Frage von Summsummm, 121

Trotz Laufen nicht abgenommen, warum?

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal ne Frage zum Laufen.

Vor genau 7 Wochen habe ich angefangen regelmäßig zu laufen und mich gesünder zu ernähren um mein Gewicht zu reduzieren.

Ich habe in der ersten Woche an einem Mittwoch mit einem Gewicht von 67,1 kg angefangen, bei einer Körpergröße von 157cm. Ich wiege mich jeden Mittwoch morgen nach dem Aufstehen.

Gestern war die 7. Woche und die Waage sagt, 63,7 kg. In der 6. Woche wog ich 63,4 kg.

Nun meine Frage : Zwischen der 6. und 7. Woche bin ich 3 Mal à 10km am Stück gelaufen, immer unter 1h 20min. D.h. ich bin in 7 Tagen insgesamt 30km gelaufen und habe innerhalb einer Woche trotzdem nicht abgenommen, sogar 300gr zugenommen.

Woran liegt das? Meine Motivation ist gerade wirklich im Keller :/

Antwort
von igelball, 28

Du solltest das Ganze nicht so mathematisch betrachten und dich nicht nur auf Zahlen konzentrieren, denn die haben letztendlich wenig Aussagekraft. Wichtig ist vor allem, dass du körperlich einen Fortschritt spürst, also leistungsfähiger beim Laufen wirst und sich dein Körper langsam ein sportlicheres Aussehen annimmt. Auch benötigst du ein wenig Geduld. Ein athletisches Äußeres bekommt man nicht innerhalb von ein paar Wochen, es sei denn, man hat eine sehr günstige genetische Veranlagung. Es kann schon ein paar Monate dauern, bis man die ersten Bemerkungen/Komplimente von der Umwelt bekommt, wie gut man sich körperlich entwickelt hat.

Das Körpergewicht allein sagt wenig über den sportlichen Fortschritt aus. Es gibt einige Faktoren, welche zu einer höheren Zahl auf der Waage führen, obwohl man trotzdem leistungsfähiger geworden ist und an Körperfett verloren hat. Muskelmasse bringt Gewicht auf die Waage, ebenso die Glykogenspeicher (Kohlenhydratspeicher in Muskeln/Leber als schneller Energielieferant, gerade bei Ausdauersportlern sehr ausgeprägt) und natürlich ein erhöhter Wasserhaushalt des Körpers. Ebenso zu recht großen Gewichtsschwankungen führt der Magen-/Darminhalt. Gerade dann, wenn man viel Ballaststoffreiches wie Vollkornprodukte, rohes Obst/Gemüse, Nüsse und Hülsenfrüchte isst, was alles schwer verdaulich ist und lange in Magen/Darm liegt, erhöht sich das Gewicht allein schon dadurch, dass man einfach mehr unverwertete Nahrung im Körper hat.

Vielleicht als Beispiel aus meiner eigenen Erfahrung: An heißen Tagen mit hoher Luftfeuchtigkeit habe ich nach einer langen Sporteinheit teils zwei bis drei Kilogramm weniger Gewicht auf der Waage als vor der Sporteinheit, allein durch den Verlust an Wasser und Glykogen. Wenn ich zum Abendessen viel Gemüse gegessen habe, dann habe ich am nächsten Morgen gerne mal ein  Kilogramm mehr Gewicht als wenn ich nur helle Nudeln oder Pizza gegessen habe, was viel leicht verdaulich ist. So können über die Tage hinweg also recht extreme Gewichtsschwankungen entstehen, ohne dass sich am Körper tatsächlich etwas ändert.

Meine Empfehlung ist also: Wiege dich einfach nicht so oft oder noch besser, stell die Waage komplett in die Ecke und benutze sie gar nicht, es sei denn, du brauchst sie unbedingt als Motivationshilfe. Die Gewichtsentwicklung im Laufe von ein paar Tagen oder einer Woche ist völlig unbedeutend, weil man wegen der oben genannten Faktoren auch mal mehr wiegen kann als vorher, obwohl man trotzdem an Fett verloren hat. Mehr Aussagekraft hat es, wenn du dich vielleicht alle zwei bis drei Wochen wiegst und dann die Werte vergleichst, weil dann tägliche Schwankungen nicht mehr so sehr ins Gewicht fallen.
Letztendlich aber ist es viel wichtiger, dass du dich in deinem Körper wohl fühlst und die mit deinem Körper zufrieden bist. Was interessiert denn schon irgendeine Zahl? Wenn dich jemand von außen sieht, dann sieht er ja nicht die Zahl, die deine Waage anzeigt, sondern deinen Körper und dein Gesicht. Und wenn du sportlicher/straffer wirst, dann wird das deiner Umgebung auch auffallen, selbst dann, wenn sich dein Gewicht nicht ändert.

Was man einzig vielleicht ändern könnte: Versuche, dein Trainingsprogramm etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Also nicht immer nur jedes Mal die 10 Kilometer abspulen, sondern vielleicht auch mal nur 5-8 Kilometer, aber bei höherem Tempo, dafür nächstes Mal dann 13 Kilometer, aber in langsamer Geschwindigkeit. Oder zwischendurch mal schwimmen, spazieren gehen, bisschen Gymnastik, eine Ballsportart spielen oder auf was du auch immer Lust hast. Wenn du nicht ab und zu neue Trainingsreize setzt, dann gewöhnt sich dein Körper irgendwann an die Art der Belastung und die körperliche Weiterentwicklung stagniert dann möglicherweise.

Kommentar von Summsummm ,

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort! 

Jetzt sind mir einige Sachen klarer geworden.
Den Tipp die Waage einfach mal wegzustellen werde ich so annehmen und wie du es gesagt hast einfach weiter machen, mich gesund ernähren und auf meinen Körper hören. Ich werde die Waage dann das nächste Mal in 4 Wochen auspacken :)
Du hast Recht, ich fühle mich inzwischen viel wohler und schaue mich viel lieber im Spiegel an. 

Liebe Grüße!

Kommentar von igelball ,

Gerne doch. Hab auch nochmal meinen Beitrag bearbeitet und noch einen kleinen Tipp zur Gestaltung deines Sportprogramms ergänzt. Nur für den Fall, dass du den Beitrag gelesen hast, bevor ich ihn bearbeitet habe.

Ich wünsche dir in jedem Fall weiterhin viel Erfolg. Einfach weiter am Ball bleiben, dann wird der Rest schon! Versuch einfach, etwas entspannt zu sein, sowohl in Sachen Gewicht als auch in Sachen Ernährung. Man darf auch mal von der Ideallinie abweichen. Wenn man zu sehr nach Plan oder nach "Regeln" vorgeht, dann erzeugt das möglicherweise Stress und das kann die körperliche Weiterentwicklung behindern. Oder man ist frustriert und hört am Ende komplett mit dem Sport auf, weil nicht alles nach Plan läuft. Diesen Fehler habe ich selbst früher auch zu oft gemacht.
Auf sein eigenes Körpergefühl zu hören, wie du es selbst geschrieben hast, ist immer am besten.

Kommentar von Summsummm ,

Habe den Beitrag nochmal gelesen ;) Ja das stimmt wohl, gerade im Sommer könnte ich auch schwimmen gehen. Danke für die Tipps beim Laufen! Ich werde das im Hinterkopf behalten und jedes Mal wenn ich "frustriert" bin daran denken, dass es schon super ist dass ich so viel Sport mache und mich gesund ernähre :) 

Antwort
von Trapper10, 27

...man.. man.. man.. da kann man ja nur mit dem Kopf schütteln .Einige leben jahrelang von schlechter Ernährung und meinen, wenn man dann mal ein paar Runden durch den Park rennt und ein paar Wochen mal etwas gesünder lebt,...damit sofort die absolute Traumfigur..oder Gewicht zu erhalten !! Sowas kann und wird Jahre dauern und Dein Gewicht wird auch wohl nicht weniger werden, sondern gleich bleiben oder sogar mehr werden, da Du Fett abbaust, dafür aber Muskelmasse aufbaust ! Dafür bekommst Du aber `n tolle ..durchtrainierte Figur ohne die Fettpolster, die Dein Körper auf keinen Fall anlegt ! Auf die Ernährung mußt aber achten...viel Salate...usw.. einfach gesünder Leben,dann wird`s was und Du bekommst Spaß am Laufen !!

viel Erfolg und LG.

Kommentar von Summsummm ,

Danke für deine Antwort, trotzdem muss ich sagen dass ich hier nicht von Traumfigur geredet habe. 

Ich wollte lediglich sachlich und normal wissen, wie es dazu kommen kann, dass ich in einer Woche obwohl ich viel laufen war zugenommen habe und nicht abgenommen habe. 
Ist doch toll, dass ich nach langer Zeit anfange gesund zu essen und mich zu bewegen. Und da ich noch nicht viel Erfahrung und Ahnung davon habe ist es doch selbstverständlich dass ich die ein oder andere Frage hab zu Dingen die ich nicht verstehe oder die mir komisch vorkommen. 
Danke, ich werde auf jeden Fall dranbleiben und habe auch Fotos aufgenommen, damit ich die Veränderungen auch visuell erfassen kann und nicht nur der Zahl auf der Waage vertrauen muss. 

Liebe Grüße 

Antwort
von dream2Bhappy, 44

Manchmal ändert sich das Gewicht auch wegen dem Salzgehalt des Körpers. Hast du vllt besonders salzig gegessen? Außerdem kann es auch daran liegen, dass du auch deine Tage hattest. Mach dir nichts draus, 300gr sind ja kein Weltuntergang...

Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und viel Erfolg, das packst du schon:)

Kommentar von Summsummm ,

Ich habe gestern Abend Gemüse gegessen und es war schon eher salzig, ja. 

Vielen Dank, ich bleib auf jeden Fall dran ! :)

Antwort
von UnknownUserxxx, 23

Vielleicht hast du auch Beinmuskeln aufgebaut und deswegen "zugenommen" außerdem 4 Kilo in 7 Wochen ist echt gut.

Antwort
von Michii2k16, 5

Muskeln sind schwerer als Fett.. Eventuell hast du Fett abgebaut, jedoch Muskeln aufgebaut durch das Laufen.

Antwort
von Stevie85, 37

Das kommt sicherlich auch immer auf die Situation drauf an. Wenn Du kurz vorher ein Liter Wasser getrunken hast, "trägst" du ja auch 1 Kilo mehr mit dir rum. Somit variiert das ja eh immer ein wenig. Ansonsten kann hier natürlich auch ein gewisser Muskelaufbau stattfinden und Muskeln sind nun mal schwer. Du hast ja im allgemeinen schon abgenommen, somit ist das doch top.

Kommentar von Summsummm ,

Hm, aber ich wiege mich immer morgens direkt nach dem Aufstehen. Also immer auf nüchternem Magen und davor gehe ich immer erst aufs Klo. Danke trotzdem :)

Antwort
von Pestilenz3, 59

Trotzdem Zuviel gegessen oder hast gewicht in muskeln bekommen :-)

Kommentar von Summsummm ,

Ich zähle keine Kalorien aber ich esse eigentlich sehr gesund.
Ich ernähre mich vegan und esse keine Fertigprodukte. Koche immer frisch, sehr viel Obst und Gemüse. Eher mehr Gemüse.
Morgens 40g Haferflocken mit Reismilch und 2 Portionen Obst. 
Mittags viel Gemüse und als Beilage Kartoffeln/Reis/Vollkornnudeln.
Abends keine Kohlenhydrate, angedünstetes Gemüse oder Obst. 

Antwort
von DjangoFrauchen, 44

Vermutlich hast Du Muskulatur aufgebaut und Muskeln sind schwerer als Fett.

Antwort
von Lachsnacken123, 53

hast du diese woche ständig ein kcal-defizit gehabt?

evtl hat sich dein stoffwechsel an die neuen umstände gewöhnt und du müsstest sie mal wieder senken.

Kommentar von whisper22 ,

Zudem kommt auch noch der Muskelaufbau dazu, Muskeln sind schwerer als Fett.

Kommentar von Lachsnacken123 ,

eine im gewicht so stark bemerkbare muskelmasse baut man nicht innerhalb so kurzer zeit mit laufen auf.

Antwort
von Wernerbirkwald, 27

Laufen,ja oder nein.

Es ist egal,was du machst,du kannst nur abnehmen,wenn du weiger Kalorien in deinen Mund steckst,als dein Körper verbrennt.

Kommentar von Summsummm ,

Danke.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Du sagst,du hast nicht abgenommen,und fragst woran es liegt.

Ich habe dir gesagt,du nimmst zuviel Kalorien zu dir,ist das so schwer zu verstehen?

Kommentar von Summsummm ,

Hä? Ich hab doch Danke gesagt :/

Antwort
von DANIELXXL, 18

Ernährung...?

Kommentar von Summsummm ,

Viel Gemüse, Obst, komplexe Kohlenhydrate. Außerdem vegan und keine Fertigprodukte, sondern immer frisch gekocht. 

Kommentar von DANIELXXL ,

Das ist ja alles schön und gut aber um abzunehmen braucht du ein Kaloriendefizit.
man kann auch gesund zu viel essen.

Du musst weniger essen als du verbrennst um abnehmen zu können.

An mangelndem Sport liegts bei dir wies aussieht nicht, aber wenn du ein Kaloriendefizit hättest würdest du definitiv abnehmen.

Kommentar von Summsummm ,

Okay vielen Dank, darauf werde ich in Zukunft auch achten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten