Frage von Minela12, 46

Trotz Katzenallergie Katze behalten?

Hallo, ich habe seit fast 8 Jahren eine Katze. Seit längerer Zeit leide ich unter Atemproblemen in manchen Situationen. Mein Arzt hat mir dann mitgeteilt, dass es sich um Asthma handelt. Ich habe einen Allergietest gemacht und dabei kam raus, dass ich sehr allergisch auf Katzen bin. Ich war bis jetzt noch nicht beim Arzt, aus Angst er würde mir raten, dass ich meine Katze weggeben müsste. Aus meinem Umfeld kann leider keiner nachvollziehen wie schwierig diese Situation für mich wäre wenn es wirklich dazu kommen müsste, dass ich sie hergeben müsste. Hat vielleicht schon jemand so etwas durchgemacht? Oder ist bei jemanden die Allergie sogar nach einer Zeit weggegangen?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von LeCux, 19

Es kommt natürlich auf deine eigene Reaktion des Körpers an. Wenn Du auf deine eigene Katze stark reagierst, dann wird es leider nicht gut werden...

... aber, ich habe auch eine Katzenhaarallergie und hatte selbst jahrelang eine Katze und mit ihr keine Probleme, wohl aber mit fremden Tieren, an die ich mich nicht gewöhnt hatte.

Höre da ein bischen auf Dich selbst - und sauge z.B. täglich alles ab, damit die Anzahl der Haare gering bleibt und die Allergenbelastung nicht zu hoch. Eventuell sollte das dein Partner übernehmen.

Wie gesagt aber ist das keine Garantie - aber versuche es, sinnvoll kann noch sein, den Stubentiger aus dem Schlafraum zu verbannen.

Alles gute!

Antwort
von Kronz, 14

Ich hatte früher Allergien auf fast alles, was getestet wird.

Ich hab dann 1 Jahr lang Akkupunktur machen lassen gegen die Allergien und ich bin bis heute praktisch allergie-frei (bin 29, Akkupunktur mit 14 Jahren) - ich kanns empfehlen!

Antwort
von Willothewisp, 26

Durch meine Schwester weiß ich, dass Allergien sich im Laufe der Zeit verändern können. Sie kriegt in regelmäßigen Abständen neue Allergien hinzu und / oder reagiert auf Lebensmittel plötzlich nicht mehr allergisch.

Aber dennoch solltest du damit nicht Spaßen. Ich kann verstehen, dass du an deiner Katze hängst und sie nicht abgeben möchtest.

Aber deine Gesundheit sollte hier vor gehen.

Rede mit deinem Arzt darüber. Es gibt heutzutage Möglichkeiten eine Desensibilisierung zu machen, die gute Aussichten auf Erfolg bietet.

Lass dich einfach beraten.

Antwort
von barbarinaholba, 15

Mit Asthma ist leider nicht zu spaßen. ...deine Allergie hat sich vermutlich über die Jahre entwickelt.....

Sowas ist bekannt

Tausche dich mit Betroffenen aus.. denen es ähnlich geht...

Antwort
von yatoliefergott, 10

Du kannst deine Allergie durch Medikamente lindern und wenn du Glück hast verschwindet die Allergie ganz schnell wieder. Google auch mal bioresonanztherapie. Wenn es wirklich nicht gehen sollte, dann gib die Katze jemandem aus deinem Umfeld. Dort kannst du sie dann besuchen und weißt auch, dass sie in guten Händen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten