Frage von aknoz, 18

Trotz Krankengeld in eine andere Stadt ziehen?

Hallo Liebe Leser, wär super wenn ihr mir behilflich sein könntet.

Ich bin seit 2011 in einer Firma tätig, jedoch seit März 2016 wegen Burnout/Angstzustände krankgeschrieben und beziehe KG. Ich bin immernoch bei der Firma tätig, unbefristet und mein Arbeitsvertrag wurde nicht gekündigt.

Ich möchte gerne von München nach NRW ziehen, weil es mir dort besser geht, Familie, Freunde etc. Wohnung etc steht schon.

Nun meine Fragen:

Wie muss ich vorgehen? Wie läuft das mit der Krankenkasse ab? Muss ich meinem Arbeitgeber Bescheid geben? Zahlt die Krankenkasse weiterhin mein Geld?

Danke für die Infos im Voraus :)

Antwort
von sassenach4u, 4

Deinem Arbeitgeber musst du deine neue Anschrift schon mitteilen. Wie willst du denn von NRW aus in München arbeiten, wenn du wieder gesund bist?

Die Krankenkasse muss auch informiert werden. Die Zahlung des Krankengeldes hängt nicht vom Wohnort ab.

Antwort
von eulig, 4

wo du wohnst ist der Kasse egal. sie benötigt nur die neue Adresse und falls du die Bank auch wechselst, dann auch die neue Bankverbindung für die Krankengeldzahlung.

dein Arbeitgeber benötigt auch deine neue Anschrift.

du musst dir allerdings auch nen neuen Arzt suchen, dem du dann die komplette Vorgeschichte erklären musst und der dir dann auch die weiteren Krankmeldungen ausstellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten