du hast es alleine durch gestanden und das schaffen nicht viele. Und es gibt keine Anleitung dafür Selbstbewusst zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Narben machen Menschen einzigartig und erzählen ihre Geschichte. Sie gehören zu dir sowie die Vergangenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vo verbrennungen habe ich keine ahnung aber auch nach 3/4 jahren können narben noch blasser werden. Wenn einige sehr auffällig sind und andere daneben nicht so leicht zu erkennen sind kannst du ja anderen erzählen die kommen von einem unfall oder so aber ob mann das glaubt kann ich nicht sagen ich weiß nicht wie dein arm aussieht.

Ansonsten kann mann darüber Tattos stechen lassen(bei einem guten tätowierer, denn viele können das auf narben nicht) oder du kannst sie weglasern lassen aber das kostet beides geld und tut weh.

wenn du sie behälst und sie nicht mehr verblassen must du nicht nur damit umgehen können sondern auch überlegen ob du es deiner familie und kindern erzählst(fals du mal heiratest)

ich finde es nicht schlimm narben zu haben du warst jung und hast nicht über die folgen nachgedaxht aber iele behandeln dich einfach anders wenn se sowas von dir wissen ud einige können damit nicht umgehen. deshalb must nicht nur du damit leben können sondern auch überlegen wie du damit vor deinen freunden partnern umgehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich bin 17 und habe dasselbe Problem. Ritzen liegt bei mir mehr als eineinhalb Jahre zurück. Ich habe auch am rechten arm narben und an beiden unterschenkeln. Lösung? Tu einfach so, als hättest du die narben nicht! Das macht dich automatisch selbstbewusster, weil du durch das tragen von t-shirts, tops etc nicht mehr darüber nachdenkst, wie du das verstecken musst. Außerdem, was will man bei 30 grad im Sommer machen? :)
Und du bist nicht die einzige mit solchen Narben! Die Gesellschaft ist daran gewöhnt. und solange du weiße narben hast und keine frischen wunden, dann sieht man auch dass du es nicht mehr tust! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ist nunmal passiert. Es bitter zu bereuen bringt mir auch nicht's. Also lebe ich damit."

So denke ich darüber. Hab schon genug Probleme und brauche so was nicht. Klar ist es blöd immer zum Vergleich den unversehrten Arm zu sehen, aber ist nunmal so. Fertig. Es ist nun ein Teil von dir. Wie ein dritter Arm oder so😅Das bist du. Eben dein kleiner Makel. Das macht dich nicht weniger liebenswert. Vlt eher interessant, weil man die Geschichte dahinter wissen möchte.

Und ganz ehrlich: Wer ist denn schon perfekt? Jeder hat seine Macken und Fehler. Und das ist doch auch gut so. Genau das macht uns doch menschlich. Oder?

Also fang am besten an diese Narben als ein Teil deiner Vergangenheit zu lieben. Jetzt sofort!;) Das Leben ist viel zu kurz um in ihr nur die Vergangenheit zu bedauern.
Sieh's einfach positiv:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu kann ich nur Khalil Gibran zitieren, der sagte:

"Das Leid brachte die stärksten Seelen hervor. Die allerstärksten Charaktere sind mit Narben übersät."

Dem kann ich nur zustimmen.

Ich schneide seit über 10 Jahren nicht mehr und davor recht lange... Ich mag meine Narben und würde sie auch von einer guten Fee nicht entfernen lassen.

Sie zeigen, dass es harte Zeiten gab und ich sie überstanden habe. Nicht nur die alten Narben, dass es diese Zeiten gab, sondern auch dass es keine Frischen gibt, dass das hinterher mir liegt.

Sie gehören zu mir wie meine Augenfarbe, meine Haarfarbe, meine Hautfarbe und meine Muttermale. Sie sind Teil von mir und meiner Identität.

Ich habe nie einen Hehl darum gemacht, sie nie versteckt aber auch nie extra präsentiert. Trotzdem immer offen damit umgegangen, normal eben, und es auch erklärt, wenn jemand gefragt hat. Und habe diesen Umgang damit auch nie bereut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Narben, mein Körper ist praktisch voll davon, trage ich wie eine Rüstung. Sie sind ein Zeichen meiner physischen und psychischen Stärke.

Ich war 2mal klinisch tot, habe 2 Versuche hinter mir und ich habe eine vernarbte Zunge, die ich mir damals regelmäßig blutig gebissen habe, um zu spüren, dass ich lebe.

Meine Narben bezeugen, dass ich die härtesten Zeiten überstanden habe, dass ich eine Stärke aufweise, die nur wenige in meinem Alter, mit 20, besitzen. Wer darüber lacht, soll das alles tragen, was ich trage, das wird er nie können. Wenn ich ins Wanken gerate, denke ich:

Meine Rüstung ist schwer, doch hart und kein Speer kann sie durchdringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst mir möglicherweise immer noch sehr egozentriert zu sein, so wie früher auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung