Frage von Christiane286, 43

Trotz Minijob zu viel Geld abgezogen . Was kann ich tun?

Habe am 1.8.2015 einen Minijob angenommen.Arbeitsvertrag und sonstige Unterlagen alles soweit abgegeben bei der ARGE? Erst nach einem 1/4 wurde alles bearbeitet. Fast 300,.€ abgezogen auf einmal ? Die Miete zu überweisen kann ich nicht im Moment. Zudem bin ich auf lebensnotwendige Medikamente angewiesen . Habe da vorgesprochen. Aber die stehen auf stur. Das kanns ja wohl nicht sein . Bin gestern durch die Nicht Einnahmen von den Medikamenten schon zusammen gebrochen. Kann auch leider nicht mehr durch eine große OP am Knie voll arbeiten. Was kann ich tun ??

Antwort
von Hausi06, 20

Hi, erst mit dem Vermieter reden das er sich Gesulden soll mit der Miete da sie sich Verspätet.  Geh zu Arge und hol dir Darlehen, das Kriegsrecht Aufjedenfall und abzählen kannste in kleinen Raten ab 5€.  Ich bin kein Fan von Minijobs du hast die Pflichten eines normalen Arbeitnehmers aber nicht die Rechte. Wenn du chronisch krank bist hast du recht auf Befreiung auf Zuzahlung. Der liegt momentan bei 1%.  Und mit Jobs würde mit deinem Berater reden und auf eine Weiterbildung oder sogar eine Umschulung pochen.

Antwort
von viomio82, 34

Ich meine die Grenze liegt bei 168 Euro was Du zusätzlich zum Alg dazuverdienen darfst. Alles andere wird abgezogen.
Und je nachdem wieviel Medikamente Du brauchst gibt es auch noch die Möglichkeit eines Befreiungsausweises für die Zuzahlungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten